Beiträge von BrickheXe

    Hallo Steinchenfans,


    um ganz ehrlich zu sein: Ein bisschen weiß ich schon, warum ich unter Zeitdruck war/bin. Hat wohl was mit der Kategorie "Monsterous Encounters" zu tun. Der erste Gedanke war: Gut, die lässt du aus, du kannst sowieso keine Monster bauen.

    Aber mit der Geschichte im Hinterkopf war das dann irgendwie doch keine Option. Zwei Wochen tüftelte ich rum und war mit nichts zufrieden und das auch nicht grundlos. Gleichzeitig entwickelte sich aber eine ganz genaue Vorstellung der Kulisse. Die wollte ich definitiv bauen. Also warum dann nicht die andere Kategorie darin spielen lassen.

    Naja, irgendwie hat mich das dann trotzdem gewurmt und die Kulisse ist jetzt doch das Setting für das Monster. Dieses Hin und Her hat mich bestimmt wieder zwei Wochen gekostet und schwups war insgesamt ein Monat verpufft.


    Meine persönliche Meinung: Das "Monster" ist schwach, aber die Kulisse überzeugt mich nach wie vor. Daher werde ich sie wahrscheinlich in ein wenig größer mit ordentlichem Untergrund und tollen Innenleben noch mal neu bauen für die Bricks&Friends im Oktober.

    Aber nun genug der Worte. Ihr wollt ja sicherlich wissen, wie es weiter geht. :)


    Jallak brauchte Wochen, um die Ödlande zu erreichen. Diese musste er laut Karte aber noch komplett durchqueren.

    Als er endlich an seinem Ziel ankam, entdeckte er eine Festung. Sie war verwittert, aber nicht unbewohnbar. Mit gezogenem Schwert schritt er durch die Korridore. Obwohl er niemanden traf, fühlte er sich beobachtet. Aber weit und breit war kein Schatz zu finden.

    Als er eine große Halle betrat, entdeckte er die Gebeine derer, die ebenfalls gesucht, dabei aber weniger Glück gehabt hatten.

    Und dann war es plötzlich da – dieses bekannte Geräusch. Ein leises Zischen.

    Er konnte dem Angriff einer riesigen Schlange noch rechtzeitig ausweichen. Einer solchen Art war er noch nie begegnet.

    Auf den zweiten Blick bemerkte er, dass die Schlange nicht nur eine Schlange war, sondern auch der gesuchte Schatz. Denn ihr ganzer Körper war mit den größten Edelsteinen bedeckt, die er je gesehen hatte.


    Wird Jallak seinem Namen als Schlangentöter alle Ehre machen und den Schatz bergen?



    Und damit man alles sieht:



    Ich hoffe, euch gefällt es und ihr seid gespannt, wie es weiter geht. Ich werde jetzt noch die letzten Fotos schießen, dann ermattet eine MOC Pause einlegen und gucken, wie ich 36 Benachrichtigungen und über 130 neue Beiträge hier abarbeite. ^^

    LG

    Eure BrickheXe

    Nadine


    Hallo Steinchenfans,


    ich glaube, dies ist mein erster Post im neuen Jahr, daher schmeiße ich mal noch ein "Frohes neues Jahr" in die Runde. :)

    Obwohl ich mit Brickscalibur schon im November angefangen habe, bin ich im Moment ganz schön unter Druck. Ich weiß einfach nicht, wo die Zeit geblieben ist. :/


    Aber kommen wir nun zur nächsten Kategorie, in der ich antrete: Interior Architect. Und hey ... trifft sich echt gut, denn ich wollte schon immer Mal einen Thronsaal bauen. Diesen habe ich dann natürlich genutzt, um meine Geschichte des Reiches Deighe Gorm weiter zu spinnen.


    Nachdem König Janor alle Details von Vanamees Vision zusammen hatte, ließ er eine Karte des Ödlands erstellen. Natürlich gab es nur eine Person, die er anheuern konnte, um den Schatz zu bergen: seinen Bruder Jallak.

    Dieser hatte sich viel zu lange dem süßen Leben mit Lady Yannah hingegeben.

    Sie musste nun geschockt zusehen, wie ihr Geliebter die Karte von Vanamee erhielt, um sich in ein gefährliches Abenteuer zu stürzen.

    Während Königin Liahnee von dem Plan ihres Mannes völlig unbeeindruckt schien, freute sich Botschafter Lord Larrec, dass er seinem Herrn endlich etwas Interessantes zu erzählen hatte.

    Der einzige, der nichts zu bemerken schien, war Meister Salisar. Aber wer weiß, für wen der Brief war, den er gerade verfasste!?








    Ich hoffe, es gefällt euch und ihr bleibt gespannt, wie es weiter geht. Ich muss jetzt erst mal arbeiten und dann geht es in die Bauhöhle zurück. ^^

    LG

    Eure BrickheXe

    Nadine

    Ja, so dachte ich auch und dann kam es doch heimlich mit nach Hause. Doppelt geimpft, nur Arbeiten und 2x im Supermarkt gewesen. Am ersten Urlaubstag hat es dann zugeschlagen. Hat leider nicht grün geleuchtet dann hätte ich es vielleicht noch umlaufen können. Man sucht ja irgendwie immer den Schuldigen. Zum Glück unmöglich zu finden. Nun hoffe ich, dass der Rest der Familie verschont bleibt denn die hätten ihren Schuldigen ja sofort ermittelt 😬

    Habe mich schon gewundert, warum es so still bei dir war.

    Gute Besserung!

    Aber wenn, du dich hier schon wieder rumtreibst, bist du über den schlimmsten Berg hinweg. 🤗

    Klingt nach einem üblichen Arbeitsvorgang, der der BrickheXe sehr vertraut ist. 🤣

    Ich glaube, ich habe das Figbarf alleine 20 Mal fotografiert, weil mir beim Bearbeiten etwas aufgefallen ist... Der ist zu weit links, hier die Lücke zu groß, die da guckt nicht in die Kamera, der hält den Arm falsch etc, etc...

    Und obwohl ich immer mit Pinsel rüber gehe, irgendein Katzenhaar taucht immer auf. 🙈

    Klasse Szene mit traumhaftem Fenster!


    Toll in Szene gesetzt.

    Vielen Dank euch beiden! 🤗



    Gefällt mir wie immer sehr gut :) Sind das am Tisch Kettenglieder?


    Ui, die waren mir noch garnicht aufgefallen!

    War bestimmt richtige friemelarbeit.

    Vielen Dank! Ja genau, es sind Kettenglieder. Und so friemelig war es zum Glück garnicht. Und ist auch schnell gebaut. Einfach die runde 3x3 Fliese aus der Mittelalterlichen Schmiede mopsen, unten drunter vier runde 1x1 Platten mit Loch, um die Beine einzustellen und dann Kettenglieder in der Länge zusammenstecken, dass sie im die Fliese herumpassen und dann den Ring verschließen.



    Wie immer ein Meisterbauwerk. Alleine die Schief eingesteckte Fackel.

    Vielen Dank!

    Zum Glück habe ich noch rechtzeitig bemerkt, dass die sich beim Transport wieder gerade gerückt hat. 😅

    Ich musste den Text doch jetzt glatt dreimal lesen 🤣

    Was für ein unverhofftes Weihnachtsgeschenk 🥰


    Vielen Dank für eure Glückwünsche!

    An dieser Stelle möchte aber auch meinen Dank zurück geben. Auch wenn beim monatlichen Bauevent die Losfee die Fäden in der Hand halt, so gilt dies ja nicht an anderer Stelle. Daher möchte ich mich herzlichen für die zahlreichen Likes und Kommentare bedanken. Es freut mich immer sehr, wenn ich einen Steinchenfan mit meinem Tun erfreuen kann! 😘

    Nachdem ich gestern noch arbeiten musste, habe ich mir für den Rest des Heiligabends eine digitale Auszeit verschrieben.


    Ich hoffe, ihr hattet alle einen schönen, ruhigen Abend und ich wünsche Euch noch zwei weitere ruhige Festtage! 🌲🎅🎁


    Frohe Weihnachten den Steinchenfans!