Beiträge von GrauerLykaner

    Nichts gegen eine eigene/ angeiegnete Meinung,


    aber deine Kritik ist unrealistisch und überzogen, und der falsche Ansatz, dazu falsch informiert und klingt stark nach: "ich habe ein You tube Video geschaut und weiss jetzt alles"


    und wenn dir das nicht passt dann hör auf mit Lego und mach was anderes Briefmarken sammeln oder so

    oder alternative Klemmbausteine nutzen.


    Teuer ist vor allem all das was als Lizenz Ware gilt.

    der Rest hat seit Jahren keine echte Preissteigerung, zumal es immer noch den zweit Markt gibt in jeglicher Form


    ach js eines noch die AFOLS machen immer noch den kleinsten Teil unter den Lego Kunden aktuell etwas um die 12%


    dann noch viel spass beim Boykott

    Noch ein Review eines Sets aus den guten alten Tagen:


    auch ein sehr tolles Set und ein nicht unerheblicher Bestandteil einer gut sortierten Armee.


    Also


    Setnr.: 6039

    Teile 69

    2 Minifguren und ein weises Pferd ( für das Review habe ich es aus seiner Position gelöst)

    Erschienen im jahr 1988.


    Schauen wir es uns doch mal an:


    schon die Bauanleitung ist toll gemacht ( liegt wirklich eventuell daran das ich Riter einfach serh mag)


    Die Bauanleitung:


    ich habe sie ein bischen gerafft, aber wie alle früheren Anleitung in einige Schritte aufgeteilt.

    Farblich nur Schwarz und Rot. Geschuldet der Tatsache das braun damals noch nicht so als Stein verfügbar war.
    Schnell und einfach zusammen gebaut. und war sehr cool die Funktion

    Schade das so wenig Munition dabei war............. oder meine kleine Schwester hat die Teile versteckt.


    Zu den Bauanleitungen der kleinen Sets gibt es leider nicht viel zu sagen, da Sie einfach und übersichtlich gehalten sind.

    Die alten Bauanleitungen sind übersichtlich nur 2 Seiten vorne und hinten.


    der Aufbau ist einfach und schnell gemacht: mein schnellstes war 1 Minute etwas, mein nostalieaufbau 8 Minuten.


    und fertig!!!


    Ach ja nicht ganz fast vergessen



    dazu gehören ja 2 Figuren, einmal ein Löwenritter und einer mit Kettenhemd.


    Eine echte Besonderheit war die Schabracke des Pferde, bei den meisten kleineren Set war nur ein normaler Sattel dabei aber bei diesem eben erwähnte Schabracke mit gelben Löwen auf rotem Grund. Angepasst an die Heraldik.


    Bis das Set vom markt ging ( danke meinem OPa) habe ich insgeamt 10 Stück bekommen. So zu sagen der Anfang meiner kleinen Weltherrschafts Idee die ich nach wie vor voran treibe


    Fazit: Wie bei den meisten Sets aus de Zeit bin ich


    a.) traurig das es die so nicht mehr gibt

    b.) traurig das Sie so von Lego nicht mehr aufgelegt werden

    c.) immer wieder erbost das mance meinen das sei Gold und kein Lego


    in diesem Sinne viel Spass

    die mondkriegerin 2 Mal als Statuen SUPER


    der Waldheist so oft wie es geht mache ich zu meiner Zwergenarmee dazu


    der Barde min 5 mal für die Stadt


    Fohlen oh mla das wird dann doch teuer


    und mindestens 4 Tukane für den Zoo


    ich werde arm

    Baue gerade ein neues Gebäude für mein Diorama. Wollte eigentlich nur die kleine Windmühle ändern und daraus wurde ein Neubau. Da Windmühlen im Altertum meistens rund sind bzw. waren, bin ich seit 2 Tagen am tüfteln, wie ich das am besten hin bekomme. Ich richte mich nach der Bauweise der Hütten des Baumhaus Sets. Die neue Mühle soll auch optisch dazu passen. Baue nach diversen Bildern realer Mühlen aus dem Internet. Bin gespannt, ob es was wird.

    ich mache das nur ungerne aber die ersten Windmühlen des frühen Altertums waren eher eckig sogar bis sechs Eckig ( Bockwindmühle) die ersten Wassermühlen waren quadraisch. Das Rund ist erst sehr viel Später gekommen, anfang 16. Jahrhundert. als die Bautechiken feiner und einfacher wurden.


    Auch nur bedingt die meisten überbleibsel an Winmühlen sind of mit einem Eckigen Unterbau aber nach oben hin zuaufend