Wenn Bricklink überrascht, ein Teil scheinbar unnütz ist, dann zumindest eine Bautechnik dabei herausspringt - zunächst als Rätsel

  • Ich hatte mal eine größere Bestellung bei Bricklink und hatte die x500 für ein Teil übersehen. Preislich ist es mir auch nicht aufgefallen, denn das Teil kostete 1 Cent, also insgesamt 5 Euro. Bei einem Warenwert von 400 Euro kann das recht unbedeutend sein.

    Dementsprechend habe ich mich über eine große Tüte mit 500 Teilen gewundert, die ich gar nicht gebraucht habe.


    Immerhin habe ich eine Bautechnik entdeckt, wie ihr im Folgenden sehen könnt. Die zweite Ansicht ist um 180 Grad gedreht. Die 4x4-Platten sind fest, können weder verschoben noch abgehoben werden. Keine illegale Bautechnik, auch wenn ich bezweifle, dass Lego sie jemals anwenden würde, aber es werden keine Teile mechanisch belastet (gestresst), nichts geklebt. Alles original Lego. Es ist auch nicht der Hebel 4593 verbaut, der bei dieser Anordnung keinen Platz finden würde. Wie zu sehen 8 Farben, acht Teile, mindestens zwei davon sind das gesuchte Teil. Wird es öfters verbaut, sofern möglich (im Beispiel durchaus), wird es stabiler.


    Ich bin gespannt, ob ihr das Teil, von dem ich 500 Stück besitze, erraten könnt.

    Gesucht ist die Bricklink-Artikelnummer. Es handelt sich um ein aktuelles Teil, was Lego heute noch verbaut. Also nichts exotisches.


    Natürlich löse ich später auf, werde es aber auch erstmal laufen lassen, also nicht gleich sagen "xy hat es gelöst". Ich hoffe auch das es keine zweite Lösung gibt, kann aber natürlich passieren.


    VG Brick Jongleur


  • Ich kenne ähnliche Bautechniken mit 54200 (also der 1x1 "Käseecke"). Kann allerdings gerade nicht testen, ob das in genau deiner Anordnung auch passt.


    Ich aber auf jeden Fall ein cooler Post! Einen Thread, in den jeder, der etwas neues entdeckt, eine "Bautechnik-Denksportaufgabe" stellen kann fände ich lustig :)

  • Ich kenne Lösungen für das Problem mit den 2 4x4 Platten (also Baurichtungsumkehr in 1 Plattenstärke), jedoch verwende ich dafür Teile, die nicht mehr produziert werden und es passt auch nicht zu den sichtbaren Kleinteilen. Also muss es was anderes sein.


    Also muss ich noch weiterüberlegen, interessiert mich jetzt schon, was es noch für Lösungen gibt^^


    Thomas

  • mein Vorschlag:

    Ob es das gesuchte Teil ist, weiß ich nicht. Aber es funktioniert bestens.

    Nein, das ist es nicht. Ich kanns leider nicht selbst testen ob das für Lego eine illegale Bautechnik wäre. Aber wenn's funktioniert wäre das eine weitere Lösung. Darum erhöhe ich den Schwierigkeitsgrad und füge hinzu. Alle Teile sind zu sehen.

  • Vermutlich meinte Thomas das 2452, aber es wäre zu alt und in Stud.io finde ich dazu auch nicht den passenden 2-Finger-Gegenpart, 4276 passt nicht, dieser wäre um eine halbe Noppe verschoben und würde auch nicht zur Ansicht oben passen.

  • 3 Fingerscharnier? ne oder, das istd as was Thomas weiter oben meinte.



    Wir meinen das hier


    Ja, ich dachte an die alten Hinge-Plates


    aber die können es ja nicht sein, da:


    - zusammen 5 Noppen lang

    - nicht mehr in Produktion



    Vermutlich meinte Thomas das 2452, aber es wäre zu alt und in Stud.io finde ich dazu auch nicht den passenden 2-Finger-Gegenpart, 4276 passt nicht, dieser wäre um eine halbe Noppe verschoben und würde auch nicht zur Ansicht oben passen.


    Ja, das war auch mein erster Gedanke, aber es fehlt der Gegenpart um mit der Länge in 4x4 Noppen reinzupassen


    Also ich habe es noch nicht gelösst und bin auf die Auflösung gespannt (lass dir ruhig noch Zeit, vielleicht kommt wer drauf)


    Thomas

  • Kira Wie sollte das lückenfrei funktionieren? Da findet ja kein Seitenwechsel der Noppen statt

    indem du nur das von mir verlinkte Teil nimmst und an der Öse miteinander um 180° verdreht verbaust, sodass einmal die Noppen nach oben zeigen und einmal nach unten.

    An der gegenüberliegenden Kante das selbe nochmal und an den Kanten zwischen den halben Scharnierplatten je eine 1x2 Platte.

  • Ganz genau :oben:


    Und ich Glücklicher habe eine Tüte voll davon. :haha3: ... ohne Gegenpart versteht sich.


    Und die 500 Gegenstücke schon bestellt 🤣

    Ich dachte die gibt's nur zusammen 🙄

    Deshalb wäre ich da nie drauf gekommen

  • Und die 500 Gegenstücke schon bestellt 🤣

    Ich dachte die gibt's nur zusammen 🙄

    Deshalb wäre ich da nie drauf gekommen

    Nein noch nicht, ich weiß ehrlich auch nicht was mit so vielen Gelenken anstellen soll.


    Lego liefert sie fertig montiert. Bei Bricklink aber auch getrennt. Früher konnte man in Stud.io nicht das Gelenk 2429c01 bearbeiten, da konnte man nur Rotieren und Verschieben, nicht aber den Winkel ändern.

    Deshalb musste man beide Parts getrennt einbauen, also 2429 und 2430, jetzt lädst Du das Modell hoch, machst eine Wantedlist daraus und bestellst und so bekommst Du die Teile natürlich auch in getrennter Form geliefert. Über so etwas denkt man auch gar nicht nach, bis einem so etwas passiert. ABer wahrscheinlich war ich nicht der einzige und man kann das bereits zusammengesetzte Teil nun in Stud.io editieren.