Lego 10277 18+ Crocodile Locomotive

  • Hallo Steinchenfans,

    heute möchte ich euch das 18+ Set Crocodile vorstellen.


    Setname: Crocodile

    Setnummer: 10277

    Preis: UVP 99,99 Euro

    Teilezahl: 1271

    Minifiguren: 2

    Erscheinungsdatum: 2020



    Baubericht TEIL 1


    Hier ein Blick auf den Karton.



    Nach dem Öffnen findet man einen eine nicht nummerierte Tüte, neun nummerierte Tüten in vier Bauabschnitten und die Anleitung mit dem einzigen Aufkleber vor sich.



    Die Anleitung ist 132 Seiten dick.

    Ab Seite 118 wird erklärt, wie man das Set mit Powered Up umbauen muss.

    Die gesamte Anleitung ist im schwarzen Hintergrund gehalten. Dies ist bei dunkleren Teilen ein bisschen störend.



    Bauabschnitt eins beginnt mit dem Öffnen von zwei nummerierten Tüten. Im Teilehaufen kann man die beiden Minifiguren schon entdecken.



    Hier die beiden Minifiguren.

    Die Beine sind unbedruckt. Beine und Oberkörper sind bei beiden Minifiguren identisch. Finde ich etwas schade. Auch verfügen beide Figuren über kein zweites Gesicht.



    Dann beginnt der Bau mit dem Displayständer für die Lok. Diese besteht aus einer gebauten Schiene.

    Die gebaute Schiene ist 64 Studs lang.



    Mit dem Aufkleben des einzigen Aufklebers und dem Anbringen des Schildes am Displayständer, endet der erste Bauabschnitt.


  • Mit dem zweiten Bauabschnitt und dessen zwei nummerierten Tüten, beginnen wir den mittleren Teil der Lok.

    Hier wird zunächst mit Technic Elementen der Antrieb für die Lok gebaut. Das Crocodile wird nämlich nicht mit einem Zugmotor angetrieben, sondern mit dem Großen Technic Motor 88013. Diesen habe ich mir bereits bei Bricklink zu einem günstigeren Preis als im Lego Online Store besorgt.



    Hier einmal alle bedruckten Teile aus Bauabschnitt zwei.



    Die Lok wächst.



    Der Fahrerstand wird gebaut. Dieser wird später durch die Batteriebox und Motor ersetzt.

    Dies werde ich euch auch zeigen.



    Und somit ist Bauabschnitt zwei fertig.



    Fortsetzung folgt….

  • Baubericht TEIL 2


    Im dritten Bauabschnitt folgt nun noch Verkleidungen vorne und hinten und das Dach des mittleren Teils der Lok.



    Die Verkleidung vorne und hinten entsteht.



    Nun wird noch das Dach der Lok gebaut. Die Bautechniken finde ich sehr spannend und es macht Spaß sie zu bauen.



    Mit dem Aufsetzen des Daches endet unser dritter Bauabschnitt.


  • Nun folgt auch schon der letzte Bauabschnitt. Bestehend aus drei nummerierten Tüten.



    Die beiden Seitenteile der Lok sind 1 zu 1 baugleich. Dies ist dann nicht so spannend beim Bauen. Ist aber trotzdem ein sehr kurzweiliges Bauvergnügen.

    Von den Teilen her, ist dies auch der gefühlt aufwendigste Bauabschnitt.

    Ich baute beide Teile parallel zueinander.



    Fertig ist der vierte Bauabschnitt




    Nach dem Zusammenführen aller Teile ist auch unser Krokodil fertig gebaut.



    Fazit:

    Ich hatte mich sehr auf dieses Set gefreut und wurde nicht enttäuscht.

    Ein sehr schönes Set. Der Bau hat Spaß gemacht und war kurzweilig.

    Nicht so schön fand ich die Bauanleitung mit ihrer Farbgestaltung.

    Gespannt bin ich noch auf die Motorisierung. Dies werde ich am Wochenende umbauen und hier vorstellen.

  • Vielen Dank für den schönen Bericht 😃

    Da kann ich meine ja ganz ohne Zeugen bauen 😅

    Auf die Motorisierung bin ich sehr gespannt.

  • Och nee Lego, erst hätte ich gedacht, dass das Crocodile ein perfektes Set wird, doch dann bedruckt ihr nicht das „UCS-Schild“. Ich bin aber zuversichtlich das es in der Zukunft besser werden könnte.

  • Danke für den Baubericht. Ich konnte leider bei Erscheinen kein Exemplar ergattern und warte nun darauf, dass sie wieder lieferbar ist.


    Meine wird auf 9Volt umgebaut. Werde diesen Bericht dann hier (irgendwann) anhängen.

    Grüße aus dem Bergischen Land

    Keine ungeöffneten Kartons sammeln, sondern bauen!

  • Nun geht es an die Motorisierung.

    In elf Schritten soll das Crocodile dann fahrbereit sein.

    Dazu wird folgendes (nach Anleitung) benötigt. Hub 88009 + großer Technic Motor 88013 + Powered up app



    Zuerst wird das Dach abgenommen.



    Dann wird der Führerstand herausgenommen und weitere Anbauteile.



    Die beiden 2x2 jumper plates und technic Pins am Führerstand werden benötigt.



    Die Pins kommen an den Motor und die beiden jumper plates auf den Hub.



    Nun wird der Motor in den Zug eingeschoben.



    Der Hub wird eingebaut.



    Die Anbauteile wieder platziert.



    Und zum Schluss noch das Dach wieder aufstecken.



    Die Powered Up App wurde aktualisiert und so können wir den Zug mit schönen Tönen und wenigen Klicks kinderleicht Steuern.



    Der Umbau ging problemlos und die Lok fährt super auf meinem kleinen Oval.

  • Schade nur, dass mit dem Umbau die Führerstände weg sind.

    Grüße aus dem Bergischen Land

    Keine ungeöffneten Kartons sammeln, sondern bauen!

  • cool. Das ging ja flott. Aber Bedingungen sind geblieben. Nur mit einem Smartphone steuerbar, richtig?

  • cool. Das ging ja flott. Aber Bedingungen sind geblieben. Nur mit einem Smartphone steuerbar, richtig?

    Es soll auch eine App geben, mit der man die Steuerung dann mit einem Gamepad, z. B. XBOX oder PS, machen kann.

    Handy braucht man aber trotzdem.

    Oder anderes System einbauen? Da kenne ich mich aber überhaupt nicht aus.

  • Es soll auch eine App geben, mit der man die Steuerung dann mit einem Gamepad, z. B. XBOX oder PS, machen kann.

    Handy braucht man aber trotzdem.

    Oder anderes System einbauen? Da kenne ich mich aber überhaupt nicht aus.

    Wird dann warscheinlich wie Brick Controller sein, die man beim S Brick verwendet. Ich ärger mich, das ich mir das Krokodil nicht am ersten Tag geholt habe, war mit den GWP´s echt ein Schnapper. Aber online bestellen müsste bei Lego ja trotzdem gehen, auch wenn es erst spät wieder lieferbar ist.

    Liebe Grüße

    Tahispa


    Folgt mir gerne auf Facebook, Instagram und YouTube