Beiträge von Aldar-Beedo

    Ich muss sagen, dass ich selbst erst vor einer Woche so richtig davon erfahren habe und mein Beitrag auch auf den letzten Drücker fertig wurde (genauer gesagt heute nacht um 2 ^^ ).


    Wir hatten mal diesen Thread für genau den Zweck. Ideas Wettbewerbe anzukündigen und seine Modelle zu verlinken. Leider ist der letztes Frühjahr irgendwie versandet und ich hatte ihn auch nicht mehr im Kopf. Ich habe Ideas normalerweise halbwegs im Blick, wenn ich die nächsten Wettbewerbe entdecke, werde ich sie dort reinschreiben :)

    Hallo zusammen! :)


    Nach meinem "Winterschlaf" hier im Forum wollte ich mich mal wieder mit meinem letzten Projekt zurückmelden. Bei Ideas gab es einen Star Wars Contest, bei dem es darum ging einen 30-sekündigen Brickfilm zu einem der folgenen Themen zu machen:


    - May the 4th (Star Wars™ Day)

    - Father’s Day

    - Summer Holidays/Back to School

    - Holiday season (Christmas, New Year etc.)


    Ich habe mich dann für "May the 4th" entschieden. Zu Beginn musste ich mir natürlich eine Handlung überlegen, die auch in 30 Sekunden unterzubringen ist. Da LEGO Filme ja nicht dem Kanon entsprechen müssen, habe ich mich für ein kleines "Meta"-Element entschieden und die Figuren in meinem Film ihre eigene Saga im Kino schauen lassen. Im Rahmen des groß gefeierten "Star Wars Days" passiert das ganze dann natürlich mit großem Empfang, rotem Teppich und allem, was dazu gehört. Nur vom Ausgang des Films (Episode IV) sind die Imperialen Zuschauer natürlich nicht so begeistert, zumal es ihnen jedes Jahr an diesem Tag gleich ergeht.


    Den Film könnt ihr hier schauen: LEGO Ideas: May the 4th - Cinematic Event


    Nun noch ein paar Einblicke in die Entstehung:


    Als kompletter Anfänger war es zunächst schwer, die richtigen Bewegungsabläufe der Minifiguren in den Einzelbildern einzufangen. Um das gut hinzubekommen, braucht man vermutlich sehr viel mehr Übung als ich mit diesem Projekt gesammelt habe.


    Auch wenn es eine große Umstellung war Kulissen zu bauen, die zwar im Kamerabild gut aussehen, ansonsten jedoch im besten Fall als "zweckmäßig" bezeichnet werden können, hat es mir doch sehr viel Spaß gemacht, mit Perspektiven und Licht zu spielen.


    Für die Presse und Fotografen am roten Teppich habe ich kleine LEDs in die Kameras eingebaut, die ich je nach Einzelfoto dann ein und ausschalten konnte, um den Effekt von Blitzen zu erzeugen.



    Der Trench Run fand in einem sehr stark perspektivisch dargestellten "Graben" statt, dessen Wandelemente nur mit je zwei Jumper-Plates befestigt waren und daruch leicht nach hinten geückt werden konnten, um den Effekt einer Bewegung darzustellen.



    Auch Darth Vaders Cockpit sah in echt sehr anders aus, als es im Film wirkte:



    Die Explosion des Todessterns habe ich nur indirekt dargestellt, das reflektierte Licht der Leinwand spiegelt sich in den Zuschauern wider und lässt zusammen mit dem Soundeffekt die gewaltige Explosion erahnen:



    Ich hoffe, euch gefällt mein Beitrag zum Ideas Contest und der kleine Einblick in die Entstehung! Gerne dürft ihr auch auf der Ideas Seite unter meinem Beitrag einen Kommentar da lassen, ich würde ich freuen. :)


    Falls ihr noch Fragen zu bestimmten Details habt, stellt sie gerne hier im Thread.




    Viele Grüße

    Tobias

    Meine Tops / Flops unabhängig von meinen eigenen Käufen, sondern aus allen Neuerscheinungen 2021:


    Top 3:


    1. 75313 (UCS) AT-AT

    2. 10283 NASA Space Shuttle

    3. 76391 Hogwarts Icons


    Flop 3:


    1. 5006744 Ulysses Raumsonde

    2. Vidiyo (die ganze Reihe)

    3. 75296 Darth Vader's Meditation Chamber


    Hallo zusammen :)

    Nach einigen Monaten ohne Teilname kommt hier auch mal wieder ein Beitrag von mir:

    An trüben Tagen lieben viele von uns vermutlich die Beschäftigung mit den bunten Steinen. Mit LEGO Bauen kann man etliche Stunden (oder gar Tage) verbringen, wenn das Wetter draußen einen davon abhält, vor die Tür zu wollen.


    Um mal etwas Neues auszuprobieren habe ich de Figur im Modell das gleiche Modell bauen lassen und die "Reihe" darin wiederum noch eine Ebene weitergeführt.



    Ich hoffe, das Bauwerk gefällt euch :)


    Viele Grüße,

    Tobias

    Wow! Gefällt mir wirklich gut.

    Das F.R.I.E.D.S. set steht bei mir noch eingepackt und eigentlich hab ich das nur der Figuren wegen gekauft.

    Schön zu sehen wozu das Ideenmäßig führen kann.

    Schick😃 Auch meins wartet hier noch auf einen Aufbau und ein Leben danach🤣 vielleicht? 🤔

    Schön, dass es euch gefällt :) Das Central Perk als Originalset kann ich auch nur empfehlen, durch die verschiedenen Winkel der rechten Seitenwand wird der Aufbau wirklich sehr interessant und auch über die Figuren hinaus ist das Set ein prima Teilespender!


    Danke :)

    Vom Alter her bin ich eher mit How I Met Your Mother aufgewachsen und habe Friends erst nach Ankündigung des LEGO Ideas Sets zum ersten Mal geschaut. Ich muss allerdings sagen, dass ich Friends aus heutiger SIcht noch angenehmer finde als HIMYM, obwohl es einiges älter ist.

    Hallo zusammen! :)


    Durch einige private und berufliche Umstände habe ich leider eine unfreiwillige Pause hier eingelegt, möchte mich aber mit einem MOC zurück melden.


    Bereits Anfang 2020, kurz nachdem ich das Set LEGO Ideas 21319 Central Perk geschenkt bekam, habe ich mit einem Umbau zu einem Haus im Stil der Modular Building Reihe von LEGO begonnen. Ein Erdgeschoss mit dem Central Perk war schnell gebaut, für die darüberliegenden Stockwerke hatte ich zwei Ideen: Entweder, ich baue die Wohnung von Monica und Rachel nach, oder ich gestalte eigene Räume. Aufgrund anderer Projekte, Teilebeschaffung, etc. zog sich der Bauch jedoch etwas hin und ich nutzte das 366 Tage Event hier im Forum im letzten Jahr, um meinen Bau voran zu treiben (hier zu sehen). Anfang 2021 wurde mir die Entscheidung mit den ersten Gerüchten zu den LEGO Friends Apartments (10292) dann abgenommen und ich beschloss, diese in den oberen beiden Stockwerken über dem Central Perk unterzubringen.


    Das fertige Modell könnt ihr hier sehen:



    Wie bei den "echten" Modulars lassen sich das Dach und die Stockwerke abnehmen um das Innere anzuschauen und zu bespielen:



    Auch die Rückseite enthält ein paar Details, unter anderem den Balkon, auf dem in der Serie so manche Szene spielt:



    Der Gehweg vor dem Gebäude ist an die Standardbreite der LEGO Modulars angepasst und wurde mit einigen Dingen, wie einem schwarzen Hydranten und einer Laterne verziehrt. Den Baum habe ich als letztes hinzugefügt, da die rechte Seite der Front zuvor sehr leer wirkte.



    Alle Stockwerke orientieren sich stark an den Sets, mussten jedoch auf die zur Verfügung stehende Grundfläche angepasst werden:





    Im Gegensatz zu den offiziellen Sets habe ich die Fußböden in allen Stockwerken gefließt.


    Um den Platz auf der Grundfläche in den recht verwinkelten Apartments besser auszunutzen, habe ich zwei neue Räume hinzugefügt:



    Joeys und Chandlers Apartment bekam eine Abstellkammer hinter der Küche spendiert, in der man die Accessoirs der Sets, wie das Bild von Gladys oder das Keyboard von Ross verstauen kann, falls man die Objekte gerade nicht in den Wohnungen ausstellen will.

    Monicas Apartment wurde um ein Bad hinter der Küche erweitert, das sich auch in der Serie dort befindet.



    Ich hoffe mein Modell gefällt euch und freue mich auf eure Kommentare :)


    Viele Grüße,

    Tobias

    Eine beiliegende Karte, etwa wie ein etwas größeres Lesezeichen.

    Darauf abgebildet sind Längenangaben für Steinchenhöhen bis 19 in Drittelschritten (also Stärke einer Platte) und Noppenabstände in der Draufsicht (1x1 Brick) bis 23. Auf der Rückseite die wichtigsten Farben der Bricks.


    Kann ganz nützlich sein, es gibt auch Foren die in ihren Contests Höhen- oder Seitenbegrenzungen haben/hatten und so kann man shcnell gucken ohne selbst was basteln zu müssen oder eben auch mal so gucken ob was passen könnte.

    Genau, perfekt erklärt :)

    Ich vermute mal, dass das derzeit jeder Bestellung bei Flix-Brix beiliegt.

    Als letztes Jahr die große --> Mos-Eisley-Cantina 75290 <-- erschien, hatte ich schon irgendwie das Gefühl, dass wir 1-2 Jahre später analog hierzu eine neue, große Version von Jabbas Thronsaal sehen werden - um ehrlich zu sein war diese Mutmaßung sogar der Hauptgrund, dass ich eine eigene MOC-Version davon erst mal aufgeschoben habe.


    Jetzt brodelt tatsächlich die Gerüchteküche in dieser Richtung. Es wird zwar von Jabbas "Palast" gemunkelt, aber ich würde mich festlegen, dass wir "nur" den Thronsaal in ähnlicher Machart wie die Cantina kriegen werden. Ebenfalls mit ca. 20 Figuren und für 350 bis (wahrscheinlicher:) 400,- EUR.


    Ich gehe zu 99 % davon aus, dass wir in dem Set wieder den --> bekannten gemoldeten Jabba <-- bekommen werden. Obwohl eine gebaute Version natürlich interessant wäre. Ich würde gerne sehen, wie Lego das im Vergleich mit meinem gebauten Jabba (aus dem ersten Beitrag hier im Thread) umsetzt.

    Ich denke eher, dass "Jabbas" Palsat passend zur neuen Serie "The Book of Boba Fett" erscheint, also nicht in der Episode VI Besetzung. Allerdings würde ich mich mehr über die OT Variante alseine neue Serienvariante freuen, allein mir fehlt der Glaube. ^^

    Bin gerade über den Satz mit den YouTubern gestolpert und musste doch etwas stutzen. Ich glaube da war deine Blase eher nicht so repräsentativ. Von "Stein auf Stein" hab ich z.B. noch nicht gehört, dass er von reinem LEGO weggegangen wäre. Bei Anderen kann es natürlich durchaus auch wirtschaftliche Gründe haben, wenn ich mir als Hobby den Keller vollbauen will (und das vllt noch ohne LUG-Vorteile), dann schauen sich manche vielleicht nach günstigeren Dingen um. Oder es ist nicht jeder so kreativ eigene Modelle zu bauen und bestellt dann gewisse Fertigsets für seine Landschaft bei anderen Marken. Bei den "berühmten" Baumeistern denen ich so folge habe ich jetzt aber noch kein Umdenken festgestellt (das ist dann halt meine Blase), aber es macht halt nicht gleich jeder 'nen YouTube Kanal auf, der LEGO baut.


    Während Corona (und vor allem Building Bricks for Happiness) hatte ich auch das Gefühl, dass viele einen Kanal gegründet haben weil die "Einstiegshürde" gerade niedrig war und dann auch viel mit Alternativen gemacht wurde, weil es auch zu einem gewissen Grad eben derzeit "en vogue" ist, sich über das große, böse und immer schlechter werdende LEGO auszukotzen. Da gibt es durch Johnny, den Hds und BB meines Erachtens auch einen gut nutzbarem Stamm an "Alternativen-Schauern". Und nebenan verklagt Qman dann Bluebrixx auf ihr Geschmacksmuster für Minifiguren. Um Sheev Palpatine zu zitieren: "Was für eine Ironie". Da hört man auf YouTube aber von keinem der drei üblichen Verdächtigen so richtig was zu (Johnny hat es immerhin angedeutet), aber das passt eben auch nicht in das propagierte Weltbild an das die Zuschauer glauben (sollen).


    Alles in allem wird wie immer nichts so heiß gegessen wie es gekocht wurde und LEGO wird sicher nicht dem Aussterben entgegentaumeln. Und falls doch, kann ich mir vielleicht immerhin noch ein paar alte Modulars günstig sichern, wenn die dann keiner mehr will ;)


    P.S.: Bei Bob Brickman siehts jetzt auch nicht gerade aus, als würde er an LEGO Steinen sparen (Video von heute:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.
    )