Lego Creator Expert Stadtleben 10255

  • Moin aus Hamburg! Ich möchte euch meine neuste Errungenschaft vorstellen. Das Stadtleben . Vom Aufbau selbst habe ich keine Fotos. Stein auf Stein. Da erzähle ich euch ja nichts neues.

    Der Karton kommt schon sehr mächtig daher. Über 4000 Teile brauchen halt Platz.

    Der erste Blick hinein zeigt viele Tüten. Teil 1 bis 3 liegt lose drin. Genauso wie eine Platte 16x32, eine 32x32 Platte und eine graue kleinere 8x16 Bauplatte. Diese war verbogen was meine Begeisterung erstmal trübte. Neben der 300 Seiten starken Anleitung ist noch ein weiterer Katon in der Verpackung. Hier drin finde ich die Tüten 4 bis 6 und zwei Baggerschaufeln. Bin ich hier richtig?

    Tüten durchsortiert und angefangen.

    Beide Bodenplatten finden schnell zusammen. Bis sie endlich halten dauert es eine Zeit. Fliesen, Fliesen und nochmals Fliesen.

    Der Bau geht schnell vorran. Es entsteht eine Konditorei und ein Blumenladen. Besonders hier finde ich den Backofen.

    Im ersten Obergeschoss entsteht eine Zahnarzt Praxis und ein Fotograf bekommt sein Atelier.

    Unterm Dach ist eine Penthouse Wohnung mit Dachterasse.




    Hier hat mir besonders die Schlafcouch und die Modeleisenbahn gefallen. Der Aha Effekt kam mir auch in diesem Bauabschnitt. Zum ersten funktioniert die verbogene Platte noch. Aber hier finden die beiden Baggerschaufeln ihren Platz. Genial!

    Nu ist der rechte Teil fertig. Links sind bisher immer noch nur Fliesen.

    Doch das ändert sich jetzt zügig. Ein Cafe entsteht.


    Im ersten Stock zieht ein Musikgeschäft ein. Saxofon und Gitarren hängen an der Wand. Drinnen steht ein Schlagzeug zum ausprobieren. Gefällt mir gut.

    Eine Treppe hoch findet eine Tanzschule Platz. Ein Klavier dominiert den Raum. An der Wand eine Tanzstange vor einem Riesen Spiegel.



    Leider schon wieder am Dach angelangt.


    Das Gesamtwerk ist 38cm breit und 35cm hoch. Es lässt sich nicht trennen. Ein netter Hingucker ist noch der Springbrunnem.

    So steht es nun bei mir.

    Hoffe der Bericht gefällt euch,

    Gruß Guido

  • Ein sehr schönes Set.

    Ich habe es im April mit einem günstigen Wechselkurs, einem geringeren Grundpreis als hier und noch einem Haufen VIP-Punkt für nur umgerechnet 150 Euro in London-Westfield kaufen können. Seitdem steht der Karton hier rum und wartet darauf, dass ich endlich mal die Zeit für dieses große Projekt finde.

    Nach deinem Bericht und den Fotos denke ich mal, muss es bald soweit sein. :)

    (Wird ja auch Zeit, es besteht ja noch die Hoffnung, dass bald das Set 2018 bekannt gegeben wird.)

  • Ich hatte das Set auch seit der Erscheinung zu stehen. Sowas ist bei uns immer Familiensache. In den Herbstferien hatten wir dann endlich gemeinsame Zeit. Da ich jetzt noch den winterlichen Bahnhof und das Karussell stehen habe und das Taj Mahal ansteht wurde es auch höchste Zeit das Stadtleben zu bauen.

    Bin auch sehr gespannt ob und wenn ja was für ein Haus uns in 18 erwartet.

  • Moin. Die Platte ist der Boden der Dachterasse. Sie hält. Das heutige Kunststoff ist ja weicher und stabiler. Eine 80iger Jahre Platte wäre wohl jetzt nicht mehr zu gebrauchen.

    Ja, dass das Set ein halbes Jahr hier geschlossen stand war schon speziell. Aber es war als Familien Projekt geplant und 5 Personen unter einen Hut zu bekommen ist nicht immer leicht.

  • Da es 6 Abschnitte gibt war es recht leicht. Die Kids haben sich zwei Nr aussuchen dürfen. Die Kleinste hat meist nicht so viel Ausdauer. Die baut mal hier, mal da ein Bild. Meist bauen meine Frau und ich gemeinsam. Einer sucht raus, einer baut. Zumindest bei den Häusern. Technik baue ich meist nur mit meinem Großen. Big Ben war uns tabu. Den hat meine bessere Hälfte alleine genossen.