Beiträge von Hobo

    Gerne kannst du dann auch noch etwas mehr zu den Spielregeln sagen, für diejenigen unter uns die keine Ahnung haben was ein Dungeon Crawler ist

    Danke das du es thematisiert hast. Bin auch völlig Ahnungslos.

    Hallo Steinchenfans!

    Heute baue ich das Set

    80103 Drachenbootrennen

    643 Teile

    erschienen Ende Mai 2019

    UVP: 49,99 Euro


    Das Set war ursprünglich exklusiv für den asiatischen Markt. Dank Lego, die ihre Vertriebspolitik überdacht haben, war es kurz nach Erscheinen weltweit erhältlich.


    Der Karton ist standardmäßig gestaltet. Auf der Vorderseite findet man oben rechts ein Embleme mit den Inschriften „The Dragon Boat Festival“ und „Chinese Festival Special Edition“.


    Die Steine sind in fünf nummerierten Tüten verpackt, analog zu den Bauabschnitten.

    Die Bauanleitung hat 116 Seiten. Es liegt ein Aufkleberbogen mit insgesamt 24 Stickern bei.


    Im 1. Bauabschnitt werden die ersten vier Minifiguren, eine Boje und der Rumpf des roten Bootes zusammengebaut. Auf der Unterseite sind kleine Räder angebracht. Damit kann das Boot auf glattem Untergrund problemlos geschoben werden.

    Dieser Bauabschnitt ist ohne Schwierigkeiten zu bauen und ist überraschend schnell vollendet.


    In Bauabschnitt 2 wird das Das rote Boot vollendet und der Imbiss gebaut.

    Kopf und Schwanz vollenden das Boot. Zur Gestaltung des Kopfes wurden Schwimmflossen und ein Croissant genutzt. Es werden auch drei Minifiguren gebaut.

    Der Imbiss ist recht detailliert und eines von drei Teilen die im weiteren Verlauf zusammengefügt werden.


    Der 3. Bauabschnitt ist fast identisch mit dem Ersten. Lediglich wenige Steine wurden ersetzt, da sie in der benötigten Farbe nicht vorhanden sind. Auch die Minifiguren variieren.


    Im 4. Bauabschnitt gibt es drei Minifiguren und es wird das grüne Drachenboot fertiggestellt. Beim Kopf wurden wieder Schwimmflossen und ein Telefonhörer zweckentfremdet. Zum Abschluss wird ein Steg an den Imbiss angebaut.



    Im letzten Bauabschnitt wird die Tribüne gebaut und mit den anderen Teilen verbunden. Es werden Hot Dogs als Girlanden verwendet. Hier findet man auch die letzte Minifigur.



    Wie immer bleiben einige Teile übrig.


    Fertig ist dieses sehr farbenfrohe Set.


    Fazit:

    Der Zusammenbau geht leicht von der Hand, stellt aber auch keine besondere Herausforderung dar. Durch die Beweglichkeit der Boote hat das Set einen hohem Spielwert.

    Der Preis geht mehr als in Ordnung. Neben den Steinen bekommt man immerhin 15 Minifiguren. Wer Ninjago hat braucht auch dieses Set.


    Anmerkung:

    Ich selber habe das Set ohne die Aufkleber gebaut. Mir persönlich sind die Boote zu schmal. Eigentlich sitzt man im Drachenboot zu zweit in einer Reihe und es herrscht eine ziemliche Enge.

    Ich habe mir das Set zwei Mal gekauft um die Boote genau wie eben beschrieben zu bauen. Das Ganze soll dann in ein Diorama eingebettet werden. Wird meine Winterbeschäftigung.

    Ich habe feste Sammelgebiete und ein paar wenige Sets außerhalb dieser Bereiche.

    Star Wars hab ich z.B. gar nicht, ebenso kein Brickheadz. Da bleib ich eisern. Das gleiche gilt für die Modular-Häuser und Fahrgeschäfte aus der Expert Serie.

    Hallo Steinchenfans!


    Heute baue ich für euch das Set

    10266 Nasa Apollo 11 Mondlandefähre

    1087 Teile

    erschienen im Juni 2019

    UVP: 89,99 Euro


    Sowohl auf der Vorderseite als auch auf der Rückseite des Kartons ist das Modell abgebildet. Zusätzlich sind Detailbilder und das Apollo 50 Jahr Logo zu sehen.

    Hier mal ein Kritikpunkt. Der Karton muss aufgeschnitten, bzw. an den Laschen aufgerissen werden. Bei einem Expert-Set würde ich mir einen Karton mit Deckel, lediglich gesichert mit Klebepunkten, wünschen.


    Als Inhalt sind neun Tüten für vier Bauabschnitte, eine Bauanleitung mit 122 Seiten und einen Bogen mit insgesamt 18 Aufklebern enthalten.


    In Bauabschnitt 1 wird die erste Minifigur und die Mondoberfläche gebaut. Besonderes Teil ist die bedruckte Fliese.

    Der Aufbau mit Unterkonstruktion ist sehr stabil. Sie ist in vier Ebenen gebaut und hat die Größe von 26x28 Noppen.

    Baum Bau gibt es keine Schwierigkeiten, deshalb geht dieser Bauabschnitt schnell voran.


    Im 2. Bauabschnitt wird der untere Teil der Mondlandefähre gebaut.

    Nach dem Gestellt werden die vier unterschiedlichen Seitenteile angebracht. Zwei der Seitenteile können aufgeklappt werden.

    Aufkleber angebracht, noch vier 2x4 Platten und fertig ist dieser Teil. Auch in diesem Bauabschnitt gibt es kein Problem mit dem Zusammenbau oder der Stabilität.


    Im 3. Bauabschnitt werden die Seitenverkleidung und das Landegestell gebaut. Es fügt sich Alles problemlos zusammen.


    Im Bauabschnitt 4 wird neben der zweiten Minifigur auch das Oberteil der Landungsfähre gebaut.

    Hier sind Fliesen (bei Bricklink als Tile, Modified 1 x 3 Inverted with Hole gelistet) erstmalig in der Farbe light bluish gray enthalten.


    Der Korpus des Aufbaus besteht aus diesen fünf gebauten Elementen.


    Er wird im Anschluss verkleidet und mit den nächsten beiden Teilen verbunden.


    Geschafft. Das Set ist fertig gebaut. Ein paar Kleinteile bleiben wie immer über.


    Fazit:

    Ein Pflicht-Set für alle Apollo-Besitzer. Der Zusammenbau geht zügig von der Hand. Eigentliche Schwachstellen gibt es nicht. Lediglich der Boden der Fähre könnte geschlossener sein.


    Ein Kaufempfehlung auch an die, die einfach nur ein wirklich gelungenes Set bauen möchten.


    PS: Da ich ohne Raumanzug auf der Mondoberfläche stehe, war die Mondlandung wohl offensichtlich doch ein Fake.