Bricklink Designer-Programm vor Rückkehr


  • Wie das Bricklink-Team bereits am 17.12.2020 auf ihrer Homepage verkündete, wird das Desingner-Programm 2021 zurückkehren.


    Der Kern des Programms, Designs über Crowdfunding zu finanzieren, wird beibehalten. Es sollen aber dieses Mal bereits abgelehnte LEGO Ideas-Fan-Designs zum Zuge kommen.


    So werden ausgewählte Designer, deren Produkte die 10.000 Unterstützer bei LEGO Ideas erreicht hatten, aber nicht ausgewählt wurden, zum Designerprogramm eingeladen. Dies wird im engen Austausch mit dem LEGO Ideas Team geschehen. Es ist aber nur eine Umsetzung von lizenzfreien Entwürfen möglich.


    Weiter verkündet das Bricklink-Team, dass es geplant ist jährliche Designerprogramme zu veranstalten. So schreiben sie in der Pressemitteilung: "Unsere Absicht ist es, jährliche Designerprogramme zu veranstalten, die die Stimmen der AFOL-Community am besten widerspiegeln. Abhängig von den Vorlieben kehren wir möglicherweise 2022 zum ursprünglichen Format des offenen Wettbewerbs zurück. Seien Sie jedoch versichert, dass wir unabhängig davon, wie Entwürfe für das Programm eingereicht werden, weiterhin die Kreativität der Fans feiern werden, indem wir Ihre Traumsets durch Crowdfunding verwirklichen."


    Der offizielle Programmtitel und der detaillierte Zeitplan werden noch kommuniziert. Wir können aber mit mehr Informationen bereits Anfang 2021 rechnen.


    Da können wir gespannt sein was uns erwarteten wird :-)


    Pressemitteilung

  • Hab schon einiges drüber gelesen und einige Diskussionen mit verfolgt.

    Das Interessanteste ist wohl, dass es dieses Mal nicht aus Übersee kommt und unkalkulierbare Zollgebühren mit sich bringen kann. Die Set's sollen in Europa produziert und zusammengestellt werden. Wenn das so stimmt werde ich sicher auch zuschlagen bei dem einen oder anderen Set.

  • Eine Rückkehr ist es eher nicht. Das Konzept ist eher mit Forma zu vergleichen. Ideas-Entwürfe ohne Risiko per Crowdfunding an den Mann/Frau bringen. Jedenfalls können diesmal keine Bricklinkbenutzer eigene Ideen einreichen, was ich schade finde.

    Für die abgelehnten 10K-Vorschläge ist es natürlich schön eine zweite Chance zu haben.


    Mir gefallen die folgenden ganz gut:

    Venetian Houses

    Boat House Diner

    The Train Station: Studgate

    The Castle in the Forest


    letztlich muss man aber schauen, wie die überarbeiteten Modelle aussehen werden und welche 13 es schaffen.

    Das der Zoll wegfällt ist für uns Europäer natürlich super.

  • Das Interessanteste ist wohl, dass es dieses Mal nicht aus Übersee kommt und unkalkulierbare Zollgebühren mit sich bringen kann. Die Set's sollen in Europa produziert und zusammengestellt werden. Wenn das so stimmt werde ich sicher auch zuschlagen bei dem einen oder anderen Set.

    Das finde ich auch. Macht das Ganze (für uns hier) um einiges attraktiver.


    Die Entwürfe gefallen mir alle ziemlich gut :)