Lego muss das sein?

  • Lego holt zum neuen Rundumschlag aus. Für mich war BlueBeixx bis jetzt immer Eisenbahn Lego. Warum müssen die eine Firma angreifen welches sich auf ein Thema spezialisiert hat, was die nicht auf die Kette bekommen?

    Liebe Grüße

    Tahispa


    Folgt mir gerne auf Facebook, Instagram und YouTube

  • Und ich kann diese "elende" Weinerei nicht mehr hören.


    Was sich so aus den vorhandenen Informationen herauskristallisiert, ging es wieder einmal um die Minifiguren, die ein eingetragenes Markenzeichen von LEGO sind. Wie gesagt, alter Hut. Und gerade als Händler müsste man eigentlich über die Thematik bestens Bescheid wissen.


    Nun kann man natürlich auch komplett darauf pfeifen und munter entsprechende Sets weitervertreiben. Ist ja nicht so, dass das Thema erst seit heute die Runde macht.


    Wenn sich nun LEGO einschaltet, sind natürlich nur die wieder die ganz, ganz Bösen und die armen, kleinen Händler, bla.


    Es ging nie um deren eigene Steine oder Sets.



    Und dass Herr Panke natürlich hier auch gleich wieder ganz vorne dabei mit seinen Senf dazu geben muss, ist natürlich auch klar.


    Deren "Communities" finde ich aber schon wieder lustig...


    "Nie wieder LEGO!


    "Das war's jetzt mit LEGO!"


    "Jetzt können sie endgültig dicht machen"


    :haha:

  • Ich habe mir den Shitstorm auch durchgelesen.

    Wenn ich für den Satz:"Bei Ihnen kaufe ich nicht mehr!" immer 1€ bekommen hätte, könnte ich Guten Gewissens jetzt bis zum Ableben in Rente gehen mit einem dicken Konto. 🤣

    Immer diese leeren Drohungen. 🙈

  • Ich finde ja sowas auch immer enttäuschend. Da schreiben jetzt alle "nIe WiEdEr LEGO!!! IcH vErKaUfE jEtZt AlLe MeInE SeTs!!!" und man denkt sich schon "Yeah, jetzt kann ich auf eBay günstig Sets abstauben!".


    Und was war damals schon beim Helden-Shitstorm? Genau! Garnix war! Eine Frechheit! :cursing:


    Ich hatte einmal auf eBay mit einem Kontakt, der mir damals schrieb, dass er seine Sets wegen der "Sache mit dem Helden" (war damals eben genau zu der Zeit) verkauft. Von seinem (unverschämt hohen) Preis wollte er allerdings nicht abkehren. LEGO ist ganz furchtbar und böse, aber wenn es um das eigene Geld geht, gerade noch gut genug.


    Ich habe mich in den angehenden Shitstorm schon ein wenig eingelesen. Wie immer: Leute, die Null Ahnung haben, aber groß die Klappe aufreißen.


    "Ich bin ja kein Jurist, aber..." wird echt zum neuen "Ich bin ja kein Nazi, aber..." :haha3:

  • Naja bei seinem Logostress war es ja auch keine Minifigur. Aber warum bekommt Playmobil keinen Stress, die haben auch Minifiguren. Hab mir halt mal die Unterschiede z.B. Zu ner Chingbao Figur angeschaut und die sind Groß genug. Ich finde halt Lego sollte sich mit anderen Problemen befassen z.B. mal mehr Gerade auf dem Markt bringen. Hab da letztens erst noch ne Story in Günzburg erlebt.

    Liebe Grüße

    Tahispa


    Folgt mir gerne auf Facebook, Instagram und YouTube

  • Ich lese lieber Infos über die Chinesische Reissack Umfallproblematik als das ich mir dieses "Hater Geschnatter" antue. Seitdem ich dieses erfolgreich durchziehe, auch auf anderen Sachgebieten, ist es deutlich entspannter 🤣

    Ich gönne jedem sein Dingens. Sollen sie ihren Spaß haben. Ich habe meinen mit Lego.

  • Aber warum bekommt Playmobil keinen Stress, die haben auch Minifiguren.


    Weil sich eine Playmobil Figur nach juristisch genauestens definierten Punkten weit genug von dem eingetragenen 3D Muster der Minifigur unterscheidet.

  • Oh, du meinst, dass lohnt sich nicht, denjenigen anzuschreiben, was und für wieviel er es verkaufen will? 😱

  • Naja bei seinem Logostress war es ja auch keine Minifigur.


    Stimmt. Da ging es um eine juristisch noch viel eindeutigere Angelegenheit, von der bis heute die wenigsten Nachplapperer Ahnung haben... oder Ahnung haben wollen. Es ist halt einfach, immer blind einem "Helden" nachzuplappern, anstatt selbst zu recherchieren. Da tut das eigene Köpfchen nicht so schnell vom Denken weh.

  • Mein Mann hat mir gerade erzählt, dass er irgendwo mal gelesen hat, dass man, wenn man an etwas die Markenrechte hat, dagegen vorgehen muss, um nicht selbst irgendwann das Markenrechte zu verlieren, wenn man mal zu nachsichtig gewesen ist. 🤷‍♀️

    Wenn das stimmt, also nix böses Lego. Ich würde als Unternehmen auch alles daran setzen, meine Markenrechte, in diesem Fall die Minifigur, nicht zu verlieren.

  • Ich bin erst durch den ersten Shitstorm wieder zu Lego gekommen. Finde es interessant was es so Nebenbei noch gibt. Würde mit persönlich da aber nie was holen. Mir fehlen trotzdem gewisse Themen bei Lego bzw. ich sehe an vielen stellen deutliches Verbesserungspotenial.

    Liebe Grüße

    Tahispa


    Folgt mir gerne auf Facebook, Instagram und YouTube

  • Hab mir halt mal die Unterschiede z.B. Zu ner Chingbao Figur angeschaut und die sind Groß genug.


    Nun. Dies werden sich im Verfahren LEGO gegen BlueBrixx Juristen wie spezialisierte Sachverständige genau ansehen. Danach wird ein richterliches Urteil gefällt. In diesem ist dann entschieden, wer im Recht ist.


    Wir leben glücklicherweise in einem Rechtstaat. Alle Rechtsmittel stehen Jedermann gleichermaßen zur Verfügung. Für die "armen Kleinen", gleichbedeutend aber auch für Großkonzerne, wie LEGO. Wer daran am Liebsten etwas ändern möchte, "weil LEGO ja so böse zu den Kleinen ist", sollte sich ganz rasch lieber einmal ganz andere Gedanken machen!

  • Ich habe ausnahmsweise rein gar nichts mitbekommen. Interessieren würde mich der ganze Kram jetzt grad nur, um mich über den Panke und seine unreflektierten Anhänger aufregen zu können.

    Ich kann mir seine Ausführungen zwar auch vorstellen, ohne das Video gesehen zu haben, aber man könnte mir reine Sekulation vorwerfen - sowas bremst das Klugscheißen dann ungemein.

    Tatsächlich ist mir die ganze Geschichte aber grad zu belanglos, um mich drum zu kümmern. Und - das sollte man den ganzen Nachplapperern und Shitstormern vielleicht mal stecken - der Gesamtheit der LEGO Group geht es ähnlich wie mir. Wann werden die (social media-) Helden endlich verstehen, dass ein paar hundert ewig nörgelnde AFOLs nicht der Markt sind, den TLG braucht?

  • Ich habe ausnahmsweise rein gar nichts mitbekommen. Interessieren würde mich der ganze Kram jetzt grad nur, um mich über den Panke und seine unreflektierten Anhänger aufregen zu können.

    Ich kann mir seine Ausführungen zwar auch vorstellen, ohne das Video gesehen zu haben, aber man könnte mir reine Sekulation vorwerfen - sowas bremst das Klugscheißen dann ungemein.

    Tatsächlich ist mir die ganze Geschichte aber grad zu belanglos, um mich drum zu kümmern. Und - das sollte man den ganzen Nachplapperern und Shitstormern vielleicht mal stecken - der Gesamtheit der LEGO Group geht es ähnlich wie mir. Wann werden die (social media-) Helden endlich verstehen, dass ein paar hundert ewig nörgelnde AFOLs nicht der Markt sind, den TLG braucht?


    Hallohooo! LEGO. 👏🏻 Kann. 👏🏻 Jetzt. 👏🏻 Dicht machen. Der Shitstorm und die Helden Community haben gesprochen!

  • Mein Mann hat mir gerade erzählt, dass er irgendwo mal gelesen hat, dass man, wenn man an etwas die Markenrechte hat, dagegen vorgehen muss, um nicht selbst irgendwann das Markenrechte zu verlieren, wenn man mal zu nachsichtig gewesen ist. 🤷‍♀️

    Wenn das stimmt, also nix böses Lego. Ich würde als Unternehmen auch alles daran setzen, meine Markenrechte, in diesem Fall die Minifigur, nicht zu verlieren.


    Genau so läuft es auch in der internationalen Konzernpolitik. Aber darauf kann man ja auch nicht kommen, wenn das eigene Sachverständis an der eigenen Haustüre endet.



    ...Oder an der eigenen Ladentüre. ;)

  • Ich finde es sehr schade, das man mich hier als Helden Community bezeichnet. Ja ich finde ihn unterhaltsam und schaue seine Videos, stimme in einigen Punkten mit ihm überein, in anderen Wiederum nicht. Ich habe ebenfalls meine eigenen Ansichten was gut, und was schlecht läuft. Dieses Video war einfach das erste was mir in die Hand viel. Die Hälfte der Beiträge wäre so wahrscheinlich nicht entstanden, wenn ich das BlueBrixx Video verwendet hätte. An sich ging es mir auch mehr darum, dass Lego den Verkäufern gegen die Karre fährt, anstatt z.B. noch stärker gegen die Hersteller vorzugehen. Und klar muss Lego seine Markenrechte schützen. Und ja wir AFOLS sind nicht das Non Plus Ultra für Lego - Geschenkt. Aber ich finde gerade in Zeiten von Social Media sollte man Themen anders angehen. Und meiner Meinung nach belebt Konkurenz das Geschäft ist in jeder Branche so. Ne Schraube kann in der gleichen Größe auch von 20 Herstellern hergestellt werden. Solange die Schraube nicht 1:1 so aussieht. Oder auch ein Taschentuch (Oftmals als Tempo bezeichnet) ist ja nicht immer von der Marke. Und da sehe ich sowohl den Unterschied in der Verpackung als auch im Preis oder dem Logo auf dem Papier, und mir ist bei den Produkten die ich kaufe sofort klar, es ist nicht von der Marke.

    Liebe Grüße

    Tahispa


    Folgt mir gerne auf Facebook, Instagram und YouTube

  • Da sieht es für mich so aus.


    Nö. In dem Zusammenhang sprachen wir ja vom unreflektierten Shitstorm, der nun wieder im Internet los geht. Das hat absolut nichts mit dir oder deinem Beitrag zu tun. ;)


    Die Hälfte der Beiträge wäre so wahrscheinlich nicht entstanden, wenn ich das BlueBrixx Video verwendet hätte.


    Ich kann dir ziemlich sicher versichern, dass es dann genau so ausgesehen hätte. Schließlich geht es hier ja um das Thema an sich und nicht um das Video. Der HdS polarisiert halt nur zusätzlich noch etwas und wäre ohnehin nur kurze Zeit später zur Diskussion gekommen.


    Also, alles gut. ;)