Beiträge von andis_brick_cave

    Hallo Steinchenfans,


    heute stelle ich euch ein Set aus der Harry Potter Reihe vor.


    Setname: Hogwarts: Misslungener Vielsafttrank

    Setnummer: 76386

    Themenwelt: Harry Potter

    Preis: UVP 19,99 Euro

    Teilezahl: 217

    Minifiguren: 4

    Erscheinungsdatum: 2021


    Zunächst ein Blick auf den Karton.


    In der Box befanden sich zwei nummerierte Tüten, die 80 seitige Anleitung und ein kleiner Stickerbogen mit drei Aufklebern.



    Bauabschnitt 1


    Los geht es mit der ersten Minifigur. Hermine Granger in einer Slytherin Robe. Sie hat ein Wechselgesicht und man kann ihr statt der Haare auch einen Katzenkopf aufsetzen. Wer der Film oder das Buch kennt, weiß was passiert ist :-)



    Die zweite Minifigur ist eine goldene Harry Potter Sammelfigur. In den Sommersets 2021 sind mehrere dieser goldenen Figuren enthalten. Am Rücken der Figur steht groß 20 Years LEGO Harry Potter.



    Nun werden noch Gefäße zusammengesteckt.




    Dann geht der Bau des Klos, wo der Vielsafttrank gebraut wurde, los. Das Loch im Boden ist der Zugang zur Kammer des Schreckens.



    Für die Wände werden auch größere Formteile verwendet.



    Der Raum bekommt ein kleines Fenster.



    Dies wird anschließend in die Außenwand eingebaut. Daneben wird ein weiteres Formteil angebaut.



    Das Mädchenklo bekommt eine Toilette.



    Vor die Toilette kommt eine Schwenktür. Fertig ist der erste Bauabschnitt.




    Bauabschnitt 2


    Im zweiten Bauabschnitt sind zwei zufällige, von insgesamt 16 sammelbaren Schokofroschkarten enthalten.



    Es folgt die nächste Figur. Diesmal Harry Potter in einer Slytherin Robe. Er hat ein Wechselgesicht und zwei Haare. Das tolle ist nämlich, wenn man den Kopf dreht und die anderen Haare aufsetzt, wird aus Harry Potter Gregory Goyle.




    Ron Weasley kommt ebenfalls in einer Slytherin Robe daher und kann sich in Vincent Crabbe verwandeln.



    Weiter geht es mit dem Bau des Mädchenklos.



    Nun werden die ersten beiden, baugleichen Waschbecken gebaut. Die Spiegel sind dabei Aufkleber.



    Die beiden Waschbecken werden im Mädchenklo eingebaut.



    Es folgt der Bau eines dritten Waschbeckens.



    Dieses wird mittig zwischen den anderen platziert. Dieses Waschbecken kann man nach oben klappen, und gibt somit den Eingang zur Kammer des Schreckens frei.



    Wie bei Modular Buildings wird der Raum von oben noch mit Fliesen verkleidet.



    Am Ende der Anleitung kann man sehen, dass man die neuen Sets zusammenfügen kann. So erhält man ein großes Schloss Hogwarts.




    Dann ist das Set fertig.




    Fazit: Ein sehr schönes kleines Set. Besonders gefallen mir die Minifiguren. Aber auch die Idee, alles Modular zu bauen reizt mich die anderen Sets ebenfalls zu kaufen, um ein großes Schloss zu bauen. Ich vermute, da wird die nächsten Jahre bestimmt die ein oder andere Erweiterung noch folgen.



    Hallo Steinchenfans,


    heute möchte ich euch einen weiteren Helm aus der Marvel Super Heroes Reihe vorstellen.


    Setname: Venom

    Themenreihe: Marvel Super Heroes

    Setnummer: 76187

    Teile: 565

    UVP: 59,99 Euro

    VÖ: 2021


    Zunächst ein Blick auf die Box. Die Box ist im 18+ Designe und sieht sehr edel aus.



    In der Box befanden sich 6 nummerierte Tüten für drei Bauabschnitte und die 88 seitige Anleitung.




    Bauabschnitt 1


    Bei diesem Helm geht es beim Ständer los. Es wird von unten nach oben gebaut.



    Das Set enthält viele trans neon gelbe Teile. In der Mitte des Ständers befinden sich Liftarme. Damit wird der Ständer mit dem Helm zusätzlich fixiert.



    Der Ständer ist sehr massiv gestaltet.



    Direkt am Ständer beginnt nun der Bau des Helmes.



    An der Front kann man Snot Bauweise erkennen. Hier werden später die Zähne befestigt.



    Nach einem kurzweiligen Bau, endet auch schon Bauabschnitt eins.




    Bauabschnitt 2


    Weiter geht es mit sehr bunten Farben.



    Der hintere Teil des Kopfes wird gebaut.



    Der gebaute Teil kommt anschließend an den Helm.



    Nun wird der Deckel des Helmes gebaut und aufgesetzt.



    Einige trans neon gelbe Teile werden im Mund verbaut.



    Es folgt das Anbringen der Zähne am Oberkiefer.




    Zum Schluss des zweiten Bauabschnittes werden noch die beiden Augen gebaut.



    Die beiden Augen unterscheiden sich ein wenig.




    Bauabschnitt 3


    Im nächsten Bauabschnitt geht es zunächst mit der Stirn weiter.



    Auf der Unterseite werden zwei 2x3 inverted modified plates angebracht um die Stirn am bereits gebauten Kopf anzubringen. Die angebrachte Stirn wird anschließend noch verkleidet.



    Danach werden die beiden Seiten des Helmes verkleidet.



    Zum Schluss wird der Unterkiefer in zwei Teilen gebaut.



    An der Seite des Helmes sehen noch rote brick modified heraus, hier werden die Kieferteile angebracht.



    Der zweite Teil wird identisch gebaut, bekommt aber ein zusätzliches Element mit zwei Zähnen. Dies sind die mittleren Zähne, die die beiden seitlichen Kieferteile miteinander verbinden.



    Zum Schluss bekommt Venom noch seine große Zunge. Auch das bedruckte Ausstellungsschild wird angebracht. Fertig.




    Fazit: Mir hat der Bau sehr viel Spaß gemacht. Es gibt tolle Bautechniken. Ein sehr großes Plus bei Venom ist, dass es keinen einzigen Aufkleber gibt.





    Hallo Steinchenfans,


    heute möchte ich euch einen Polybag aus der City Reihe vorstellen. Er ist aus der neuen Tierrettungsreihe.


    Name: Wildlife Rescue Hovercraft

    Nummer: 30570

    Thema: City

    VÖ: 2021

    UVP: 3,99 Euro

    Minifiguren: 1

    Tiere: 1


    Zuerst ein Blick auf das Polybag.




    Im Polybag befand sich noch eine Tüte mit Teilen. Das kleine Set kommt ohne Aufkleber aus.




    Die Anleitung ist gefaltet und zweiseitig.




    Die Minifigur hat schöne Prints auf Hose und Torso.



    Dann beginnt der Bau des Hovercraft.



    Ob einfach nur Lichter oder doch Blaulichter?



    Die Unterseite wird für das Fahren vorbereitet.



    Die Front ist ein Druck.



    Jetzt ist das Hovercraft fertig und zum Einsatz bereit.



    In eine Kiste kommt noch ein Apfel. Fertig ist das Set.




    Fazit: Schönes kleines Polybag. Das Polybag ergänzt die Tierrettungsserie super und man kommt günstig an einen neuen Affen.

    Hallo Steinchenfans,


    heute möchte ich euch ein neues City Set aus der Tierrettungswelt vorstellen.


    Name: Tierrettungs-Quad

    Nummer: 60300

    Thema: City

    VÖ: 2021

    UVP: 9,99 Euro

    Minifiguren: 1

    Tiere: 3

    Teile: 74


    Zunächst ein Blick auf die Box.



    In der Box befanden sich die 48 seitige Anleitung und zwei nicht nummerierte Tüten.



    Die drei Tiere aus dem Set. Zwei Affen und ein Skorpion.



    Die Minifigur hat schön bedruckte Hosentaschen und einen tollen Torso.



    Nun folgt der Bau einer Drohne.



    Für den Transport der Drohne benötigt der Tierretter einen fahrbaren Untersatz. Die verbauten Achsen sind für mich neu.



    Die Motorhaube ist bedruckt.



    Hinten am Quad wird die Fernbedienung der Drohne angebracht. Auch sie ist bedruckt. Der Tierretter kann seine Mission nun starten.



    Zum Set gehört noch einer kleiner Baum. Ist das ein Häufchen am Baum?



    Fertig ist das Set.




    Fazit: Ein cooles kleines Set für zwischendurch. Mein kleinster (4) hatte keine Probleme beim Bauen. Ihm haben es vor allem die Affen angetan. Aber auch das Quad lässt sich toll fahren.





    Ich empfehle noch das Interview mit dem Designer. Hier bei Stonewars

    Hier erfährt man viel, wie es zur Auswahl kam. Nicht nur LEGO entscheidet bei Lizenzen.



    die Auswahl der Minifiguren:

    „Ich hatte zu Beginn eine Liste erstellt, die etwa 60 Minifiguren enthielt!

    Ich wollte die originalen Sinister Six, aber wir konnten es einfach nicht verwirklichen, uns gingen die neuen Figuren aus, die wir herstellen konnten. Weil das Set so viele Minifiguren enthielt, wurden viele Figuren aus diesem Set in die Standard-Linie verschoben (sie kamen schließlich zuerst heraus).

    Um ein paar Namen zu nennen: Ich wollte Deadpool, The Human Torch, Iceman, Spider Woman – alles Kumpels von Spiderman. Aber Marvel musste ebenso zustimmen und einige der Entscheidungen, Figuren aufzunehmen oder nicht, lagen bei ihnen und wie ich schon sagte, bei anderen Figuren hatten wir einfach nicht mehr die Kapazität, um sie in das Set aufzunehmen.“