Beiträge von Brickleas

    Hallo zusammen,


    der Sommer Joust 2021 ist (leider) bereits wieder Geschichte, höchste Zeit also euch unsere Kollaboration für die "Through the Seasons" Team-Kategorie des flickr- Wettbewerbes zu präsentieren.
    WIe der Titel bereits verrät, ging es dieses Jahr darum die vier Jahreszeiten in Steinen festzuhalten.
    Aufgrund der doch recht freien Themenwahl brauchten wir anfangs über einen Monat, um eine gescheite Idee zu entwickeln, die nicht nur darin bestand ein Weizenfeld in den vier Jahreszeiten darzustellen 8o
    Basierend auf einer Skizze Simons, fiel die Wahl so schließlich auf eine Burgmauer, beginnend von deren Bau, über deren Blütezeit, bis hin zum Sturm und anschließenden totalen Zerfall.

    Die Bilder:


    The four Seasons by Brickleas, on Flickr


    The four Seasons - Birth by Brickleas, on Flickr


    The four Seasons – Prime by Simon Hundsbichler, on Flickr


    The four Seasons - Decline by Jonas Kramm, on Flickr


    the 4 Seasons - death by Ralf Langer, on Flickr


    Es hat großen Spaß gemacht zusammen mit Jonas, Simon und Ralf ein Konzept auszuarbeiten und gemeinsam über Mauertechniken und Farbtöne zu diskutieren und fachzusimpeln. Am Ende wurde es zwar ein klein wenig eng und wir waren sichtlich froh, dass die Deadline erst am Abend des 1.8 lag, aber nichtsdestotrotz finde ich, dass sich das Endergebnis sehen lassen kann und freue mich bereits auf den nächsten Sommer Joust oder die nächste Kollaboration mit den dreien ^^


    Gruß

    Elias

    Da der Buchtitel "Rebellion" sich aber wahrscheinlich auf den Inhalt des ganzen Buches bezieht, hätte ich dem Moc einen anderen Namen gegeben.

    Bei mir will sich zumindest kein rebellisches Gefühl beim Betrachten des Bildes einstellen. 🤔

    Hey Nadine :)


    Das soll es auch gar nicht unbedingt... und auch wenn du recht hast, dass der Titel mit dem Inhalt nur bedingt zu tun hat, mag ich den Titel diesmal sogar tatsächlich. Es ist kurz und einprägsam und vielleicht kennst du ja diese Künstlertypen, die ihren Sachen immer so kunstvolle Namen geben ? :D

    Oh, übringes hat es auch etwas von "vor der Rebellion"; ein maskierter Typ mit zwei gezückten Schwertern, eine untergehende Sonne, ein unheilvoller, dunkler Himmel...8o So ala "Ruhe vor dem Sturm Rebellion" ;)

    Und jetzt noch eine Frage, wenn du mir die beantworten magst.

    Unter den Goldbarren scheinen Grillfliesen an den Übergängen zu stecken.

    Die Abstände wirken auf dem Foto aber teilweise so kurz, dass man meint dass der Barren direkt nur auf den Grillfliesen aufliegen. Das würde ja bekanntlich nicht halten.

    Also was täuscht mich da optisch oder steckt da ein Geheimnis hinter?

    :saint: Hihi, ich kenn eine Technik, die Nadine unbekannt war...:teufel:

    Also... das sind keine Grillfliesen, sondern Minifigurenhände, die in die Barren gesteckt werden und dann praktisch doppelseitig zusammengehalten werden.

    Die Technik habe ich irgendwann meine ich mal bei Markus oder Marcel das erste Mal vor nem Jahr gesehen (und kitkat bspw hat die auch in seinem SJ Moc für die Asia Category angewendet).


    Falls das jetzt noch unklar ist, kann ich die Tage gerne mal ein Bild mitschicken.


    Elias,

    dessen Minifiguren jetzt alle keine Hände mehr haben..;(

    Rebellion by Brickleas, on Flickr


    Hallo Steinchenfans,


    nach knapp vier Monaten ohne neue Bauten, will ich euch hier mein Modell für den diesjährigen Sommer Joust, einen Castle- Contest auf flickr, vorstellen ( BrickheXe hat euch ja schon ihre Modelle dafür gezeigt ;) Jetzt bin ich dran...zumindest mit dem ersten).
    Neben der Team-Kategorie, wo man zu viert alle vier Jahreszeiten darstellen musste, hatte es mir dieses Jahr vor allem die Kategorie "Creating an Atmosphere" angetan.

    Leider war mein Terminkalender im Juni anderer Meinung und so verging die Zeit wie im Flug, bis Isaac die "Nur noch eine Woche"- Ankündigung machte, ohne dass ich bis dato schon was gebaut oder gar eingereicht hatte.
    Auch gute Ideen waren soweit Mangelware, weshalb ich mich zur Anregung ein wenig online herumtrieb und dabei auf amazon auf ein Buchcover stieß, das meine Aufmerksamkeit erregte.

    Seit ich neulich den Autor Michael J. Sullivan und dessen Ryiria- Reihe für mich entdeckt hatte (beste High-Fantasy :love::love:! ), suchte ich nämlich nach weiterem Lesestoff aus dieser Reihe und so kam es, dass mir die Reihe "Legends of the First Empire" klick vorgeschlagen wurde.
    Deren erster Band "Rebellion" hat in der deutschen Variante eine wunderbare Stein...bogenflucht (? Wie auch immer man sowas nennt) und im Hintergrund eine Landschaft, die von der untergehenden Sonne überstrahlt wird.

    Sofort stand für mich fest, dass ich das in Steinen umsetzen musste. Leider hatte Amazon mir das Buch aber erst diesen Mittwoch Abend vorgeschlagen...:whistling:
    Hieß: maximal noch 3 Tage Zeit für ein Build von nicht geringer Größe. Also zwei Tage Zeit zum Bauen und einen zum Ablichten :)
    Hab ich schon erwähnt, dass ich Herausforderungen mag ?

    Nun, vorgenommen und umgesetzt, wie man am Endergebnis sehen kann. Die schwierigste Entscheidung beim Bauen war tatsächlich die Frage nach der Blätter- Farbe, da ich zuerst alles mit normalem Grün + Herbstfarben gebaut hatte, eher ich das doch recht aufdringliche Grün gegen Dark und Olive green austauschte.

    Ich hoffe es gefällt euch und würde mich über Rückmeldungen freuen!

    Gruß
    Elias,
    fängt beim nächsten Wettbewerb früher an..(vielleicht)

    Hey Nadine,


    das ist ja ärgerlich ?( Armer Fletcher... Wirklich schade, ich hätte mich über noch mehr Konkurrenz in der Kategorie gefreut :S Unser Team arbeitet grad noch auf Hochtouren, nachdem wir einen ganzen geschlagenen Monat dafür ver(sch)wendet haben eine passende Idee zu finden und anschließend auch nochmal mehr als zwei Wochen gebraucht haben, um uns soweit zu einigen, dass wir mit dem Bauen loslegen konnten...:D

    (Wie, wir haben nur noch eine Woche Zeit ?? :whistling:)


    Dafür ist deine Brunnen- Vignette zauberhaft :) Die Base wirkt schön organisch mit saftigem Grün und die Figur tut ihr übriges.

    [Auch wenn ich ja finde, dass du es mit den Filtern schon fast ein klein wenig übertreibst, das wirkt kitschig :P]


    Zitat

    weshalb ich dieses Jahr den Joust mal wieder zu spät auf dem Schirm hatte.


    Wem sagst du das ? :rofl:


    So isses doch fast immer...


    Elias,

    der heute noch mit einem Riesen-Klotz für "Creating an Atmosphere" angefangen hat :d8:

    Schade, das ich ja jetzt weiß. das man nicht unbedingt um die Ecke vom Markt schauen kann. Dabei find ich den so geil, und würde davon ja gerne mehr sehen.

    ^^ Haha, tja, tut mir leid, dass ich dich da enttäuschen muss 8o Wurde auf flickr schon gefragt, wann ich denn noch mehr Bilder von der mittelalterlichen Stadt zeigen würde...:D Aber um mal Cecilie zu zitieren:


    During Iron Builder you never have time to build anything that will be off-camera 🤣


    So isses leider bei dieser Art von Bauen und dass du mehr sehen willst, zeigt ja eig auch nur, dass das Foto und die Perspektive funktioniert ;)

    Hallo,


    wie manche von euch hier möglicherweise bereits mitbekommen haben, bin ich in den letzten zwei Wochen in einer Iron Builder Runde gegen Cecilie angetreten. Das in den Mocs zu verbauende Seed Part war diesmal der Large Figure Part Shield Holder with Axle in Blau.


    Kurz erklärt:

    Der Iron Builder ist ein spezieller Wettbewerb, bei dem jeweils zwei Moccer über zwei Wochen lang gegeneinander in einem Bau-Duell antreten. Besonderheit hierbei ist das sog. Seed Part, ein meist sehr spezielles und ungewöhnliches Teil, mit dem man unter normalen Umständen niemals bauen würde, von dem beide Teilnehmer vor Beginn ihrer Runde 100 Stück zugeschickt bekommen. Dieses Teil muss in allen Mocs als zentrales Element möglichst kreativ, vielseitig und clever verbaut werden.

    Nach Ablauf der Frist von 14 Tagen entscheidet eine Jury wer die Runde gewonnen hat und somit einen (von vier) Plätzen als Iron Builder bekommt.


    In den zwei Wochen habe ich mich auf die Minimum-Anzahl an Mocs, nämlich 7 beschränkt, die nun von der Jury zusammen mit Cecilies Builds in dieser Woche nach Seed Part Usage (Wie gut/kreativ wurde das Teil verwendet), Presentation und Build Quality bewertet werden.


    Iron Builder Recap by Piquadratsechstel, on Flickr


    Als ich am Sonntag Morgen um 9:00 pünktlich zu Beginn der Runde mein Päckchen mit den Seed Parts öffnete, war ich ehrlicherweise leicht erschrocken. Einerseits aufgrund der schön knallig blauen Farbe des Teils und andererseits weil es ein Technik-Teil war, das als einzigen vernünftigen Verbindungspunkt auf der Rückseite ein Axle Hole hatte, also eine Technik-Achse.

    -Technik! Warum ausgerechnet Technik ?!?- dachte ich mir. Alles nur nicht Technik! - das war damals meine Antwort gewesen, als Markus (rolli/Rollbühler) mich gefragt hatte, welche Farbe ich denn gerne hätte (bzw. nicht hätte).


    Nach diesem ersten Schock und einem leichten Anflug an Ideenlosigkeit fielen mir dann aber im Laufe des Tages doch noch die ersten ein- zwei Ideen ein.

    Da ich normalerweise eher im Castle- Bereich unterwegs bin und mir Bauten im Microscale auch recht viel Spaß machen, war es mein erster Ansatz ein Schloss mit blauen Wänden und Zierelementen zu bauen.

    An dem ersten kleinen Detail, den Schildern unter dem großem weißen Zwiebelturm tüftelte ich allein zwei Stunden, aus reiner Ungewohnheit mit Technik- Verbindungen zu arbeiten.

    Am Ende entschied ich mich dann noch dafür eine Palme auf einem Felsen im Vordergrund hinzuzufügen, um dem Gesamtbild mehr Tiefe zu geben.


    Ich finde ihn ja bluetiful, ihr auch ? ;)


    Bluetiful Temple by Brickleas, on Flickr


    In der darauffolgenden Woche stellte ich noch meine Terrasse, die ich euch bereits gesondert vorgestellt habe, sowie ein Classic Space Arcardespiel und ein buntes Korallenriff fertig, wobei ich mich mit letzterem insbesondere beim Bau des Fisches besonders schwer tat.


    Nach diesem war für mich auch erstmalig der Zeitpunkt erreicht, dass ich von diesem Wettbewerb die Schnauze voll hatte, gerade da mein nächster Ansatz, das Krümelmonster, einfach keine Fortschritte machen wollte.


    Einige Frustcookies später war dann aber auch dieses gebaut und abgelichtet.

    NOM NOM NOM!

    Seed Part Monster by Brickleas, on Flickr


    Da derzeit als eine Art Monatsthema noch die April Tools laufen, wo man lebensgroße Gegenstände bauen muss, entschied ich mich dazu eine Werkbank mit allerlei Utensilien wie Bohrmaschine, Hammer, Zange und Schraubenschlüsseln zu bauen.


    Zu guter letzt war mir empfohlen worden nochmal etwas imposantes rauszuhauen, sodass ich mein ursprünlich als fünften Beitrag geplantes Build nach hinten verschob und ganz zum Schluss erst umsetzte.

    Auch wenn ich gewiss vielseitig bauen kann, liegt nun einmal meine Lieblingsbereich klar in mittelalterlichen Bauten und Städten, sodass mir dieses Szenario beim Bau nochmal besonders viel Spaß gemacht hat, auch wenn ich schlussendlich arg unter Stress geriet, weil ich mich bezüglich der Deadline um einen ganzen Tag verschätzt hatte und so nicht erst entspannt am Montag, sondern bereits am Sonntag fertig sein musste.

    Medieval Market by Brickleas, on Flickr


    Wenn ihr alle Bilder nochmal in Hochauflösung ansehen wollt, folgt einfach diesem Link, der euch zu meinem flickr-Stream führt.

    Außerdem habe ich noch auf meinem Zweitaccount einige Wip und Behind-the-Scenes Bilder gepostet, die z. B. zeigen, wie mein letztes Moc ohne die ausgewählte Perspektive aussieht.

    Vergesst außerdem auf keinen Fall auch die Modelle meiner Konkurrentin Cecilie anzusehen, ihr Mario im fahrenden Kart ist einfach großartig.


    Ich hoffe euch gefallen die Modelle :)


    Ich hol diese Woche erstmal Schlaf nach

    Gruß

    Elias

    Steigst du jetzt in Jonas Fußstapfen? Klasse auf alle Fälle.

    Aber hattest du wirklich keinen Spaß beim Verbauen des Teils?

    Joa, könnte man glatt so sagen...;) Jonas war der letzte deutsche Vertreter bei IB und nachdem er ja nach seiner dritten Runde in die Hall of Fame und damit praktisch in Rente gegangen ist, bin ich jetzt der nächste, der sein Glück versucht :)


    Dass es gar keinen Spaß gemacht hat würde ich jetzt nicht sagen, insbesondere die Ideenfindung und die Überlegung was man mit dem Teil anstellen könnte ist schon herausfordernd (und wenn man dann mal ne Möglichkeit gefunden hat das Teil clever zu verbauen :chefskiss:)


    Es ist halt mehr so der Spaß, bei dem man nebenbei ständig flucht :D


    Ich kann das blaue Teil gar nicht zuordnen? Was ist das für ein Teil?

    Das ist mein Seed Part für meine Iron Builder Runde. Das Teil, das ich in jedem meiner Mocs möglichst originell verbauen muss.

    Ich zitiere hier jetzt einfach mal Jonas Artikel von Stonewars zur Erklärung:


    "Der Iron Builder ist ein von Fans organisierter LEGO Bauwettbewerb, um die kreativsten Modellbauer weltweit auf die Probe zu stellen. Bei dem Wettbewerb treten zwei Kontrahenten gegeneinander an, beide mit der Aufgabe ein spezielles LEGO Teil in einer Farbe, das sogenannte Seed Part, in ihren Modellen zu verbauen. Was gebaut wird und in welchem Maßstab ist egal, solange das Seed Part möglichst kreativ verbaut wird. Am Ende der Bauzeit bewertet dann eine dreiköpfige Jury die Qualität der Modelle, die Verwendungen des Seed Parts und die Präsentation, um so den Iron Builder Champion zu ermitteln."

    Sprich: Ich hab das Teil nicht verbaut, weil's mir soviel Spaß gemacht hat und ich hab 100 Stück von denen bei mir rumliegen, weil die mir im vorraus zugeschickt wurden. :)...


    Diese Anlage muss wirklich der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Ich hoffe, dass man sie irgendwann auf einer Ausstellung finden wird.

    Definitiv. Sowas gehört auf jeden Fall auf ne ordentliche Ausstellung, wo es auch entsprechend gewürdigt werden kann :oben:

    Auf den Fotos gehen halt immer entweder die Details oder die Größe flöten, da ist es live immer gleich viel schöner anzusehen.

    Sunset View by Brickleas, on Flickr


    Der ein oder andere erinnert sich vielleicht noch an meine Teilnahme an der Iron Forge vor wenigen Monaten. Verknüpft mit diesem Sieg war in gewisser Weise die erwünschte Teilnahme an einer Iron Builder Runde gegen einen amtierenden Champion.
    Zurzeit ist für mich eben diese IB-Runde gegen Cecilie Fritzvold im vollen Gange, das Seed Part (Wichtigstes Teil, das in jedem Moc als Hauptbestandteil drin sein muss) ist diesmal der "Large Figure Part Shield Holder with Axle" (BL #47474) in Blau.

    Den genauen Ablauf sowie alle Bauten der Runde werde ich nach Ablauf der Deadline am 19.4 hier nochmal gesondert hochladen und vorstellen, daher dieser Beitrag mehr ein Vorgeschmack und Motivation, auf das was kam, kommt und (hoffentlich) noch kommen wird.
    Die Terrasse ist mein zweiter Beitrag, damit bin ich aktuell gleich auf mit Cecilie.

    Wer den Wettbewerb weiter verfolgen möchte (was ich nur empfehlen kann sm04.gif), kann dies auf flickr oder unter iron.builders und dann Season 6 Round 6 tun.

    Muss jetzt wieder zurück an den Bautisch
    Elias

    Ottifant vs. rolli by Brickleas, on Flickr


    Hollerehidi!


    Vor ca. zwei Wochen lief im Fernsehen (diese veraltete Form von Netflix) die Unterhaltungsshow "Klein gegen Groß"... mit dabei auch einer der bekanntesten Comedians Deutschlands: Otto Waalkes. Damals überlegte ich bereits, ob man nicht gut irgendwann mal einen Ottifanten mit Steinen umsetzen könnte.

    Als diese Woche für Runde 5 der RogueOlympics dann das Thema "Groß und Klein" verkündet wurde, war für mich die Entscheidung, was ich bauen sollte, bereits gefallen ;)


    Da der Ottifant selbst erstaunlicherweise kleiner ausfiel als gedacht und nur 46 Teile schluckt, blieb noch ein wenig für einen anständigen Hintergrund mit Küste und Leuchtturm übrig.

    Wenn es euch gefällt, lasst einen Daumen da, falls nicht, auch 8o


    Elias,

    in den kommenden Wochen sehr beschäftigt