Frage zur Anschaffung von Steinen (Lego only)

  • Hi!


    Nachdem ich erst dieses Jahr wieder mit Lego begonnen habe und nur Sets mein eigen nenne brauche ich zum Bau eigener Modelle noch Steine. Mir fehlt es wirklich an allem, außer an den Steinchen die bei den Lego Sets übrig bleiben. Wie geh ich beim Kauf von Steinen am vernünftigsten vor?


    Modelle am Computer entwerfen und dann die Steine danach kaufen?

    Ein Konvolut an Steinen in der Bucht kaufen?

    Kiloware bei Händlern kaufen?

    Auf die Classic Boxen von Lego zurückgreifen?

    Zusammengebaute gebrauchte Sets kaufen und diese dann ausschlachten?


    Was haltet ihr hier für einen guten Weg um mich nicht in zu große Umkosten zu stürzen? Meine gebauten Sets sollen nicht auseinander gebaut werden, die bleiben so wie sie sind...

  • Modelle am Computer entwerfen und dann die Steine danach kaufen ist wohl mit die günstigste Variante. Ich habe keine Zeit für diese Variante und kaufe eigentlich bunt quer durch die aufgeführten Möglichkeiten.

    Am liebsten plünder ich die PaB Wand nach Gefühl oder bei Lego direkt S&T. Aber auch die Variante bei Lego die Setnummer eingeben und dann spezielle Teile aus schönen Set's einsammeln macht mir viel Spaß.

  • Meine persönliche Empfehlung (so habe ich angefangen und inzwischen eine ganz ordentliche Teilesammlung):


    Wenn Du wirklich queerbeet alles brauchen kannst, dann besorg Dir gebrauchte Konvolute zum Ausschlachten. Online kriegt man unsortierte Kiloware immer mal wieder recht günstig auf den einschlägigen Verkaufsportalen (als Richtwert gelten - je nach Zusammensetzung - ca. plus/minus 10,- EUR pro Kilo).

    Noch günstiger kann es mal auf dem Flohmarkt vor Ort klappen, aber das ist natürlich Glückssache.


    Und wenn Du dann etwas bestimmtes für ein Bauwerk brauchst, hol Dir die fehlenden Teile gezielt einzeln. Hauptanlaufstellen dafür sind Bricklink und der Lego-Steine-und-Teile-Bestellservice.

  • Nahezu meine gesamte Steine hab ich aus der PickaBrick Wand aus den Legoshops. Ab und an bestell ich auch mal bei Lego selbst.

  • bricklink ist meine erste Anlaufstelle. Dort bekommst du eigentlich alles, selbst Steine und Teile, die es bei LEGO nicht mehr gibt. Das ist hier der große Vorteil.


    Ansonsten, was auch Patrick auch schon geschrieben hat, gebrauchte Kiloware und Konvolute. Am besten ist das natürlich bei dir in der Nähe, dann kannst du vor Ort direkt checken, ob alles okay ist und sparst dir auch die evtl hohen Versandkosten.



    Fili

  • Hallo Gert,

    Modelle am Computer entwerfen und dann die Steine danach kaufen?

    Wenn du gezielt Teile bei LEGO oder Bricklink einkaufst, hast du natürlich am wenigsten (nämlich keinen) Ausschuss in Form von Rädern, unbeliebten Farben, unnötigen Formteilen, Fremdteilen und zerkautem LEGO. Das ist aber auch die kostspieligste Lösung.


    Ein Konvolut an Steinen in der Bucht kaufen?

    Das ist am günstigsten, aber es kann sein, dass du die meisten Teile davon nicht brauchen kannst. Siehe oben.


    Kiloware bei Händlern kaufen?

    Kannst du gleichsetzen mit Kiloware bei Ebay, wobei Händler oftmals nur das in die Kiloware packen, was niemand will. Brauchbare Teile und Farben werden von Händlern lieber einzeln verkauft.


    Auf die Classic Boxen von Lego zurückgreifen?

    Warum nicht? Wenn du es schön bunt haben willst. ;-)

    Zusammengebaute gebrauchte Sets kaufen und diese dann ausschlachten?

    Das würde ich am ehesten empfehlen. Je nachdem, was du bauen willst, würde ich mir gebrauchte ähnliche Sets kaufen. Hierbei spielt es keine Rolle, ob ein Paar Teile fehlen.

    Kleiner Tip: wenn die Sets verstaubt sind, bekommt man sie durchaus günstiger, aber der Staub ist auch ein Anzeichen dafür, dass die Sets oder Steine wenig bespielt sind.


    Ansonsten, wie oben geschrieben gezielt auf Flohmärkten kaufen. Das hat den Vorteil, dass du dir die Steine annsehen kannst.

    Und, falls du einen Store in der Nähe hast, in der PaB-Wand nach Teilen suchen.


    Gruß, AriK

  • Wenn Du wirklich wieder bei 0 anfängst und nahezu alles benötigst, würde ich erst mal auf Flohmärkten nach Konvoluten aus privater Hand Ausschau halten. Damit bekommst Du schnell einen soliden Basisbestand zu einem vertretbaren Preis zusammen. Selbst wenn Du am PC planst und nur das bei BL, S&T und PaB bestellst, was Du auch benötigst, wird es sonst schnell sehr teuer.


    Ist dann erst erst mal ein Basisbestand vorhanden, kannst Du gezielt über BL oder ähnliche Quellen nachkaufen.

  • würde ich erst mal auf Flohmärkten nach Konvoluten aus privater Hand Ausschau halten.


    Das mache ich schon lange und noch nie hab ich irgendwo bei uns auf einem Flohmarkt jemand angetroffen, der Lego angeboten hat. Wohne wahrscheinlich in der falschen Gegend.

  • Günstig gibt es nicht.


    Ich kaufe meist auf Bricklink und baue vornehmlich digital in Stud.io, aus diesen Programm heraus kann man die Modelle nach Bricklink hochschieben und Wantedlisten erstellen, mit denen letztlich der Kauf durchgeführt werden kann. Dabei sollte man möglichst viele Projekte bauen, da dann die Wahrscheinlichkeit sinkt, das man bei manchen Händler zweimal bestellt und somit Mindestbestellwert + Versand doppelt hat. Das sind nämlich die beiden Sachen, die Bricklink teuer machen.


    Sets kaufen und ausschlachten mache ich eher weniger, aber z.B bei MOCs von rebrickable.com wäre das die günstigste Variante, wenn es sich bei den MOCs um sogenannte B-Modelle handelt.


    Am billigsten ist die Brickwand, genauer Pick-a-Brick-Wand im Legostore, aber da muss man die Preise kennen und was in so einen Becher passt.Sonst ist es teurer als Bricklink.


    Dann gibt es Steine und Teile im Onlineshop von Lego, ist meist teurer als Bricklink, außer neuste und seltene Teile.


    Konvolute, ich sage mal so, die gibt es nicht! :D

    Da muss man schon großes Glück haben, die Konvolute die ich so sehe, sind überteuert und frech vorsortiert, sprich da hat sich schon einer die besten Teile herausgesucht und verkauft den "Müll" weiter. Mit Müll meine ich speziell Bionicle, Fremdteile wie Playmobil oder Ü-Eier-Zeugs, riesige Schiffs- und Flugzeugrümpfe, Schiffsgewichte, Reifen in allen Größen und in Mengen die eher einem 12achser-Schwerlasttransporter entsprechen, standardsteine in rot grün blau. Meist werden Konvolute großspurig mit Star Wars ankündigt, aber 90% ist City oder Friends dann drin. Ich habe aufgegeben mir die Anzeigen überhaupt noch anzusehen.

  • Das mache ich schon lange und noch nie hab ich irgendwo bei uns auf einem Flohmarkt jemand angetroffen, der Lego angeboten hat. Wohne wahrscheinlich in der falschen Gegend.

    Wir haben schon ein paar gute Konvolute und sehr viele Sets und Minifiguren auf Flohmärkten bekommen. In der Bucht oder den Kleinanzeigen würde ich aber auch niemals Kiloware/Schüttgut kaufen. Interessant sind in erster Linie die (kleineren) Flohmärkte bei schönem Wetter mit vielen Privatverkäufern.

  • Konvolute auf Flohmärkten nur kaufen, wenn du reinfassen darfst. Wenn nicht sind meistens Fremdteilverseucht, sowohl andere Klemmbausteinhersteller als auch Fremdestteile wie Playmobil, Ü-Ei Materialien Mäuse (tot), Murmeln, Kaugummis, Bonbons uvam. Ungesehene Konvolute nicht kaufen. Bilder sagen gar nix aus.