Beiträge von Rolli

    Nach drei Tagen nonstop basteln an der Verbreiterung, hab ich das meiste geschafft. Von insgesamt 15 32x32 Grundplatten sind 13 davon nahezu fertig. Hier und da noch etwas Feinarbeit an Details und dann kann ich die nächste Reihe Verbreiterung langsam anfangen. Für diese Woche reicht es erst mal. Pause ist angesagt und noch einige Steine beschaffen muss ich auch noch.


    Ein Teilausschnitt der Verbreiterung.

    Wie LL928 schon sagt, wären Technik Steine sicherlich besser. Aber ehrlich, denke ich nicht nötig. Meine Erhöhungen sind zwar nur 4 Steine hoch, aber im Prinzip genau so wie bei dir auf dem Bild und das ist stabil genug, wobei ich die 48x48 Grundplatten meine. Bei den Stützen, die bei dir drin sind, biegt sich gar nichts durch.


    Was bedeutet "mit Standard-Grundplatten von Lego". Ist bei dir nicht alles aus Lego vorgesehen?

    Wie groß willst du die Modelle bauen?


    Wenn du die unteren Platten aus 8x16 Platten hast, würde ich dir absolut empfehlen diese gegen ganze Grundplatten auszutauschen 32x32 oder 48x48 Noppen. Damit hast du unten eine durchgehende Fläche und brauchst keine Bedenken zu haben, das was auseinander fällt. Die oberen Deckplatten für den Boden kannst nehmen was du willst. Ich hab das bei mir mit anfangs 4x4 Platten gemacht und es hält.


    Wenn du erst die Steine besorgen willst, wenn du die brauchst, baust du ewig daran rum. 1 Tag bauen, 2 Wochen auf Steine warten oder so...

    Ne, besser besorge dir einen gewissen Vorrat an Steinen die du brauchst. Wenn ein Lego Shop in deiner Nähe ist, bietet sich die Pick a Brick Wand auch an und ums parallel bestellen kommste eh nicht rum.


    Und wenn du das fertig hast und weitere baust, würden wir uns über Bilder freuen.

    Nach 2 Tagen nonstop Lego bauen kann ich jetzt erst mal ne kleine Pause machen.


    Zuerst hatte ich die Wasserfläche der Verbreiterung fertig gefliest, Auf der anderen Seite nochmal eineinhalb Platten. Untergrund dunkelblau, dann die Fliesen drauf.


    Dann war die Verbreiterung dran. Der graue Teil ist für ein/zwei oder drei Gebäude reserviert, die irgendwann mal hinkommen sollen. Der grüne Teil hauptsächlich Landschaft.



    Das eine Ende am Baumhaus Dorf hatte ich schon Anfang der Woche angefangen.


    und jetzt geht's an die Burg, welches am anderen Ende neben der Kapelle seinen Platz gefunden hat.


    Hatte ja gestern mit dem Unterbau der Burg angefangen original aufzubauen, musste aber komplett alles wieder auseinander nehmen und neu anfangen.


    Der Burghof ist beleuchtet.


    Mehr Bilder habe ich vom Fortschritt nicht, da ich zu vertieft in der Bauerei war, einfach die Fotos vergessen zu machen.:/ Aber damit will ich euch auch nicht langweilen, sondern das Endergebnis zeigen.


    Vor der Zugbrücke gibt es immer mal die Gelegenheit mit dem Wachposten zu plaudern, während das Pferd etwas futtert, bevor die Reise weiter geht.




    Da der Wasserspiegel zu tief für das Schaufelrad ist, muss der treue Vierbeiner des Burgherrn das Rad in Gang setzen, wenn der Burg Schmied die Schwerter schärfen will. (das Rad bewegt einen Hammer auf dem Ambos welcher im Burghof steht).



    Hinter dem Pferd ist der Ambos und Hammer.




    Im originalen ist an der Ecke, wo die Mauer fehlt noch ein kleiner Turm. Der war mir "zu klein"


    und hab den leicht vergrößert und steht auf einer anderen Platte,


    die man natürlich passgenau anlegen kann.



    Über eine kleine Leiter kommt der diensthabende Soldat nach oben.






    Fortsetzung demnächst ...

    Seit 2 Tagen bau ich an der 3in1 Ritterburg rum und es will kein Ende nehmen. Hab noch die Vorderseite zum optimieren und hoffe, das ich dieses Wochenende fertig werde.

    Endlich geht es weiter hier.

    Also die neue 3in1 mittelalterliche Burg original zu lassen, grenzt schon an ein Verbrechen. Die schreit nahezu zu Änderungen und Modifikationen. Bedeutet, ein MOC daraus zu machen. Habe eben nur den unteren Teil fertig gebaut,

    da ich die Grundgröße brauche um diese dann in mein Diorama passend einzubauen.


    Muss erst Mal einen geeigneten Platz finden und der Unterbau wird dann entsprechend geändert. Die oberen Bauten kommen erst viel später dran, wenn unten alles passt.


    Jetzt fliese ich erst einmal die Wasserfläche der Verbreiterung und hoffe, heute Abend mit der ganzen Verbreiterung fertig zu sein.

    Die Burg sinnvoll im Diorama einzubinden wird noch ne Herausforderung werden.

    Nein, selber füllen geht nicht. Man brauch auch extra einen Termin, wenn man an die Wand will. Zumindest in Frankfurt. Wie es in anderen Bundesländer ausschaut, kommt wohl auf die Corona Zahlen an.

    Die 3 Becher der Sandgrünen Steine haben komplett für die Erhöhung des Dioramas Erweiterung gereicht. Werde am Freitag nochmal 4 Becher holen für die nächste Verbreiterung. :thumbup:

    Heute in der BrickAPrick Wand nur 3 verschiedene Steine, die ich gebrauchen konnte.

    3 Becher 1x6 Steine.

    3 Becher 1x3 Steine.

    und 1 Becher 1x4 Platten.

    Extrazugabe mehr als ein Becher.


    und natürlich das Objekt meiner Begierde + Gratis Beigabe.


    Als ich nach Hause kam, war zudem meine erste Bricklink Bestellung auch da.


    Und das Beste, es ist langes Wochenende. :thumbup:

    Meine Meinung war absolut nicht negativ gemeint. Natürlich dann man den Becher füllen wie Mann/Frau will. Jeden das seine. Nur ich mache das nicht. Zumal es bei mir auch keine Hohlräume gibt, darauf achte ich schon. Davon mal abgesehen, Becher nehme ich sowieso nicht mit. Habe immer ein Stoffbeutel dabei, wo die Steine reinkommen.

    Ihr könnt mich ruig steinigen oder sonst was, aber ich steh immer kopfschüttelnt im Shop, wenn die Jungs so penibel die Becher füllen, Hauptsache so viel wie möglich. Das will und kann ich einfach nicht verstehen. Ich mach den Becher voll und gut ist's. Wenn ä bissel Luft drin ist, meine Güte - na und.



    Das man die Becher jetzt noch nicht selbst füllen kann, ist mehr als positiv. Die Mitarbeiter machen die Becher eh voll bis oben hin das nichts mehr draufgeht und dann die extra Zugaben pro Becher, besser kann es doch nicht sein. Einer meiner letzten Extrazugaben wollte ich die 6 x 4 dunkelgrauen Platten dazu. Genau 84 Platten waren das, die er mir in die Tüte steckte. Von mir aus kann das immer so bleiben mit der Pandemie, bzw. Lockdown. :evil:

    Meistens kaufe ich drei Becher und die Zugaben sind immer ein ganzer Becher voll, große natürlich. Zumindest in Frankfurt sich die da sehr locker drauf.


    Nachtrag:

    In der Regel würde so ein Becher voll etwa 90 Euro kosten, wenn ich die bei Lego bestellen würde. Da mecker ich bei 17 Euro bestimmt nicht, wenn noch etwas Luft drin ist.

    In letzter Zeit hab ich auch angefangen, diverse Scenen meines Dioramas besser aussehen zu lassen. Bzw. Versuche es zumindest. Aber das gebaute bzw. die Scene, die ich fotografiere ist und bleibt auch original nach einer Bearbeitung. Was ich im originalen nicht habe, kommt mit einer Bearbeitung auch nicht rein. Versuche immer so zu fotografieren, das man eine Stütze oder andere nicht zur Scene gehörenden Sachen nicht sieht.


    Habe bisher nur ein Wettbewerb mitgemacht und nur einen neutralen Hintergrund eingefügt, damit man das Motiv besser sehen kann. An der Straßeen Scene ist nichts geändert.


    Die bearbeiteten Bilder sind auch nur für mich gedacht und mache die nur wenn ich Mal Zeit dazu habe.


    Wenn die jemanden gefallen, freut es mich um so mehr.