Ritterburg MOC

  • Es gibt ja noch die, die so Rillen haben, auf der einen Seite waagerecht und auf der anderen Seite senkrecht. Musste man sehen, wie es wirkt. Oder Snot Steine zum Anbringen von Fliesen. Oder den Snot Stein mal nicht abdecken, dann sieht man das kleine Loch ja. Könnte dann einen bröckeligen Stein symbolisieren. So was in der Art.

    Okay danke 👍

  • Danke für das Feedback. Wie gesagt die Farbkombinationen ist ja noch nicht in Stein gemeißelt. Ich denke wenn ich die Mauer Live vor mir habe wird sich zeigen ob es passt 😁. Und der Graue Lykaner baut seit über 30 Jahren an seinem Moc. Da werden noch viele Teile an und abgebaut 😉

    da wird noch viel an steinen in den nächsten jahren auf und abgebaut



    Ich würde keine Steinfarben mischen, das einzige was du meiner Meinung nach machen kannst, ist Gebäude Teile mit unterschiedlichen in der Farbkombinationen gestalten. Wenn du sehen willst, wie eine Burg gebaut wird, such mal auf YouTube nach Guedelon, da bauen sie aktuell eine Burg nach. Und denk dran den Figuren Hände zu geben :-D Sie sollen die Burg ja auch Verteidigen ;-)

    da muss ich echt widersprechen, im Mittelalter sind die unterschiedlichsten Steinarten mit einander verbaut worden, und auch die unterschiedlichsen Farben. Allein die Burgen in Süddeutschland die meistens aus Buntsandstein bestehen, haben bis zu 30 verschieden Schattierungen und oftmals verschiedenen Sandsteinen. Je nach dme was so ein Steinbruch oder später alte Häuser hergegeben haben.

    dazu kommt noch die unterschiedliche Reaktion auf Witterung. Es ist tatsächlich so das jeder Stein sehr differenziert zu anderen Steinen altert.

    also ist das durchaus möglikch

  • Danke jetzt hab ich etwas dazu gelernt.

    Liebe Grüße

    Tahispa


    Folgt mir gerne auf Facebook, Instagram und YouTube

  • da muss ich echt widersprechen, im Mittelalter sind die unterschiedlichsten Steinarten mit einander verbaut worden, und auch die unterschiedlichsen Farben. Allein die Burgen in Süddeutschland die meistens aus Buntsandstein bestehen, haben bis zu 30 verschieden Schattierungen und oftmals verschiedenen Sandsteinen. Je nach dme was so ein Steinbruch oder später alte Häuser hergegeben haben.

    dazu kommt noch die unterschiedliche Reaktion auf Witterung. Es ist tatsächlich so das jeder Stein sehr differenziert zu anderen Steinen altert.

    also ist das durchaus möglikch

    Na mal gut das die Farbpalette an LEGO dann doch nicht so groß ist :oben:

  • Hallo Steinchenfans,


    nach zwei Tagen probieren, verwerfen und diskutieren mit meiner Zukünftigen vermelde ich, dass das Mauermodul fertig ist.


    Hier ist das Ergebnis:


    Frontansicht: Dezent aber trotzdem Schick. Die Farbkombi Hellgrau Neu und Dunkelgrau Neu hat es uns angetan. Danke an Tahispa für die Inspiration im Youtubevideo. Vorne gibt es noch die möglich sich mit Deko auszutoben.



    Rückansicht: Der obere Bereich ist Deko und bietet einige Möglichkeiten zur Individualisierung.



    Oben:

    Es wurden grade vom Schreiner neue Planken verlegt. Darum liegen Sie da wie neu :oben:



    Und hier mal ein Beispiel wie es aussehen könnte ;):



    Weiter geht es mit dem kleinen Turm!!

  • Sehr gerne, ich freue mich, wenn ich helfen kann.

    Liebe Grüße

    Tahispa


    Folgt mir gerne auf Facebook, Instagram und YouTube

  • Wie sind den eure Erfahrungen mit dem Trennen von Etagen damit man Sie abnehmen kann. Hab ja schon einige Videos auf Youtube und Bilder gesehen und da ist es meist nur ein Pin der hält. Bei der Eckgarage zum Beispiel nur an zwei Seiten. Gibt es Erfahrungen wie gut man das abnehmen kann?


    GrauerLykaner hast du abnehmbare Etagen in deiner Stadt und wie hast du das gelöst?

    Mir schwebt ja was vor aber das wird wohl mehr als umständlich.

  • Wie sind den eure Erfahrungen mit dem Trennen von Etagen damit man Sie abnehmen kann. Hab ja schon einige Videos auf Youtube und Bilder gesehen und da ist es meist nur ein Pin der hält. Bei der Eckgarage zum Beispiel nur an zwei Seiten. Gibt es Erfahrungen wie gut man das abnehmen kann?


    GrauerLykaner hast du abnehmbare Etagen in deiner Stadt und wie hast du das gelöst?

    Mir schwebt ja was vor aber das wird wohl mehr als umständlich.

    Hast du Modular Häuser zu Hause? Die arbeiten ja nur mit abnehmbaren Etagen. Das funktioniert gut. Die untere Etage mit einer Fliesenreihe aufhören lassen und je nach Größe nur eine Noppe an zwei, drei Stellen stehen lassen. Der Boden der Etage darüber muss dann einmal mit einreihigen Platten umrandet werden, damit die in die Noppe greifen und schon kann man es nach Belieben auf und absetzen.

  • Ich baue meistens ganz ohne "haltenden" Pin sondern "nestbar", also wie eine nestende Palette in der Logistik. Dafür schließe ich die Etage oben ausschließlich mit Tiles ab (keine Studs mehr) und die Bodenplatte der nächsten Etage bekommt noch einen Rahmen oder zumindest ein paar inverted Tiles in die Ecken, damit nichts verrutscht.

  • Wie sind den eure Erfahrungen mit dem Trennen von Etagen damit man Sie abnehmen kann. Hab ja schon einige Videos auf Youtube und Bilder gesehen und da ist es meist nur ein Pin der hält. Bei der Eckgarage zum Beispiel nur an zwei Seiten. Gibt es Erfahrungen wie gut man das abnehmen kann?


    GrauerLykaner hast du abnehmbare Etagen in deiner Stadt und wie hast du das gelöst?

    Mir schwebt ja was vor aber das wird wohl mehr als umständlich.

    das habe ich recht enfach gelöst,


    ich habe 2 Möglichkeiten gefunden un etagen abnehmbar zu machen:


    1.) ich setze in der 2 Reihe einen Rahmen ca 2 Reihen hoch. Funktioniert wie ein Sockel


    2.) ich setze neodym magnete ein mi 2m stärke, diese versenke ichin den steinen und baue das Gegenstück so das die Magnete die Etage halten.


    Ich such mal meinen Folterturm und zerlege ihn und mache dann Bilder, ist dann einfacher zu verstehen

  • Hast du Modular Häuser zu Hause? Die arbeiten ja nur mit abnehmbaren Etagen. Das funktioniert gut. Die untere Etage mit einer Fliesenreihe aufhören lassen und je nach Größe nur eine Noppe an zwei, drei Stellen stehen lassen. Der Boden der Etage darüber muss dann einmal mit einreihigen Platten umrandet werden, damit die in die Noppe greifen und schon kann man es nach Belieben auf und absetzen.

    Hallo Kirasha, nein hab keine Modular Buildings Zuhause. Aber da habe ich ja gesehen das Sie es so machen wie du beschreibst. Die Türme werden ja Quadratisch da würde ich an jeden Ecke eine 1x1 Plate setzen.

  • Ich baue meistens ganz ohne "haltenden" Pin sondern "nestbar", also wie eine nestende Palette in der Logistik. Dafür schließe ich die Etage oben ausschließlich mit Tiles ab (keine Studs mehr) und die Bodenplatte der nächsten Etage bekommt noch einen Rahmen oder zumindest ein paar inverted Tiles in die Ecken, damit nichts verrutscht.

    Auch keine schlechte Idee. Kann man ja mit der Bauweise aus den Modular Buildings kompinieren. Dann hat man gleich einen schönen Deckenabschluss. Dankeschön.

  • Auch dir vielen Dank für die Rückmeldung. Die erste Variante ist ja im Grunde das selbe wie K-Dirt schrieb nur eben andersrum.


    Manchmal ist es so einfach. ;) Im Kopf entstand schon eine mega komplizierte Konstruktion.


    Mit Magneten klingt auch interessant. Kenne ich nisher nur aus dem alten UCS Sternenzerstörer.


    Freu mich auf die Bilder wenn du dazu kommst.