80008 Monkie Kid's Wolken-Jet

  • Soooo, Klausuren sind erstmal vorbei und ich ahbe endlich zeit, ein paar Sets aufzubauen und vorzustellen.

    Den Anfang mache ich mit dem Wolken-Jet aus der neuen Monkie Kid-Reihe.

    Ich finde, Monkie Kid ist so eine Mischung aus Dragon Ball und Ninjago. Ein bisschen zu bunt für meinen Geschmack, aber das eine oder andere Set ist doch ganz gut anzuschauen.


    - Setname: Monkie Kid's Cloud Jet/Wolken-Jet

    - Setnummer: 80008

    - Preis: UVP 49,99€ (zur Zeit 48,73€)

    - Teilezahl: 529 (4 Minifiguren)

    - Erscheinungsdatum: 2020



    Verpackung und Inhalt:

    Der Karton ist relativ schlicht gehalten. Vorne prangt groß der Monkie Kid-Schriftzug, hinten sind neben dem Modell auch die verschiedenen Spielfunktionen gezeigt.

    In der Box sind 6 nummerierte Tüten, 2 Anleitungshefte und ein Stickerbogen mit 20 Aufklebern.

    Es gibt einige Teile, die es erst seit diesem Jahr in Sets auftauchen (z.b. die Griffe von Monkie Kid's Stab oder die 1x1-Brackets in rot) und die dunkel-türkisen (dark turquoise) Technic-Scheiben am Vorderreifen des Motorrads gibt es in dieser Farbe nur in diesem Set.





    Die Figuren:

    Im Set sind 4 Minifiguren enthalten: der Namensgeber der ganzen Serie Monkie Kid, die Passantin Ai, ein Soldat des Genrals mit dem Namen Growl und Red Son, der auch eine Art Bösewicht zu sein scheint.

    Alle Oberkörper und die drei Köpfe sind beidseitig bedruckt, dazu haben Red Son und Monkie Kid bedruckte Beine (letztere sind von allen Seiten bedruckt).


    Viele der Figurenteile sind ganz neu und nur in dieser Reihe zu finden.



    Der Aufbau:


    Das erste Heftchen und die ersten beiden Tüten widmen sich den 4 Figuren, Red Son's Jetpack und Monkie Kid's Motorrad, das auch gleichzeitig als Cockpit für den Jet dient.

    Ein nettes Gimmick ist die Fotschrittsleiste am unteren Ende der Seiten, auf der ein kleiner Monkie Kid zeigt, wie weit man schon gekommen ist.


    Ein paar fette Knarren dürfen natürlich nicht fehlen.



    Voilá:



    Mit dem zweiten Heft und dem Rest der Steine wird dann der jet in Modulen zusammengebaut.


    Der Bau ist nicht kompliziert und geht recht schnell voran. Im Rumpf werden viele Technic-Elemente verbaut, was dem Ganzen eine gute Stabilität verleiht. Ideal gewappnet für jedes Spielzimmer.

    Rot und gelb sind die vorherrschenden Farben, und geben in diesem Set eine echt schöne Kombi ab.


    Wo die 'Flügel' noch spiegelverkehrt sind, sind die beiden Triebwerke exakt identisch aufgebaut. Ich baue sowas immer gerne parallel gleichzeitig auf.



    Mit dem letzten Beutel werden schließlich die Lufteinlässe und die Verkleidungen der Triebwerke gebaut. Auch hier sind (abgesehen von den Aufklebern) beide Seiten identisch aufgebaut.


    Das fertige Modell:


    Die Triebwerke sind beweglich und in den Flügeln sind zwei Disc-Shooter integriert.

    Das Motorrad lässt sich mithilfe eines Technic-Pins am Rumpfbefestigen und kann mit einem Hebel wieder 'herausgeschossen' werden (gelbe Technic-Liftarme).



    Fazit:

    Das Set an sich gefällt mir ziemlich gut. Ich war am Anfang sehr skeptisch, was Monkie Kid angeht, aber mittlerweile finde ich das ziemlich cool.


    Der Jet ist sehr gut gelungen. Es ist zwar in meinen Augen nichts außergewöhnliches - es gab schon zig Raumschiffe von LEGO, die diese oder eine ähnliche 'Form' haben - aber ein solides und schickes Fluggerät. und das gefällt mir als Erwachsenen und ich kann mir vorstellen, dass das in einem Kinderzimmer auch ganz gut ankommt.



    Der Preis ist okay. Es ist halt, was man so von LEGO gewöhnt ist. Der Teilepreis liegt bei etwas mehr als 9 Cent pro Stein und ist vertretbar.

    Die gesamte Monkie Kid-Reihe gibt es im Moment exklusiv nur bei LEGO direkt zu kaufen. Ich weiß auch nicht, ob die Sets jemals in den freien Handel kommen werden, also wird es da wohl erstmal keine größeren Rabatte geben.


    Es bleibt abzuwarten, ob die Reihe auch so ein Verkaufsschlager wie Ninjago wird, oder eher wie die Nexo Knights nach ein paar Jahren wieder abtaucht.





    Fili

  • Vielen Dank für die Vorstellung!

    Noch glaube ich nicht daran, dass das Thema so fett wird wie es Ninjago war oder noch ist. Aber mal schauen.

    Ich dachte auch Movie2 würde länger in sein und war plötzlich einfach weg.

  • Vielen Dank für die Vorstellung!

    Noch glaube ich nicht daran, dass das Thema so fett wird wie es Ninjago war oder noch ist. Aber mal schauen.

    Ich dachte auch Movie2 würde länger in sein und war plötzlich einfach weg.

    Ich denke, es hat auf jeden Fall mehr Potential als Lego Movie 2 und Nexo Knights.

    Mal sehen, ich finde es auf jeden Fall ansprechender als die biden anderen;D