Lego Architecture 21057 Singapore


  • LEGO Architecture

    Singapore - Republic of Singapore

    Setnummer: 21057

    Teileanzahl: 827

    Release: Januar 2022

    UVP: 59,99€

    Alter: 18+


    Welcome to Singapure. Mit 28 cm Länge übertrifft das Set die Skyline von Tokyo um knapp einen Zentimeter. Und nicht genug der Superlative: 827 Teile sind in einem Landmark Set noch nicht vorgekommen. Damit relativiert sich der ansonsten recht hohe Preise der Archticture Sets. Wobei ...


       


    ... handelt es sich denn noch um ein Architecture Set? Nur ein kleiner Aufdruck verweist auf die bisherige Serie. Die Alterstufe wurde auf 18+ hoch gesetzt. Die Verpackung ist dem 18+ Design angeglichen. Dieser Vereinheitlichung fiel bedauerlicherweise der Einschubdeckel zum Opfer. Die Verpackung wird nun durch Eindrücken der linken Seite geöffnet. X(


          


    Das Set beinhaltet fünf Tüten für die einzelnen Bauabschnitte sowie eine Anleitung. Wir beginnen mit Abschnitt 1: Der Geländeoberfläche.


          


    Auf achtzehn kleinschrittigen Seiten werden vorrangig Plates verbaut. Die einzige Ausnahme stellen die unterschiedlichen Befestigungen für die Gebäude dar.

    Ab hier beginnt ein fulminanter Rausch an Bautätigkeit: In nur 3 Schritten wird die Oberfläche aus tiles u.a. gestaltet.

  •    


    In Abschnitt 2 kommen die ersten neuen Teile zum Vorschein:

    * 26603pb209 Tile 2 x 3 with Dark Bluish Gray Squares Pattern

    * 79756 Slope, Curved 1 x 4 x 2/3 Double

    * 3004pb185 Brick 1 x 2 with 24 Dark Bluish Gray Rectangles Pattern

    Letzterer kam bereits im Set 21043 San Francisco vor. Auch zu erwähnen wäre das kleine Satteldach 35464 Slope 45 1 x 1 Double, das nun in der Farbe dark orange vorkommt.


       


    Das OCBC Center ist schnell aufgebaut: Tiles und slopes werden auf die brackets aufgesetzt. Die brackets in tan und brown kamen in den letzten beiden Jahren häufiger vor, z.B. in Hogwart Icons oder neuerdings im Madrigal House.


          


    Bauabschnitt 3 beinhaltet das Hotel One Raffles Place und viele viele Kleinteile. Die markante Fassade des Gebäudes wird gut wiedergegeben.

  •       


    Das dominante Gebäude des Sets ist das Luxushotel Marina Bay Sands. Die Front bilden 1x4 Fliesen in transblue, die Rückseite wird mit Gitterfliesen bestückt. Leider ist die Konstruktion in sich etwas wackelig. Erst mit dem überbauten und auskragenden Dach gewinnt das Ganze an Stabilität.


          


    Bereits bei der Ankündigung des Sets waren die Teile 18978 Radabdeckung mit 5 und 10 Speichen sowie 31795 Radabdeckung mit 18 Speichen in Magenta ein Gesprächsthema. Ich werde mit dem Farbton keine Freundschaft schließen. Neu ist ebenfalls die abgerundete Platte mit 2 Öffnungen im Farbton bright light blue.


          


    Die Dachterrasse wird in Bauabschnitt 5 aufgebaut und mit den Gebäudeteilen auf dem Dach versehen. Der Infinity Pool weist ein paar größere Lücken auf. ^^ Der Abgleich mit dem realen Vorbild zeigt: Im Marina Sands Bay Pool kann man ohne Unterbrechung seine Bahnen ziehen.

    In den Park werden die Supertrees eingepflanzt. Diese begrünten Gärten innerhalb der Stadt sammeln Regenwasser und sind zugleich Be- und Entlüftung von riesigen Gewächshäusern.


       


    Einmal von vorn und von hinten. Das neueste Architecture Set. Mein Fazit fällt ein wenig zwiespältig aus.

    Das Highlight ist für mich das Hotel One Raffles Place. Auf die Grundform reduziert verinnerlicht es den Grundgedanken von Lego Architecture.

    Die kleinen Häuschen am Boat Quay und die Supertrees, bei denen eben nicht erkennbar ist, dass es sich um technische Bauten handelt, gehen meiner Ansicht nach in Richtung Kitsch. Ein Souvenir oder Mitbringsel.

  • Gefällt mir schon ganz gut. Aber wäre hauptsächlich ein Teilespender.

    Grüsse aus Hamburg!

  • Der Kontrast zwischen den alten Häusern und den neuen, modernen Gebäuden ist schon heftig. Keine Ahnung wie es im Original aussieht, aber sollte der Höhenunterschied auch so groß sein...