Anne Boleyn - Der Aufstieg


  • Hallo Steinchenfans,


    es geht weiter im Leben der Anne Boleyn. Und ich muss mich wohl jetzt schon mal entschuldigen, dass es viel zu lesen gibt. :S


    1526

    Anne gibt doch dem Werben Heinrichs nach und willigt ein, seine Mätresse zu werden. Ob sie dachte, dass sie ihn leichter auf Abstand halten könnte, wenn sie unter ihren Bedingungen zusagt, oder ob sie sich erhoffte, als Mätresse Einfluss zu gewinnen und etwas bewirken zu können, weiß wohl keiner so genau.

    Aber sie stellte zwei Bedingungen:

    1. Heinrich dürfte nichts tun, was ihrer Ehre schaden könnte und

    2. Es solle ein Geheimnis zwischen ihnen beiden bleiben.

    Doch Heinrich hielt sich nicht wirklich an diese Spielregeln, weshalb Anne bald in aller Munde war.


    1527

    Heinrich überrascht Anne mit der Aussage, er habe Zweifel an der Legitimität seiner Ehe mit Katharina von Aragon. Katharina war zuvor mit Heinrichs Bruder verheiratet, der damals schon sehr krank war. So dauerte deren Ehe nur sechs Monate. Katharina stellte aber eine gute Heiratspartie dar, weshalb der Kronrat für Heinrich einen päpstlichen Dispens erwirkte.

    Dieser war nötig, da im Buch Levitikus des alten Testaments geschrieben steht, dass man Gottes Missfallen auf sich zieht, wenn man die Witwe seines Bruders heiratet. Die Strafe dafür solle Kinderlosigkeit sein.

    Katharina hatte Heinrich zwar eine Tochter geboren, aber alle weiteren Geburten waren Fehlgeburten gewesen, weshalb ein männlicher Thronerbe ausblieb. Somit fühlte sich Heinrich kinderlos und dem Zorn Gottes ausgeliefert. Er eröffnete Anne, dass er eine Aufhebung der Ehe erwirken wollte, um sich eine neue Frau zu nehmen und diese neue Frau sollte Anne sein.


    1528

    Ob es der Ehrgeiz war, den sie vielleicht von ihrem Vater geerbt hatte oder die Aussicht auf Macht ist unklar, aber Anne sagte zu, Heinrichs neue Frau zu werden und damit Englands neue Königin.

    Ihr Erzfeind Kardinal Wolsey wurde mit der Eheauflösung beauftragt, da er hoch in der Gunst von Heinrich stand.

    Unzählige Gesandte wurden zum Papst geschickt und die Angelegenheit kam nur schleppend in Gang. So überreichte Anne Heinrich ein Buch von Simon Fish, der aufgrund seiner Ansichten in Antwerpen im Exil lebte.

    Das Buch hieß „ A Supplication for the Beggars – Ein Bittgesuch für die Bettler“. Es handelt davon, dass die Bibel ins Englische übersetzt werden müsse, damit alle sie verstehen können. Es prangert den Reichtum der Klöster an und das sie den Armen mehr wegnehmen als geben. Die alten Könige Britanniens seien Rom niemals untertan gewesen oder hätten an den Heiligen Stuhl Steuern abgeführt. Doch nun sei das englische Königreich Rom hörig.

    Es war ein gefährliches Spiel, welches Anne hier trieb, denn dieses Buch wurde als ketzerische Schrift angesehen. Doch Heinrich las es und die Saat für erste Zweifel an der katholischen Kirche und am Papsttum waren gesetzt.


    1529

    Heinrichs Glauben an Kardinal Wolsey war dennoch so groß, dass er ihm weiter vertraute. Die Auflösung der Ehe – auch durch die heftige Gegenwehr Katharinas – ging nicht voran.

    Anne bekam ein weiteres Buch in die Finger von William Tyndale mit dem Titel „Der Gehorsam eines Christen und wie christliche Herrscher regieren sollten“.

    Es war wieder eine ketzerische Schrift, denn das Buch griff die Autorität des Papstes und seiner Kardinäle an. In jedem Reich sollte der König das Oberhaupt sein und nicht der Papst, schließlich würde der König bei der Krönung mit heiligem Öl gesalbt und stehe daher direkt unter Gott.

    Diese Aussagen müssen für Heinrich erhellend gewesen sein, aber ob Anne damit auch Erfolg hatte, erfahrt ihr zu einem anderen Zeitpunkt.


    Und nun zum MOC:

    Wie ihr gelesen habt, war die Zeit sehr ereignisreich, so dass ich sie in meiner MOC-Reihe nicht auslassen konnte. Außerdem zeigen die Jahre 1526-1529, dass es sich hier nicht nur um eine banale Liebesgeschichte handelt.

    Aber wie um Himmels willen sollte ich es darstellen?

    Ich habe mich für einen Blick in Heinrichs privaten Garten entschieden, wo er häufig mit Anne alleine Zeit verbrachte.

    Wenn Anne Heinrich mit ketzerischen Schriften versorgte, durfte es schließlich keine Zeugen geben.

    So habe ich versucht, die Atmosphäre dieser kunstvoll angelegten Gärten einzufangen, wo alles in Form geschnitten ist und alle Grashalme dieselbe Länge haben.

    Anfangs versuchte ich es mit allem, was die Lego Botanik zu bieten hat, aber das war mir noch zu unordentlich. So ist dann dieses Design entstanden.



    Ich hoffe, Euch gefällt es und vor allem hoffe ich, dass ich euch die Geschichte nicht ganz so trocken vermittle wie es vielleicht ein Geschichtslehrer machen würde.


    LG

    Eure BrickheXe

    Nadine

  • Schlicht, einfach, genial!


    Zu dem Themenbereich gab es auch eine schöne mehrteilige Doku, ich vermute die kennst du auch.

    Vielen Dank!

    Also ich habe auf Youtube eine dreiteilige Doku von der BBC gefunden, da muss ich aber noch den letzten Teil gucken. Und mein Männe hat noch eine andere Doku von der BBC gefunden, die noch gucken muss.

    Beide allerdings auf englisch, aber wenn die Herrschaften relativ langsam sprechen und nicht nuscheln, ist das kein Problem.

    Etwas Deutsches, wozu man gerade Zugang hätte, ist mir nicht bekannt, gab es wohl aber auch.

    Schöne kleine Geschichtsstunde😃

    Und wiedermal ein toll gelungenes MOC

    Als es heute morgen vier Seiten handschriftlicher Text waren, dachte ich ja erst, dass wäre zu viel des Guten. 😅


    Bei dem Moc bin ich selber hin und hergerissen. Im Gegensatz zu den anderen, habe ich den Eindruck, es fällt im Vergleich ein bisschen ab, aber wenn ich mir dann das Foto angucke, finde ich es doch wieder ganz nett. 🤔😅

  • Ich denke nicht das da was abfällt, sieht alles ganz fest aus. ;)


    Ja, was ich gesehen habe war auf deutsch, in irgendeiner der Mediatheken würde ich sagen. Hab in der Zeit als ich mit der kaputten Hand zuhause saß sowas immer während des Legobauens geschaut. Ich mag Geschichte und könnte mich immer noch den ganzen Tag nur mit, fast, den beiden Sachen beschäftigen.

    Wenn mir denn einer Geld dafür bezahlen würde. :haha3:

  • Ich denke nicht das da was abfällt, sieht alles ganz fest aus. ;)


    Ja, was ich gesehen habe war auf deutsch, in irgendeiner der Mediatheken würde ich sagen. Hab in der Zeit als ich mit der kaputten Hand zuhause saß sowas immer während des Legobauens geschaut. Ich mag Geschichte und könnte mich immer noch den ganzen Tag nur mit, fast, den beiden Sachen beschäftigen.

    Wenn mir denn einer Geld dafür bezahlen würde. :haha3:

    Ich habe vor zwei Monaten oder so danach gesucht, da war in den Mediatheken nichts mehr zu finden. 🤔

    Komischerweise interessiert mich so richtig nur die englische Geschichte. Aber ich finde das reicht auch. Der Tag hat ja nur 24 Stunden, da ist es schon schwer genug, alles unter einen Hut zu bringen.

    Vielleicht gibt es ja doch so etwas wie Wiedergeburt und ich war in meinem früheren Leben ein englisches Fräulein. 😅

  • Oder es geht dir so ähnlich wie mir, als fast Hannoveraner und der Personalunion der beiden Herrschaftshäuser für einige Zeit wegen bevorzuge ich auch die Geschichte Großbritanniens und treibe mich auch sehr gerne in London rum.

  • Oder es geht dir so ähnlich wie mir, als fast Hannoveraner und der Personalunion der beiden Herrschaftshäuser für einige Zeit wegen bevorzuge ich auch die Geschichte Großbritanniens und treibe mich auch sehr gerne in London rum.

    Ich muss wahrscheinlich eher nach Verbandelungen von Niederländern und Briten suchen, denn Niederländer tauchen definitiv in meinem Stammbaum auf.

  • Der Fluch der modernen Technik.

    Die Kombination aus Wischgesten und zu dicken ungeschickten Fingern hätte fast dazu geführt, dass mir dieser informative sowie optisch reizvolle Beitrag vorenthalten bliebe.


    Was fällt mir spontan dazu ein? Ein Limerick:


    Im grünen Rund ein Brünnlein steht.

    Henry seine Auserwählte fragt, wie es ihr ergeht.

    "Äh, tja, gut. Und selber so?"

    Sodann Henry: "Sorry, ich muss dringend auf's Klo."

    Ihm und seiner Verdauung galt ihr nächstes Gebet.

  • Die Problematik mit kleinem Handy und dicken Fingern kenne ich nur zu gut. 😅 Aber ist ja noch mal gut gegangen.


    Danke für die dichterische Untermalung. 😅 Anne hatte ja Glück, ihn in jungen Jahren als Verehrer zu haben. Damals war er groß (für die damalige Zeit mit über 1,80m ein wahrer Hüne), sportlich und athletisch gebaut.

    Seine späteren Frauen bekamen nur noch einen fettleibigen Klops mit einer eitrigen stinkenden Wunde am Bein. Da war die Verdauung bestimmt ein kleineres Problem. 😅

  • Ein wunderbares Moc!

    Die Hecken gefallen mir wirklich sehr gut!

    Und der Weg ist auch klasse. Sind die runden Fliesen alle drauf gelegt oder an einigen Noppen befestigt?

    Liebe Grüße!

  • Ein wunderbares Moc!

    Die Hecken gefallen mir wirklich sehr gut!

    Und der Weg ist auch klasse. Sind die runden Fliesen alle drauf gelegt oder an einigen Noppen befestigt?

    Vielen Dank! 🤗 Freut mich, dass es dir gefällt.

    Bei den Hecken muss man ein bisschen nachdenken, wie genau man die Steine unter den Platten setzt, denn leider gibt es den dunkelgrünen Snot Stein nur mit einer Noppe an der Seite. Gerade die Heckenabschlüsse waren fummelig, weil man da drei Platten befestigen muss. Ich habe es mit schwarz probiert, weil es da einfach mehr Auswahl an Snot Steinen gibt. Bei Deckenlicht am Abend war auch alles tutti, aber am nächsten Tag bei Tageslicht hat man dann gesehen, dass an Ecken das schwarz unter den grünen Platten hervorblitzt. Das ging mal gar nicht. 😅

    Ein paar der großen Rundfliesen sind befestigt. Die anderen Fliesen sind dann locker drumherum angeordnet.

    Es gibt noch ein paar kleine Lücken, denn ich habe bei der Bestellung von den 1x1 Rundfliesen die Anzahl unterschätzt. 🙈

  • Vielen Dank! 🤗 Freut mich, dass es dir gefällt.

    Bei den Hecken muss man ein bisschen nachdenken, wie genau man die Steine unter den Platten setzt, denn leider gibt es den dunkelgrünen Snot Stein nur mit einer Noppe an der Seite. Gerade die Heckenabschlüsse waren fummelig, weil man da drei Platten befestigen muss. Ich habe es mit schwarz probiert, weil es da einfach mehr Auswahl an Snot Steinen gibt. Bei Deckenlicht am Abend war auch alles tutti, aber am nächsten Tag bei Tageslicht hat man dann gesehen, dass an Ecken das schwarz unter den grünen Platten hervorblitzt. Das ging mal gar nicht. 😅

    Ein paar der großen Rundfliesen sind befestigt. Die anderen Fliesen sind dann locker drumherum angeordnet.

    Es gibt noch ein paar kleine Lücken, denn ich habe bei der Bestellung von den 1x1 Rundfliesen die Anzahl unterschätzt. 🙈

    Danke!

    Für mich ist die Anzahl ausreichend :oben:

    Liebe Grüße!