40 Jahre Lego Eisenbahn GWP 40370

  • Hau Kola Leute,

    durch einen Freund hatte ich die tolle Chance die Gratisbeigabe "40 Jahre Eisenbahn" bekommen.

    Dieses Set möchte ich euch jetzt einmal vorstellen.

    Zuerst einmal habe ich Bilder des ganzen Kartons. Da ich diesen Optisch sehr schön finde, werde ich ihn behalten.


    Karton von vorne.



    Karton von hinten.



    Stirnseite 1



    Blick von oben mit abgebildeter Minifigur.



    Stirnseite 2 mit dem 40 Jahre Hinweis.


    Die andere Seite enthielt nur Langweilige Nummern :-D



    Wenn man den Karton öffnet erwarten einen 3 Tüten, eine Bauanleitung, einen Stickerbogen und ein paar Lose Kleinteile.



    Der Stickerbogen. (Persönlich hätte ich ja lieber Aufkleber gehabt)



    Die leider sehr verknickte Anleitung von hinten ( von vorne hab ich vergessen ein Bild zu machen :-D)



    Die losen Einzelteile


    Inhalt Tüte 1



    Inhalt Tüte 2



    Inhalt Tüte 3 Jetzt auch mit bedrucktem Steinchenfansstein und der Tahispa Fliese.



    Bedruckte Minifigur im Retrodesign, leider nur von vorne bedruckt. Aber ich finde sie toll.



    Hier nun der Sockel, der in wenigen Bauschritten gebaut wurde. Da ich kein Fan von Aufklebern bin, habe ich diese Weggelassen, mir allerdings eine Fliese mit Setnummer und Name gekauft. Leider steht dort nicht Railroad sondern Steam Engine.... keiner weiß warum.


    Hier seht ihr nun den Radsatz zusammengebaut aus Techniksteinen Achsen und roten Zugrädern.



    Dieser wird mit 2 Großen 2*10er Bricks stabilsiert.



    Und sieht von unten so aus.



    Den Unterbau nun schon mal auf den Sockel gestellt. Sieht doch schon sehr schick aus.





    Nun wurde in mehrreren Schritten der Bereich für die Puffer und die "Pneumatikkästen gebaut. Natürlich sind jetzt auch schon Kupplungen angedeutet. Wie ich den Zug mit anderen Anhängern verbinde muss ich mir noch überlegen.



    So sieht übrigens ein Puffer auf, wie er auf den Technik Pin gesteckt wird.

    Liebe Grüße

    Tahispa


    Folgt mir gerne auf Facebook, Instagram und YouTube


  • Bei der Lok an sich begann man zuerst mit den Seitenwänden und einer etwas unrealistischen Treppe.



    Mit dieser großen Platte wurde nun der Unterbau für den Kessel gestzt.


    Das "Innenleben" des Kessels :-D



    Nun beginnt die Lok ihre Form auszubilden.



    Das ist nun die süße kleine Frontlampe der Lokomotive.


    Wenn sie eingebaut wird, sieht die Lok nun so aus.



    Der Kessel entsteht.



    Jetzt kann der Lokführer auch aus den Fenstern schauen ;-)



    Und jetzt sogar ein Dach :-D (Da kommt übrigens auch einer der Aufkleber hin.



    Die Fertige Lok inkl Schornstein und Überdruckventile sieht einfach mega aus.



    Und nach der Hochzeit mit dem Sockel nun so. Ich werde der Lok noch einen Tender (aus einer zweiten) schenken, und dieses Motorisieren. Da ich aber noch keine Ahnung habe wie bin ich über jeden Tip erfreut.


    Allem in allem ein sehr grandioses Set, und ich bin so froh dieses Set zu haben. Auch wenn es nicht in den Freien Handel kam, weil es eine Gratisbeigabe war, hat Lego 19,99 Euro dafür veranschlagt. Diesen Preis finde ich für ein Set in dieser Größe echt in Ordnung. Auf dem Zweitmarkt zahlt man meist ab 35 Euro aufwärts. Das Set ist aus dem Jahr 2020.

    Liebe Grüße

    Tahispa


    Folgt mir gerne auf Facebook, Instagram und YouTube

  • Danke für den Baubericht. Ich war zu gierig und habe meine ohne Bilder zusammengebaut.

    Grüße aus dem Bergischen Land

    Keine ungeöffneten Kartons sammeln, sondern bauen!



  • Total nice das Set😂

    Ich hatte mir ja noch eine Zweite besorgt. So konnte ich mir noch einen kleinen Tender dazu bauen.


    Sollte ja in Hildesheim Fahren können. Mal schauen ob das noch klappt in 2020.


    Ein Blick ins Innere


    Power on😍


    Gute Fahrt!