Barracuda Bay mal anders

  • Ne, bin aber am Überlegen, was für Abenteuer die Piraten als nächstes erleben.

    Zum Weiterbauen am Diorama keine Lust im Moment.

  • Ne, bin aber am Überlegen, was für Abenteuer die Piraten als nächstes erleben.

    Zum Weiterbauen am Diorama keine Lust im Moment.

    Aber genau das meinte ich doch, diese Szenen und Abenteuer Geschichte schreit nach "Meer"!

  • Normal wollte ich hier erst Mal nichts schreiben in den nächsten Wochen da im Moment kein Weiterkommen ist (keine richtige Lust).


    Nun ja, habe mich vorhin erinnert, das in der Legokiste von meinem Sohn ja noch einige 32siger Grundplatten sind. Jetzt hat mich aber die Lust zum bauen gepackt.


    4 blaue Grundplatten hatte ich noch von mir und die alten grünen Straßenplatten aus den 90gern passen perfekt. Sieht man ja später nicht mehr. Habe genug davon, um 3 komplette Reihen zu verbreitern. :oben: muss jetzt nur noch alles erhöhen und zubauen. ||

  • Ja, habe vielleicht vor, die Freiheitsstatue noch etwas "Piratenoptisch" zu ändern und diese dann auf einer eigenen Insel vor der Barracuda Bay Einfahrt zu platzieren. Mal schauen.

  • Hab heute mein Sorgenkind - der kleine Hafen - angefangen etwas zu ändern. So wie ich es gerne möchte funktioniert nicht, da ich dann die Hafenfläche noch deutlich vergrößern müsste. Möchte ich aber nicht, denn es soll nur ein kleiner Hafen, bzw. Anlegestelle der Schiffe sein und auch bleiben.


    So in etwa könnte es mal aussehen. Bin da noch am experimentieren. Wenn ich das linke Schiffchen rumdrehe, passen dann beide Schiffe nebeneinander. Problem ist nur, wenn ich das Layout umstelle, ist kein Platz zum vorbeifahren, falls mal ein Schiff dazu kommt. Es sei denn, die Wasserfläche um 1ne Reihe verbreiten. Das wird aber zu viel des guten. Aber wer weiß ....




    Zumindest gibt es jetzt einen Kran, damit das Verladen besser geht. Früher hatten die in der Regel große Laufräder am Kran um das Gewicht zu heben. Die waren bis zu 3 x Manns hoch. So ein Ungetüm wollte ich aber nicht. Diese kleinere Version tut es auch.


    Voll funktionsfähig ist er aber. Durch anschieben 360 Grad drehbar. Das kleine Laufrad hebt und senkt die Last und die etwas dunklere Schnur hebt und senkt den Kran Arm. Der ist nicht mobil, sondern auf einem Drehteller montiert. Eine kleinere mobile Version kommt aber auch noch dazu.




    Viel mehr, bzw. größeres Bauen ist im Moment nicht möglich, da ich erst die Platten für die Verbreiterung brauche und das dauert noch bestimmt 3 - 4 Wochen bis ich die Bestellung habe.


    Kleiner Wehrmutstropfen am Rande. Am Freitag ist die PickaBrick Wand in Frankfurt wieder geöffnet und zufällig bin ich da auch in der Stadt. :oben:


    Ansonsten halt nur diverse Details und kleinere Arbeiten bis die Bestellung da ist.


    Ach so, Nachtrag:

    Das Ideas Piratenschiff bekommt demnächst auch noch größere Änderungen verpasst. Das wird ein Handelsschiff, da ohne Kanonen als Piratenschiff witzlos.

  • Viel passiert im Moment nicht auf der Insel.

    Die geplante Verbreiterung geht erst einmal nur bis zur Hälfte des Dioramas. Davon 1ne Reihe in der Mitte durch und eine Reihe ganz links im Bild. Die blauen Platten (4 Stück) sind von Lego, die ich auch zuerst fertig bebaue. Die grauen Platten komnen später dran und werde zu gegebener Zeit ausgetauscht (kein Geld im Momend). Um alles zu bebauen brauch ich erst die laufende Bestellung von Steine und Teile. Mit 42 16x16 Platten sollte das erst Mal reichen. Zumal Versuche ich die Verbreiterung so anzupassen, das ich die Reihen austauschen kann. Lasse mich da Mal selbst überraschen wie das passt.

  • Hi Gemeinde


    Jetzt wird es schwierig und ich hab mir selbst die "vielgeliebte" Popokarte gezogen. Mal etwas Schreiberei ohne Bilder jetzt.

    Die Bestellungen sind ja noch nicht da. Da ich aber noch 4x 32siger originale Grundplatten hab, hab ich mit der Verbreiterung am Wasser zu Land Übergang schon angefangen. Hatte vorher das nach den Bildern ausgerechnet, was ich brauche und wo ich anfange. Das nach Bildern ausrechnen ist eine Sache, wenn es hinterher doch nicht stimmt. :rolleyes:


    Gestern schon hab ich am Hafen weitergebaut und dadurch 2 reine Wasserplatten verloren, die ich auch neu brauche. Auch ist dadurch die Durchfahrt der Schiffe, wenn ich das Layout umstelle, zu eng. Muss daher die Wasserfäche auch noch mit 5x 48siger Grundplatten verbreitern, das es passt. Bei dem langen Layout kommt es soweit hin mit der Vorarbeit, dachte ich bis vorhin. Habe das ganze auf dem Boden aufgebaut und gemerkt, das meine Vorbauerei doch nicht so richtig passt wie es sollte und das größte Problem, das Ding ist dann zu groß um es komplett in der Wohnung aufzubauen. So viel freie Fläche hab ich nicht in der kleinen Wohnung. Ja, Sofa und Schrank abbauen, dann ginge das. Meine Frau killt mich ...;(


    Lage Rede kurzer Sinn. Warte erst mal bis die Bestellungen da sind und dann geh ich das nochmal von vorne an. Kann schon sein, das sich das Layout komplett verändert. Den Hafen will ich aber nicht mehr ändern und baue nachher weiter daran.


    Ich lass mich überraschen was dabei rauskommt und Bilder kommen wenn es soweit fertig ist.

  • Endlich geht es weiter hier.

    Also die neue 3in1 mittelalterliche Burg original zu lassen, grenzt schon an ein Verbrechen. Die schreit nahezu zu Änderungen und Modifikationen. Bedeutet, ein MOC daraus zu machen. Habe eben nur den unteren Teil fertig gebaut,

    da ich die Grundgröße brauche um diese dann in mein Diorama passend einzubauen.


    Muss erst Mal einen geeigneten Platz finden und der Unterbau wird dann entsprechend geändert. Die oberen Bauten kommen erst viel später dran, wenn unten alles passt.


    Jetzt fliese ich erst einmal die Wasserfläche der Verbreiterung und hoffe, heute Abend mit der ganzen Verbreiterung fertig zu sein.

    Die Burg sinnvoll im Diorama einzubinden wird noch ne Herausforderung werden.

  • Nach 2 Tagen nonstop Lego bauen kann ich jetzt erst mal ne kleine Pause machen.


    Zuerst hatte ich die Wasserfläche der Verbreiterung fertig gefliest, Auf der anderen Seite nochmal eineinhalb Platten. Untergrund dunkelblau, dann die Fliesen drauf.


    Dann war die Verbreiterung dran. Der graue Teil ist für ein/zwei oder drei Gebäude reserviert, die irgendwann mal hinkommen sollen. Der grüne Teil hauptsächlich Landschaft.



    Das eine Ende am Baumhaus Dorf hatte ich schon Anfang der Woche angefangen.


    und jetzt geht's an die Burg, welches am anderen Ende neben der Kapelle seinen Platz gefunden hat.


    Hatte ja gestern mit dem Unterbau der Burg angefangen original aufzubauen, musste aber komplett alles wieder auseinander nehmen und neu anfangen.


    Der Burghof ist beleuchtet.


    Mehr Bilder habe ich vom Fortschritt nicht, da ich zu vertieft in der Bauerei war, einfach die Fotos vergessen zu machen.:/ Aber damit will ich euch auch nicht langweilen, sondern das Endergebnis zeigen.


    Vor der Zugbrücke gibt es immer mal die Gelegenheit mit dem Wachposten zu plaudern, während das Pferd etwas futtert, bevor die Reise weiter geht.




    Da der Wasserspiegel zu tief für das Schaufelrad ist, muss der treue Vierbeiner des Burgherrn das Rad in Gang setzen, wenn der Burg Schmied die Schwerter schärfen will. (das Rad bewegt einen Hammer auf dem Ambos welcher im Burghof steht).



    Hinter dem Pferd ist der Ambos und Hammer.




    Im originalen ist an der Ecke, wo die Mauer fehlt noch ein kleiner Turm. Der war mir "zu klein"


    und hab den leicht vergrößert und steht auf einer anderen Platte,


    die man natürlich passgenau anlegen kann.



    Über eine kleine Leiter kommt der diensthabende Soldat nach oben.






    Fortsetzung demnächst ...