90 Jahre LEGO - Die zehn größten Meilensteine

  • 90 Jahre LEGO - Die zehn größten Meilensteine, so heißt eine Sendung bei Kabel Eins die es am 18.12. um 20.15 - 22.20 Uhr zu sehen gibt.




    90 Jahre LEGO - Die zehn größten Meilensteine - Kabel Eins - TV-Programm
    Ob "Harry Potter", "Kevin - Allein zu Haus" oder die "Titanic" - fast alles lässt sich aus LEGO-Steinen nachbauen. Zum 90. LEGO-Geburtstag reist Kabel Eins zur…
    www.prisma.de


    90 Jahre LEGO – Die zehn größten Meilensteine am 18.12.2022, 20:15 - tvtv.de

  • 90 Jahre LEGO - Die zehn größten Meilensteine, so heißt eine Sendung bei Kabel Eins die es am 18.12. um 20.15 - 22.20 Uhr zu sehen gibt.

    Danke für den Hinweiß,


    ist gespeichert! So kann ich es schauen wenn ich es verpassen sollte.

    Mit freundlichen Grüßen,


    der Sascha aus dem Sauerland!

  • Wollte nachher in die Sauna, sehe aber gerade, das es eine Lego Doku nachher gibt. :/

    Beste Grüße an alle,

    Rolf


    Die meisten meiner Bilder gibt es auch auf Flickr

  • Hab fast bis zum Ende durchgehalten und das wo ich sonst nie live TV sehe.

    War ganz nett, ja aber kaum mehr.

    Am interessantesten waren die Steine aus PET. Die Zapfsaule war super. Das Star Wars Rekord MOC wäre bestimmt auch Wahnsinngewesen wenn man mehr von gezeigt hätte.

  • Fand die Sendung furchtbar. Das Meiste des gezeigten, wurde bereits gesendet. Gefolgt von vielen falschen Informationen. Der gezeigte LEGO Master Teilnehmer hat die Sendung nie gewonnen. Das wurde aber immer bei ihm eingeblendet. Die Titanic ein Ideas Set? Wohl eher nicht.

    Und in welches Licht die AFOLs geschoben wurden... "die müssen alle Singels sein..."

    Nein danke zu solchen Sendungen. War mir wieder eine Lehre.

  • Die Sendung war ja soweit in Ordnung, wenn nicht das ständige, unqualifizierte Gequatsche von irgendwelchen B-Promis und Botox-"Schönheiten" gewesen wäre.

    Außerdem gab es wenig Neues (ich meinte, ein Paar Reportagen schon einmal gesehen zu haben), und wie schon oben geschrieben war Luca nur LM-Teilnehmer, aber nicht Sieger.


    Matze2903 wo warst du dabei?


    Gruß,

    AriK

  • Für uns Lego Intessierte war das meiste altbekannt. Die Kommentare oben würde ich sofort unterschreiben.

    Aber für denjenigen, der nichts mit Lego zu tun haben, durchaus intertessant und ich kann mir vorstellen, dass viele sich an dem Thema Lego und die heutigen Möglichkeiten neu Intetessieren werden.

    Beste Grüße an alle,

    Rolf


    Die meisten meiner Bilder gibt es auch auf Flickr

  • AriK Ich war glaube ich gar nicht dabei. Die Brickfilmeinspieler wurden von Mitgliedern meines Vereins Lauter Steine e.V. gebaut und in München auch gedreht.

    Im Prinzip ist schon alles gesagt:
    Vieles war schon irgendwo zu sehen.
    Ohne Bilder wusste ich das meiste schon.
    Die B-Promis waren nicht richtig, machten sich überunser Hobby und das Spielzeug LEGO sowie den AFOL lustig.
    Für "Normalos " vielleicht interessant.
    Weltrekorde brauche ich nicht. Für Adrian habe ich mich gefreut weil ich ihn kenne. Unsere Weltrekordstadt war nicht wegen dem Weltrekord was besonderes sondern weil ich mitgemacht habe, weil mein Verein mitgemacht hat, weil es ein cooles Community+übergreifendes Projekt war und weil ich viele Bekannte (wieder-) getroffen habe. Da hätte gerne noch mal ne Wiederholung kommen können.
    Viele Kleinigkeiten die den Inhalt des Filmes unrund wirklen ließen. Ideas und die Titanic - in diesen Keller darf niemand außer LEGO Mitarbeitern - AFOLs aus versch. LUGs waren schon dort uvm.
    Ich habe schon Berichte (mündlich und Videos) von Rene und seiner Werkstatt gesehen, die ich besser fandals das hier. Aber für jemanden der rene nur von LEGO Masters kennt war es ok
    Also nochmal der Film war ok für "Normalos" ohne den tieferen Einblick, die würden sich an den Unstimmigkeiten auch nicht wirklich stören. Für mich als "Insider" war der Film doch enttäuschend.
    Sweety Die B Movie Kommentare waren überflüssig, hätte man weglassen können. Hätte die Laufzeit verkürzt und den Film aufgewertet. Noch ein paar fachlich falsche Infos streichen. Und das ein oder andere kürzen Und der Film wäre brauchbar.

    .