Beiträge von Brickboris

    Also ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass das Set gut ankommen wird. Von der Serie haben viele noch nicht mal gehört. Keine Ahnung, wer von lego auf die Idee kam, ein Set von einer Reality TV Show zu machen.

    So, und so sieht das Ganze dann aus, wenn es fertig ist. Alles was schwarzer Boden ist, werde ich dann noch mit Slope-Platten bedecken, wie eine Art Mosaik. Ich weiß bloß noch nicht, ob ich hellgraue oder dunkelgrauen Slopes benutzen soll. Was sagt ihr dazu?

    Als Nächstes folgt erst einmal der größte Teil des Projekts: Rock Work, Baby!

    Und ran an die Wäsche!

    So, jetzt, da ich die Häuserchen fürs Erste hab, geht's ans Eingemachte. Damit meine ich den Boden. Das finde ich immer am allernervigsten. Einmal erzählt, und schon is alles hin. 😅

    Für den Boden der Stadt habe ich erst einmal eine schwarze Platte mit der Snot-Technik gebaut. Damit ich den Keller der Schmiede allerdings sinnvoll unterbringen kann, musste ich alles erstmal um vier Steine und ne Platte anheben. Klingt nervig, war es auch. Aber jetzt ist es ja geschafft.

    So, was machen Zwerge außer Schmieden, Edelsteine schlürfen und sich gegenseitig auf die Birne hauen? Richtig: Sich hemmungslos besaufen. Also muss eine Taverne her. Die hier ist zwar nur eine Kleine, aber meine Zwerge sind ja auch nicht die Größten. Vielleicht beleuchtet ich sie sogar noch. Hab ich noch nicht so ganz entschieden. Ich nenne sie jetzt einfach mal "Zum tropfenden Fass".

    Was ich mir bei diesem Haus überlegt habe, ist, welchen Architekturstil ich jetzt verwenden möchte. Meine Schmiede war ja schließlich fast ein bisschen asiatisch angehaucht, meine Zwergenhalle wiederum im Stil des Klassizismus. Also hab ich mir gedacht: Ach, drauf gesch*ssen. Ich meine, hier treffen sich Zwerge aus den verschiedensten Ecken des Reiches, warum nicht verschiedenste Stile verwenden? Deshalb hat die Schmiede eher einen leicht westlich-mittelalterlich angehauchten Stil.

    Servus mitanand!


    Aiaiai, es ist schon wieder so viel passiert. Ich wollte eigentlich schon vor Ewigkeiten ein neues Update hochladen, aber irgendwie bin ich dafür viel zu sehr ins Baufieber geraten. 😅

    Außerdem haben ich und meine Kumpels wieder angefangen, weiter D&D zu spielen.


    Wie dem auch sei. Was ist alles passiert?





    Also zuerst einmal habe ich dieses Gebäude hier gebaut. Meine Schmiede. Dabei ist übrigens der Keller, also diese Steinbögen, die ihr da seht, die Schmiede. Das Gebäude darüber dient nur als Lager und Waffenladen. An dem Gebäude vorbei werde ich dann noch mit LightStax einen Lavafluss ziehen, in dem die Schmiede ihr Metall erhitzen können. Das Dach des Gebäudes besteht übrigens aus Taucherflossen. Ist zwar keine neue Idee gefällt mir aber immer wieder. Außerdem schleicht zur Zeit Gollum durch die Gassen meiner Stadt.

    Servus mitanand!


    Ich bräuchte mal die Hilfe von jemandem, der sich mit Motoren und Technik auskennt. 😅

    Und zwar hab ich mir für die nächste Ausstellung im November einen kleinen spielurähnlichen Appatat gebaut, betrieben von einem Lego-Motor (dem dicken da, fragt mich nicht, wie der nochmal heißt 😅). Da mein moc allerdings viele kleine Zahnräder hat, die immer mal wieder was geben müssen, jammert der Motor langsam ganz schön. Er schaffts zwar, allerdings weiß ich nicht, wir gut der Kleine nach 2 Tagen Dauerbetrieb ausschauen wird. Hat jemand eine Idee? Ich habe den Mechanismus schon verlangsamt mit einem kleineren und einem größeren Zahnrad dazwischen. Noch langsamer kann ich es allerdings nicht mehr machen, ohne dass es nach Zeitlupe aussieht. Könnte ich mir einfach einen zweiten Motor holen, der dann das gleiche Zahnrad antreibt, wie der erste? Oder kennt jemand einen Lego-kompatiblen Motor, der n bisschen mehr aufm Kasten hat?

    P.S. dieses "Sicherungszahnrad", des bei zu viel Druck einfach durchschleift von Lego habe ich auch schon probiert. Des is allerdings die ganze Zeit einfach nur durchgeschliffen.

    Ich werde ab sofort nie wieder "die Firma Disney" sagen 😂😂😂