Burg "Goldener Löwe"

  • Hallo,


    der Bau meiner mittelalterlichen Stadt schreitet voran.

    Dies ist aber nun der "Baubericht" eines kleinen Teils dieser Landschaft, welcher hauptsächlich von meiner 5 Jahre alten Tochter ausgedacht wurde.

    Sie baut ebenfalls sehr gerne Lego und wollte neben ihrer eigenen Landschaft auch einen Teil in meiner mitgestalten.

    Der Legoanteil kommt vielleicht ein wenig kurz, aber es hat trotzdem mit Lego zu tun.

    Daher wollte ich es euch nicht vorenthalten.

    Der Großteil der Geschichte kommt von meiner Tochter, daher bitte ich den bisweilen komplizierten Satzbau zu entschuldigen. 🏰


    Jaro und Lina waren zwei Legofiguren, welche in unserer Zeit, aber ein Jahr zurück, lebten.

    In einem dreihundert Jahre altem Buch haben sie das Bild der Burg "Goldener Löwe" gefunden.

    Auf dem Bild sah man eine riesige tolle Burg mit einem goldenen Löwen.

    Jaro und Lina wollten diesen goldenen Löwen finden und beschlossen eine Zeitreise zu machen.

    Doch woher bekamen sie die Zeitmaschine?

    Gut das es im Museum gerade eine Zeitausstellung gab. Dort stand auch eine Zeitmaschine.

    Nachts schmuggelten sie sich heimlich durch ein Fenster in das Museum und stiegen in die Zeitmaschine.

    Dort gab es einen Knopf "Start zur Burg Goldener Löwe".

    Diesen drückten sie und los ging die Reise.

    Und nach einem "Puff, Ping, Pang" waren sie da.

    Doch als sie ankamen war die Burg nur noch eine Ruine.


    Doch in der Ferne sahen sie eine Stadt und eine Burg..... vielleicht hatte der König dieser Burg den goldenen Löwen erobert.


    Sie beschlossen heimlich den goldenen Löwen zu holen.....



    Bis hierhin die Geschichte.

    Sowohl die Zeitmaschine als auch die Burgruine sind im Endstadium des Bauprozesses und die Bilder folgen bald.


    Danke für euer Interesse, besonders Namen meiner Tochter! 😉


  • Hallo Janusz,


    danke für den Ausführlichen Bericht zu deinem / eurem Projekt.

    Kinder sehen die Welt noch mit etwas anderen Augen und Gedanken. Auch planen sie ihre Ideen und deren Umsetzung auf ganz besondere Weise.

    Genau dieses Prozeß hast du gerade eingefangen.

    Es spielt dabei keine Rolle wie deine Tochter die Geschichte dazu erzählt, wichtig ist ihr Plan.

    Und dann kommt dessen Umsetzung- auf die bin ich mächtig gespannt! Den sie scheint es bildlich bereits gebaut zu haben- man schaue sich ihre "Bauzeichnungen" dazu an!
    Ein toller Einblick in die Umsetzung der grundsätzlichen Idee von Lego!


    Bitte mehr davon, und Bilder davon, und Bilder vom Bau!

    :oben:

  • Die Burgruine.


    Hier muss ich allerdings sagen, habe ich ein wenig das Ruder an mich gerissen und die Basis gebaut.

    Die "Verzierungen" hat dann meine Tochter übernommen.


    Im Bild nicht so gut zu erkennen, haben wir die Batteriebox der früheren Polizei- und Feuerwehrautos mit eingebunden.

    Sie soll das "Funktionieren" der Zeitmaschine simulieren.

    Die Idee kam von meiner Tochter, sie findet das Teil cool!


  • Der aktuelle Stand der Zeitmaschine


    Hier hat dann wiederum meine Tochter das Zepter in der Hand gehabt, ich habe versucht es in größentechnisch passende Maße zu beschränken.

    Wir mussten die Ruine schon einmal vergrößern, da Tisch mit Tee und Schränke noch unbedingt in die Maschine mussten. 🤣


    Es fehlt noch das Dach und die Stützen/Beine.

    Aber Fenster sind genug drin, meine ich.....meine Tochter sieht das ein wenig anders.....😁

  • Dankeschön!


    Ich genieße das auch sehr, dass meine Legoliebe von meiner Tochter geteilt wird.

    Sie spielt zwar generell gerne, egal ob Playmobil, Schleich oder andere Dinge.

    Aber sie kann mit ihrer Fantasie immer total in die Handlungen eintauchen und das ist beim Lego und beim Legobau natürlich wunderbar!

  • Bei der Ruine ist uns gerade aufgefallen, dass noch die Reste vom Turm und vielleicht auch vom Stall fehlen.

    Die endgültige Höhe ist auch noch nicht erreicht, sie ist abhängig von der Höhe der Zeitmaschine....🤭

  • Dankeschön!


    Ich genieße das auch sehr, dass meine Legoliebe von meiner Tochter geteilt wird.

    Sie spielt zwar generell gerne, egal ob Playmobil, Schleich oder andere Dinge.

    Aber sie kann mit ihrer Fantasie immer total in die Handlungen eintauchen und das ist beim Lego und beim Legobau natürlich wunderbar!

    Bitteschön!:)


    Versuche es so lange wie möglich zu Bewahren! Fantasie ist das Eine- das Umsetzungsvermögen das Andere....


    Die Bilder sind sehr stimmig, was Farbgebung und Gestaltung einer Burgruine angeht, Was mir besonders gut gefallen hat, ist die "zerbrochene" Platte die ihr eingebaut habt.

    Klasse ist auch das zweite Foto mit dem Blick aus dem Gebüsch.

    Die Batteriebox sieht man zwar wirklich nicht, aber anhand der leuchtenden Steine erahnt man es- coole Idee!

    Bin gespannt wie es weiter geht!


    Was die Zeitmaschine angeht, klar braucht die Platz für einen Teetisch!*dafuer*

    - man weiß ja nicht wie lange man unterwegs ist! ;)

    Und Fenster zum rausgucken kann es wirklich nicht genug geben!

    Das Cockpit und die Außengestaltung sind sehr futuristisch das passt.


    Und mal so im Ganzen gesagt: Klar baust Du "vor" ! Sie baut jetzt "nach", irgendwann auch "mit" und am Ende "selbst".


    Macht weiter so- ich will das Ende irgendwann auch sehen!