Rotation 2 - Das Feuer-Mandala

  • Ich finde das einfach faszinierend was du da machst, bin mir aber nicht sich er das ich sowas nachbauen möchte selbst wenn ich die Steinmenge hätte, die ich natürlich nicht im entferntesten habe.

    Sowas muß man einfach wollen, das Ergebnis beweist aber das es den Aufwand wert ist.

    Jetzt bräuchte ich eigentlich einen Smiley der sich verneigt und huldigt.

  • Hi,


    Wie schon mal erläutert, erklärt sich die Steinmenge durch das Vereinsmaterial, das in meinem Atelier lagert.


    Was ich tatsächlich will, ist: unattraktives L, für das sich nur sehr wenige Interessenten finden, so in einem Etwas zu verbauen, dass das Resultat halbwegs attraktiv aussieht.

    Das Ziel ist, die vielen Schachteln und Tuppen irgendwie leerzukriegen, denn die nächste Schwemme kommt bestimmt.

    Wenn das, was ich mit dem vorgegebenen Material fabriziere, nun so freundlichen Anklang findet: umso schöner! Freut mich!


    Grüßle

    Zypper

  • Ja, das mit dem Verein hatte ich schon mitbekommen.

    Vielleicht sollte ich auch einen gründen. ;)

    Ich nehme ja auch gerne unförmige große Formteile mit denen man eigentlich nichts anfangen kann und baue so lange bis dann doch was interesssantes bei rauskommt.


  • Auf das beschriebene Radius Problem bin ich auch vor nicht allzu langer Zeit gestoßen. Für mein Mercedes Modell, habe ich eine runde Plattform gebaut:



    Sieht zwar letztendlich auf den ersten Blick recht rund und ansehnlich aus, aber tatsächlich hat das Zusammenstecken der letzten Teile deutlich mehr Kraft benötigt, als es für Lego Steine nötig sein sollte, um es harmlos auszudrücken ^^ Und genau wie du beschrieben hast, wölbt sich das ganze dann auch wie ein Teller. Naja, in meinem Fall ist es egal, da das Auto darauf die Wölbung wieder ausgleicht.

  • Auf das beschriebene Radius Problem bin ich auch vor nicht allzu langer Zeit gestoßen. Für mein Mercedes Modell, habe ich eine runde Plattform gebaut:



    Sieht zwar letztendlich auf den ersten Blick recht rund und ansehnlich aus, aber tatsächlich hat das Zusammenstecken der letzten Teile deutlich mehr Kraft benötigt, als es für Lego Steine nötig sein sollte, um es harmlos auszudrücken ^^ Und genau wie du beschrieben hast, wölbt sich das ganze dann auch wie ein Teller. Naja, in meinem Fall ist es egal, da das Auto darauf die Wölbung wieder ausgleicht.

    Auch schick so!