Lego als neues Hobby entdeckt aber >>> GELD/PLATZ ????!!!!!!

  • Moin liebe Leute

    Bin aus NRW 31 Jahre alt.
    Ich habe heute zum erstenmal in meinem Leben ein Lego Set zusammen gebaut, den Lego 76897 Speed Champions 1985 Audi Sport Quattro S1 mit 263 Teilen für 21 €

    Lange war ich auf der Suche nach einem Hobby wo man am Schreibtisch sitzt und etwas kreiert.
    Malen oder Zeichen fand ich zu passiv, hab dann mal mit ein paar Modellbausätzen von Revell angefangen, hat zwar spaß gemacht aber in der Summe ein recht dreckiges Hobby.
    Man muss die Teile Pfeilen hat überall Staub auf dem Tisch und an den Händen, dann mit der ganzen Farbe rumhantieren und warten bis alles trocknet, kleben und bla.

    Bin dann vor kurzem auf Lego gestoßen, heute mein erstes Set zusammen gebaut, das ganze hatte etwas entspannendes etwas beruhigendes, vielleicht sogar einbisschen Meditativ & Stress befreiendes :)
    Jetzt aber zu meiner Frage
    Lego ist scheinbar ein recht teueres Hobby, hab jetzt eben den Audi zusammen gebaut 263 Teile innerhalb von 1 Std und 45 min, 21 Euro eben mal Pufffff weg !
    Über die richtig teueren Technik Sets usw für 200,300,400 € möchte ich jetzt garnicht erst Reden ^^
    Jetzt kann man sich das Auto in die Ecke stellen und das wars ! Super !

    Wie handhabt ihr das mit dem Geld ? Wie viel Sets bau ihr so ? 1 mal im Monat ein Set ? Oder wie viel Geld gebt ihr so aus für das Hobby ?
    Desweiteren würde mich interessieren wie ihr das löst mit der Aufbewahrung,wenn ich mir vorstelle ich würd jetzt 1,2 oder 3 Jahre regelmäßig Lego als Hobby betreiben dann wäre meine Wohung ja Ruck zuck überfüllt mit Lego Autos etc
    Habt ihr Vitrinen ? Oder Wie macht ihr das ? Ich würd die Kriese bekommen wenn hier meine Wohung voll wäre mit lauter Lego zeugs :D
    Das bauen macht ja Spaß aber dann die Wohung voll haben mit dem ganzen Zeug ?
    Das gekaufte ständig wieder verkaufen fänd ich auch relativ nervig

    Naja würd mich mal freuen zu wissen wie ihr das so handhabt mit dem Geld und dem Platz verhältnissen in der Wohung und euer Alter zu wissen fänd ich noch interessant.
    Danke schonmal

    • Offizieller Beitrag

    Hallo und herzlich Willkommen!


    Schön das Du zu uns gefunden hast. :)


    Ich finde das Zusammenbauen von Legosteinen auch immer sehr entspannend, und eine gute Abwechslung zum Alltagsstress.

    Es gibt beim Umgang mit diesem schönen Hobby so viele Meinungen, Ansichten und Umgangsformen, wie es Legobauer gibt.


    Grundsätzlich gibt es Legobauer, welche den Wert auf das eigene kreative Bauen, oder das der Sets legen.

    Das eigene, kreative Bauen nennt man mocen, und das was daraus entsteht ein MOC ( My own Creation).

    Dazu kauft man auch mal Sets, aber eher der Teile wegen als dem was es darstellt.


    Dann gibt es noch die Sammler, diese kaufen und sammeln Sets, bauen sie auf, und stellen sie in Vitrinen (möglichst staubfrei) zuhause auf.

    Auch kann es sein, das der ein oder andere sie dann irgenwann wieder verkauft. Das muss jeder selbst entscheiden.


    Und natürlich gibt es Legofans, die eine Mischung aus beidem sind: Set Sammler UND Bauer eigener Kreationen.

    Dazwischen ist alles möglich,;)


    Ich persönlich moce für mein Leben gern. Da sitzt man unter Umständen Tage, oder Wochen an einem selbst entworfenem Model, probiert sich hier und da aus, und merkt dabei, das einem wichtige Steine fehlen. Dann geht es los mit dem Steine kauf, was wiederum auch wieder einiges an Zeit in Anspruch nimmt.:rolleyes:


    Am Ende wird das Erbaute in Szene gesetzt, fotografiert, oder gar auf einer der vielen, wieder möglichen, Ausstellungen präsentiert.

    Soviel dazu erstmal von meiner Seite.


    Wie Du das machst, wirst du im Lauf der Zeit mit diesem Hobby selbst herausfinden.


    Und jetzt wünsche ich Dir viel Spaß , Freude undKreativität mit Deinen Lego Steinen!

  • Herzlich Willkommen!

    Sets die ich kaufe werden grundsätzlich einmal aufgebaut. Was gefällt bleibt stehen, was gefällt aber verbesserungswürdig ist wird umgebaut bis es gefällt, alles andere wird wieder zerlegt und für Eigenkreationen verwendet, die wenn sie mir gut genug gefallen auch stehen bleiben.

    Was den Audi angeht, der steht hier wie seine Vorgänger unangetastet, allerdings ohne Aufkleber, die mag ich nicht.

    Platz und Geld, tja, von beidem hab ich zu wenig, aber wer nicht, da muß man seinen Weg finden.

    Die Frage nach dem Alter, knochenmäßig uralt, kopfmäßig nur erwachsen wenn ich muß. ;)

  • Geld und Platz sollte man ausreichend haben. 😅


    Willkommen.

    Dein Audi ist doch nicht weg. Er ist der Beginn deiner Steinesammlung.

    Im Gegensatz zu vielen anderen Dingen kannst Du Lego weiter verwenden.

    Es gibt einen guten Zweitmarkt für evtl. Fehlkäufe, man kann tauschen oder unliebige Sets weiter geben.


    Du solltest die Preise im Auge behalten, es gibt mit brickmerge.de eine eigene Preisvergleichsseite ausschließlich für Lego.

    Und auch hier im Forum wird regelmäßig auf den ein oder anderen Schnapper aufmerksam gemacht.


    Kauf dir einen zweiten Speedchampion und lass die beiden gegeneinander Rennen fahren. Das macht Laune. 😊

    Geld/Platz/Alter

    zu wenig/viel zu wenig/und davon viel zu viel

  • Willkommen bei uns im Forum Steinfein


    Angefangen hatte ich auch mit Sets. Mittlerweile kaufe ich mir keine Sets mehr, sondern baue nur nach eigenen Vorstellungen. Wenn doch mal ein Set kommt da mich interessiert, wird es aber komplett umgebaut. Fast meine gesamten Steine hab ich aus der Pick a Brick Wand des Legostores bei uns. Bestelle auch oft direkt bei Lego oder ab und an bei Bricklink. Sicherlich ist das nicht gerade ein billiges Hobby, aber wenn man es machen will, dann ist das Geld zweitrangig. Platzmangel ist auch ein Thema der meisten. Kommt darauf an, wie intensiv oder wie groß man bauen will. Ich habe meinen Weg gefunden und mein Diorama wird ständig umgebaut, verbessert und und und. Da hat man mehr als genug zu tun bis ins hohe Alter. Das beste ist ja, das Lego zeitlos ist und mit dem Bestand, was man hat immer was neues/anderes bauen kann.

    Beste Grüße an alle,

    Rolf

    • Offizieller Beitrag

    Es gab Zeiten da ging nur wenig. Da habe ich ein Set gekauft, gebaut und wieder verkauft. Heute kann ich mehr kaufen und behalte in der Regel das gekaufte. Lego ist ein tolles Hobby, möchte ich nicht mehr missen. Und zuviel LEGO haben geht nicht🤣 hat die letzten Jahre Brücken geschlagen zu den Kids. Und dann entdeckte ich, dass es noch andere Erwachsene gibt die LEGO ganz cool finden. Seit dem macht das Hobby noch viel mehr Spaß.

    Und ich sag mal so. Geht's Du Abends in eine Bar, gönnst Dir ein paar Drinks bleibt am Tag danach nur die Erinnerung. Hier hast Du noch immer das Modell. 😉

    Und wenn Du erstmal Deine Sparte im Legoversum gefunden hast wird es noch spannender. Creator 3in1 Sets zum Beispiel sind unendlich nutzbar.

  • "To old to die young....."

    beppr_tooold_gross.jpg50

    Wenn ich damals (20(/2009) gewusst hätte, was ich heute als AFOL weiß, weiß ich nicht, ob ich als AFOL wäre wo ich heute bin als AFOL::::::

    Bei mir stehen
    gefühlt und geschätzt für einen mittleren fünfstelligen Betrag LEGO® Steine. Betonung liegt auf Steine aus Dänemark und nicht Klemmbausteinen.
    Platzprobleme habe ich (noch) nicht, ich wohne in einem Haus, alleine und habe mein LEGO® im Keller, im Hobbyraum. Es gab monate da wurde Geld am Ende des monats knapp, weil ich unbedingt was haben wollte. Mit dem Staub habe ich mich anrrangiert, für vitrinen gebeich nicht auch noch Geld aus. Eine Rothobox kostet je nach Größe 4- 6 Euro - aber 80 Boxen groß und 60 boxen klein ergeben in Summe 720 euro, leider gibts die nicht mehr, so geht das bunte Boxensammeln wieder los. Vor Corona ging dann auch noch Geld für Ausstellungen drauf, meistens nur ein Wochende, was 2 Übernachtungen heißt + Mietwagen oder "nur" Benzin, aber auch Freunde treffen und Spaß haben. Über 30 Ausstellungen in 9 Jahren, Langeoog, Köln, München Fürth Freisen, Berlin Bad Zwischenahn, St Augustin, Braunschweig, Schweiz Luxemburg, Kaiserslautern.......nman kommt rum.

    Tja, du bist auch schon infiziert - herzlich Willkommen. Was war nochmal deine Frage?

    LG Matthias

    ach, wie es angefangen hat? Ich weiß nicht mehr genau, aber als ich auf dem Dachboden meine riesige LEGO® Kiste holen wollte, fand ich nix als eine kleine Kiste. Wir hatten als Kinder von allem etwas LEGO® Playmobil Stofftiere Bauklötze..... Und dann habe ich mir mein erstes Forum gesucht 1000steine war das, heute bin ich in 5 Foren mehr oder weniger regelmäßig unterwegs. Bin in mehreren LUGs mehr oder weniger aktiv ........ Wir lesen uns.

    Einmal editiert, zuletzt von Matze2903 ()