LEGO® Technic 42055 Schaufelradbagger

  • Willkommen im Reich der mächtigsten Maschinen aller Zeiten! So habe ich einmal eine Einleitung bei einer Rundfahrt in einem Braunkohletagebau erlebt - Und: Der Anblick dieser gigantischen Maschinen hat mich sehr stark beeindruckt und lies mich aus dem Staunen irgendwie nicht mehr raus kommen.


    Die Begehung einer F60 - Förderbrücke sowie die Ansicht eines riesigen Vorschnittbaggers war und ist, ein echtes Erlebnis - Vor allem die Technik-begeisterten unter uns, hätten vermutlich mehrere Tage zu tun, um auch die letzte technische Raffinesse dieser Monster zu erleben und zu verstehen.


    Nun hat LEGO® im letzten Jahr den legendären 42055 Schaufelradbagger auf den Markt gebracht. Selten wurde soviel vor der offiziellen Erscheinung in diversen Foren diskutiert und auch selten sah man so viele Bilder dieses Sets vorab. Das bisher größte Technic Set sollte es sein, so warb LEGO®. Und? Ist denn das größte Technic Set? Ja! Mit insgesamt 3.929 Einzelteilen und einer Länge von 72 cm hat dieses Set neue Maßstäbe gesetzt. Glücklicherweise hat LEGO® bei dem Preis keine neuen Maßstäbe definiert. Original ist er für 229 EUR zu haben - Es soll ihn im Netz aber auch günstiger geben :).


    Damit erhalten wir rechnerisch 3.929 Teile für 229 EUR, was einen Teilepreis von etwa 6 Cent entspricht - Meiner Meinung nach eine faire Sache.


    Was erhalten wir denn nun eigentlich für unser Geld?



    Einen ziemlich großen Karton - in der Vorderansicht



    Und: In der Rückansicht


    Man muss sich nun erstmal ein paar Minuten Zeit nehmen und den Karton genau betrachten - Klappt man den Front-Deckel hoch, erhält man wie gewohnt eine detaillierte Ansicht der technischen Highlights. Die Rückseite glänzt bereits mit dem B-Model, der "Aufbereitungsanlage", die dem A-Model eigentlich in nichts nachsteht.


    Die meisten werden nun, genau wie ich selbst, den Karton öffnen, um zu sehen, was es denn nun mit dem hohen Kartongewicht auf sich hat.



    Eine schier nicht endende Anzahl an Tüten und ein dickes Buch + Stickerbogen


    Mal wieder ein Buch - was haltet Ihr denn davon? Ich selbst finde diese dicken Bücher eher unpraktisch (Handling, Einsicht usw.)


    Es gibt einige neue Bauteile zu entdecken, wie z. B. die Schaufeln und die gebogenen Zahnkränze. Auch interessant: Über 700 der schwarzen Pin-Verbinder liegen dem Set bei - Das gibt gleich mal einen ersten Eindruck über das Bauvorhaben.



    Okay, fangen wir an zu bauen okay?


    Im ersten Abschnitt wird ein kleiner Kipper-LKW gebaut - ein echt schickes Teil:



    Der Kipper hat die Aufgabe, das Schürfgut des Baggers ab zu transportieren. Eine Kippfunktion erleichtert die Entleerung der Ladefläche.



    Die Erstellung der fahrbaren Plattform:



    Der Schaufelradbagger soll sich später mittels eines Kettenantriebs selbständig bewegen können. Dazu wird über eine Welle (mittig vertikal), die Antriebsenergie zu den Haupt-Antriebssträngen bzw. zur Haupt-Energieverteilung hin installiert. Eine weitere Funktion ist der 360° Drehkranz, bestehen aus 4 (90°) gebogenen Zahnstangen.


    Der gesamte Aufbau ist hier sehr solide und verstärkt ausgelegt, nur dadurch ergibt sich die benötigte Stabilität, die wir im späteren Bauverlauf noch benötigen werden.


    Ein spezieller Sticker wird außerdem seitlich verklebt - hier sind die originalen technischen Parameter ersichtlich - Sehr cool.



    Die Hauptantriebe und der Zahnkranzaufbau:



    Zwei kräftige Kettenantriebe sollen den Koloss bewegen - Das ganze selbstverständlich mit einer Vor-/& Rückwärtsbewegung.





    Hier sehen wir die Verbindung von der Hauptenergieverteilung (später vertikal von oben kommend) zum Fahrantrieb sowie für den Schwenkantrieb (Zahnrad/Zahnstange)





    Die Beiden Linearzylinder für die Justage des Anstellwinkels der Förderbrücke wurden angebracht.





    Eine Draufsicht auf die Plattform (zum besseren Verständnis).





    Wir beginnen mit dem Aufbau von 2 vertikalen Stegen - dieses sollen den kompletten Aufbau tragen.





    Die schwenkbare Aus- bzw. Abwurfbrücke zur Beladung des Kippers wurde montiert. Außerdem sehen wir die Übergabestelle vom großen Band.





    Eine weitere Übergabestelle befindet sich am Schaufelrad in Richtung "großes Band".





    Und der finale Ausleger inkl. Schaufelrad, Übergabestelle und Bandanlage - jetzt kann es bald los gehen.





    Der Antrieb (ein XL-Motor) - mit Rutschkupplung & Verteilerwellen.




    2 Nahaufnahmen - Gigantisch oder?


    So, damit wäre auch dieses Projekt geschafft. Nachdem man einige Zeit damit gespielt hat, stellt sich die Frage: "In welche Vitrine soll der eigentlich passen?" - Kurz gesagt, der Bagger ist gar nicht so leicht unter zu bringen :)


    Im nächsten Beitrag werden wir uns dem B-Modell widmen - wir würden uns freuen wenn Ihr wieder dabei seit - Bis bald!



    Hier noch ein paar Videominuten zum 42055:


    Ein Video zum Unboxing:





    Das Aufbau - Video:




    Und das abschließende Review:



  • Hey Leute. Das Set wurde ja hier schon ausführlich beschrieben.

    Da man im Zuge des Gewinnspieles sein Lieblingsset mit Bildern erläutern soll, möchte ich es hiermit tun. Nach dem 8042 war es das 2. Technicset, welches meinem Sohn (7) den Atem geraubt hat. Wie es in dem Alter aber üblich ist, ist nicht nur das Modell interessant, sondern das b- Modell und vom 8042 das b modell und von den anderen Modellen das Technik Zeugs. 😂 und und und...


    Irgendwann kam er auf die glorreiche Idee, Sets zu kombinieren. Folglich liegen nun 4 Sets auf einem Haufen, wo meine Freundin und ich nun daran sitzen und "sortieren" um es ihm zu erleichtern den schauffelradbagger und die anderen Sets wieder auf die Räder bzw Ketten zu bringen.



  • Folglich liegen nun 4 Sets auf einem Haufen, wo meine Freundin und ich nun daran sitzen und "sortieren" um es ihm zu erleichtern den schauffelradbagger und die anderen Sets wieder auf die Räder bzw Ketten zu bringen.

    Oje, das ist eine große Herausforderung. Ich habe da auch noch die eine oder andere Wühl-Kiste die ich zu Sets umformen muss.