Beiträge von an9el

    hallo, erstmal vielen dank für die vielen infos...:oben:


    ja, ihr habt recht, eigentlich muss die led ja überhaupt nicht über die fernbedienung laufen, dachte schon an eine externe lösung - einfach ein paar leds mit batteriekasten und nem schalter. dann hätte ich meine fernbedienung fürn motor und auf dem b-anschluss der farbsensor. fertig. scheint mir im moment die einfachste lösung.


    die pu-programmierung hab ich mir mal kurz angeschaut, da ich früher jahrelang pcs programmiert habe sehe ich da kein problem, daher wollte ich ja den farbsensor mit verschiedenen farben für die züge programmieren wie eben z.b. langsame einfahrt in den bahnhof, zeitgesteuerte pause und wieder losfahrt.


    die pybricks variante habe ich mir noch nicht angeschaut, eine programmierung direkt auf dem hub wäre natürlich die eleganteste - handyfreie - lösung.

    hatte mir sbricks angeschaut, aber sehe da keinen richtigen vorteil/lösung in meinem fall.


    evtl. wäre auch die variante mit löten motor und led an hub-a, farbsensor an hub-b die "kompakteste", weiss nur noch nicht wie ich da was löten muss, am elegantesten wäre es natürlich wenn man sowas wie eine verlängerung mit led-anschluss bauen würde, den man bei bedarf einfach zwischen motor und hub einbaut ... mmmmhh...schau ich mir mal an. könnte ja einfach ne kurze verlängerung für pu aus china ordern, dann die leds dazu (denke die pf-leds sind wohl aktuell am günstigsten oder es gibt auf ebay auch so universal led lego nachrüstsets mit diesen 4er platten und 4 einfachen leds - das wäre teilweise ideal z.b. für den 60197?)


    edit...mmh..nee..nochmal drüber nachgedacht, ich werde wohl einfach die leds extra einbauen und mit extra batteriekasten/schalter versorgen. reicht ja wenn man die nachts mal anschaltet...ist sowieso das problem wenn man nen längeren zug hat wie man die kabel von wagon zu wagon verlegt...

    da habt ihr wohl alle recht, die leds mit der fernbedienung schalten ist quatsch ^^

    naja..die erweiterung mit automatischen halten etc. wollte ich später integrieren, aktuell spielt dann wohl erst mal ich und mein kleiner sohn, daher am besten erstmal die einfachen fernbedienungen. aber...bevor ich nun was verbaue was später nicht erweiterbar ist wollte ich halt vorab mal fragen obs da schon lösungen gibt oder alternativen. die idee mit dem playstation controller wäre aber auch ne idee..ps4 ist vorhanden :) trotzalledem wäre dann wohl doch ein sbrick hub mit 3/4? anschlüssen vorhanden, dass man eben motor und led steuern kann...aber funktioniert dann der farbsensor?? und die programmierung des farbsensors über diese brick-app??? und dann müsste ich wohl zu den vorhandenen pu-sachen überall noch adapter auf pf einbauen..??

    Hallo,


    wie schon in der Überschrift steht meine Frage: Welche Möglichkeiten gibt es aktuell mit einer PoweredUP-Fernbedienung folgende Komponenten an EINEM Hub zu betreiben?

    1 Motor - 1x LED und 1x Farbsensor. 1xMotor und 1xLed wäre ja kein Problem, so wollte ich meine Züge ausstatten, dann kann man an Kanal A den Motor steuern und an B die Lampen.

    Da ich aber z.B. vorhabe, dass die Züge z.B. am Bahnhof oder einem Bahnübergang anhalten und dann wieder weiterfahren wollte ich den Farbsensor noch mit einbauen, die Programmierung erfolgt über die App/Handy, das ist klar, aber ich wollte das Handy quasi nur dort liegen haben und eigentlich die normale Fernbedienung nutzen.


    Problem1: Wie kann ich überhaupt die LED und den Sensor an einem Hub-Ausgang anschliessen - dachte an einen Adapter PF-PU, da könnte man ja dann die PF-LEDs und den PF-Farbsensor (ups, gibts den als PF?) zusammenstecken und mittels Adapter an den PU-Hub anschliessen.

    Aber...funktioniert dann der Sensor oder nur wenn das Licht an ist, was passiert wenn ich das Licht von 0-9 schalte etc.??


    Alternativ ein 2.Hub nur für den Sensor...den ich dann parallel koppele? Ist halt dann eine Frage des Platzes in einer Lok...


    Hat da irgendwer Ideen oder schon was in der Richtung realisiert?


    Andere Idee vielleicht, den Farbsensor nicht in die Loks sondern am Bahnhof und dann die Loks an deren Farbe identifiziert und so programmiert, dass dieser dann eine kurze Pause macht? Wollte aber halt die Möglichkeit nutzen mit verschiedenen Farbplättchen auf der Schiene die dann halt nen kurzen Halt, nen langen Halt, Signale etc. auslösen.

    ich hoffe nicht ganz ot...hat hier jemand den emerald auf powered up umgebaut? ich überlege ob der L-Motor der poweredup Serie stark genug ist, von der grösse sollte der ja optimal passen im gegensatz zum pu-xl-motor, der ja 2 studs(? heissen die so) länger ist und somit aus der lok rausragen würde. ich habe auch daten der pf-motoren gefunden bzgl. drehmoment und max umdrehungen, aber leider finde ich nirgends die daten der pu-serie. lediglich auf yt findet man ein vergleichsvideo....ich weiss nur der l-motor wird ja im krokodil verbaut, vom gewicht her dürfte der emerald nicht viel schwerer sein?

    und da der l-motor ca. 30% schneller drehen kann wie der pf-xl dürfte dass auch von der geschwindigkeit funktionieren!?


    ..naja...spätestens weihnachten finde ich das heraus wenn ich mit meinem kleinen mich an die legos mache...vielleicht auch vorher (denke nicht dass ich noch solange warten will :)

    Ts__ : Da du viel Powerup nutzt...hast du auch schon den emerald zug umgebaut? ich überlege ob ich den mit dem powerfunctions XL-Motor und ner ollen pf-Fernbedienung nutzen werden oder ob der umbau mit dem powerup-motor funktioniert. Habe auch gesehen, dass es einen Motor Lego 88014 gibt, der für powerup geht und der soweit ich dass gesehen habe identisch ist mit dem powerfunctions xl-motor, der ja im emerald normal verbaut wird.

    oder hat jemand den emerald mit dem normalen power-up-motor schon gebaut? Es hiess ja da passt der abstand der achsen nicht mehr...?


    edit...grade deinen beitrag gelesen..kam fast zeitgleich :) also...du hast die motoren am hub auf A und auf B die LEDs? dann kann man mit der Fernbedienung rechte Seite die LEDs an und ausschalten? na supi...die frage wäre dann ja auch geklärt :) oder gibts da evtl. auch noch sowas wie ne eisenbahn-hupe? :) dann bräuchte man aber wohl ne doppel-fb so dass man 2 hubs koppeln kann und dann mit den 4 reglern quasi noch 3 zusatzfunktionen hätte...also z.b. fb1-a motor fb1-b led fb2-a led2 fb2-b hupe oder so? hab ich dass so richtig verstanden?


    mmmh.mit deiner 3-hub-lok...musst du dann jedesmal bei starten erst die 3 hubs nacheinander pairen?


    ..und..nochwas...hast du nen link für BTA? habs gegoogelt und nix gefunden...

    also...nachdem ich ein hilfreiches video auf yt gesehen habe...man kann mit 1 controller 2 züge steuern, mit 2 controllern also 4 züge gleichzeitig. das ist doch schon mal ne ganze menge. ich denke aber wenn ich das mit den farben noch richtig verstanden habe könnte man also quasi 8 züge gleichzeitig steuern - mit 4 controllern...so zum spielen reicht mir die lösung mit dem "doppelcontroller", mit dem man 4 züge unabhängig voneinander steuern kann absolut aus. besonders gut, dass man die richtung auf den controllern umkehren kann (-+ statt +-)....schaut mal einfach in das video, denke das erklärt einiges auch für so leute wie mich, die da bislang sich das nicht vorstellen konnten wie man was steuert.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    ..und da ich auch gesehen habe, dass der in dem video auch andere loks auf powered up umgebaut habe werde ich wohl zukünftige und meinen emerald auf powerup umrüsten (können). da bin ich schon mal beruhigt, dass man da nicht noch mehrere systeme mischen muss. auch finde ich die sache mit farben - die ja sogar auf den zügen so leuchten - und die man am controller oben "anheften" kann richtig gut - wers nicht versteht, schaut das video.


    :oben:

    hallo, mmmmh...da frage ich mich nun....sollte ich auf die Vorgängerversion umrüsten? Das wäre dann 9V mit IR-Fernbedienungen, richtig? Habe aber gelesen/gehört, dass 1.für die Umrüstung der grosse XL-Motor verbaut werden muss - oder gibts ne alternative? und 2.funktioniert die Fernbedienung nicht überall, da Infrarot (Sichtkontakt nötig)?


    Aber..warum kann man mit der BT-Geschichte nur 2 Züge fahren lassen??? Man hat doch für jeden Zug eine eigene Fernbedienung - ich rede nicht von der Steuerung via Handy, das kommt für meinen kleinen Sohn eh noch nicht in Frage. Dann sollte ich mit jeder Fernbedienung auch den passenden Zug steuern können bzw...habe mal gelesen evtl. 4 Züge, da man die FB´s auf Farben einstellen kann..rot blau grün gelb? Also quasi 4 Kanäle oder??


    noch ne Frage...könnte man mit der "alten" 9V-IR-Fernbedienung auch Zusatzfunktionen ansteuern - Licht z.b.?



    evtl. muss ich diesen Thread nochmal von Anfang an lesen, da wurden ja zig Züge auf 9V umgebaut....und wie steuert ihr? Gibts da eine Art Riesen-Bedienpult oder alle doch mit den einfachen Hand-Fernbedienungen die dabei sind?


    edit..ahh..denkfehler von mir...das 9v-system war ja mit strom auf den schienen, ja? also gibts dazu doch keine fernbedienung sondern dieses alte gelb/schwarze dreh-trafo-teil.....mmmh....nu blick ich gar nicht mehr durch, wie sollen da mehrere züge fahren, die kann man doch gar nicht unabhängig steuern???


    ok..anders gefragt, auf ein altes system will ich eigentlich nicht umsteigen, aber ich will denke ich doch mehrere züge bauen/steuern...welches system sollte ich den dann nutzen, das vorgänger-modell das "power functions"?? aber das war mit IR oder? und die motoren...aber die waren doch genauso gross wie mit dem neuen "powered up" - oder? oh mann....wieso ist das so kompliziert geworden???

    Hallo!!


    da sich mein kleiner für Lego und Eisenbahnen interessiert haben wir beschlossen dass wir dieses Jahr mit 2 Sets (60197+60198) sowie ein paar Schienenteilen ebenfalls in die "neue Lego-Eisenbahnwelt" eintauchen.


    Da ich in meiner Kindheit denke ich noch sogar mit dem 4,5V System spielte ist das nun nach über 40 Jahren für mich ein kompletter Neueinstieg. Da ich und mein kleiner Sohn schon zig Videos gesehen habe (LegoWorld etc.) habe ich entschlossen,dass ich -für mich- auch eine Eisenbahn kaufe und baue - den Emerald Night. Die anderen Züge wollten wir natürlich alle zusammenbauen und nutzen...


    Jedenfalls nun eine von 2 Fragen an euch Profis:

    1.Gibt es irgendwo eine Anleitung wie ich die PoweredUp-Teile in den Emerald verpflanze, da er ja ohne Antrieb kommt.

    2.Wir haben uns für die aktuellen Sets mit PoweredUp entschieden und da es da ja aktuell nur 2 Sets gibt, wir aber wohl noch viele andere Loks fahren möchten - wie siehts aus mit dem Umbau der "alten" 9V-Logs die hier im Thread zu finden sind - auf die neuere PoweredUp-Version? Passen die Teile da auch rein oder sind die zu gross? Passen die Achsen? Muss man irgendwelche "Getriebe" bauen um den Antrieb reinzubekommen etc etc.??? Haben wir uns fürs richtige System entschieden??


    Achja..habe gelesen, beim Emerald gibts Probleme mit den Achsen/Antrieb?? Hier wurde auch geschrieben dass man hier eine Lösung gefunden hat - ja aber welche den? Oder betrifft das nur die 9V Umbauten?