Erebor? Nicht ganz, und doch eine Zwergenfestung!

Wir verwenden Label im "Baumodus" Forum, um die Themen besser kennzeichnen zu können. Achte also bitte darauf die entsprechenden Label bei der Themenerstellung zu nutzen.
  • Wenn man manche Nachbauten des Erebors im Internet findet, kann man nur staunen! Tausende von Steinen werden in Maßarbeit aufeinander gesetzt und wunderschöne Kunstwerke entstehen!


    Auch mich reizte es, einmal eine solche Zwergenfestung zu erbauen. Ich versuchte mich aber klar von einem Nachbau des Erebors zu distanzieren, da mir dafür einfach nicht die Mittel zu Verfügung standen.
    So entstand im Laufe einiger Wochen ein daran angelehntes Bauwerk. Ich begann mit der Konstruktion des Berges sowie des darin eingelassenen Tores, da dies den Blickfang des Bauwerks ausmachen sollte.


    Anschließend entstand die davor liegende Landschaft mit einem kleinen Dorf, einem Bauernhof und einem Fluss, die ich mit vielen kleinen Details und Figuren füllte, um sie möglichst lebendig wirken zu lassen.


    Abschließend setze ich mich dann an den Innenausbau des Berges. Hierbei verwendete ich einige Teile der Originalsets der Hobbitreihe, da ich diese für ein solches Bauwerk sehr passend finde



  • Puh, hast Du die Gebäude alle selbst gebaut? Alleine die Landschaft ist eine Augenweide. Wie lange hast Du für diese Landschaft denn gebraucht?


    Sven

  • Hallo Sven,

    bis auf ein Gebäude sind alle Häuser selbst gebaut.
    Die Schmiede mit dem blauen Dach ist ein vor vielen Jahren von Lego veröffentlichtes Set.
    Allerdings habe ich mir bei einigen Häusern Ideen von existierenden Sets wie dem "Mittelalterlichen Marktplatz" geholt.
    Insgesamt habe ich an dem gesamten MOC schätzungsweise 90 Stunden gebaut. Besonders viel Arbeit war hier allerdings der Berg an sich.

    An der Landschaft waren besonders die Bäume eine Herausforderung. Außerdem war es mir wichtig, leichte Unebenheiten in das Gelände zu bauen, damit es eben realistischer wirkt.

    Tom

  • Ja, die Steine liegen einfach so auf den Platten.
    Ich habe für das Wasser die blauen "Diamanten" sowie blaue, transparente Glassteine genommen.
    Durch die entsprechenden Eingrenzungen des Flusses durch die grünen Steine konnte man die Fläche recht gut eingrenzen.

  • Moin! Super schönes Werk. Ich kenne die Filme und ich habe die Spiele auf meiner PS4 gespielt. Ich fühle mich gleich zurück versetzt in die Welt der Hobbits

    Gruß Guido

    Mit einem Gruß aus Hamburg, Guido