Was haltet ihr von Lego Alternativen ???

  • Niemand mag Sets die von Firmen wie Lepin einfach gestohlen wurden. Doch ich möchte von euch wissen wie ihr andere Legale klemmbaustein Firmen findet. Zurzeit wird das Thema ja immer populärer


    Meiner Meinung nach sind die meisten Sets, die von anderen Herstellern kommen grundsätlich günstiger. Das Problem ist für mich dabei das manche Sets nicht so Detail reich sind, die Modelle aufgrund der Bautechniken instabil sind oder das die Steine qualität nicht gut ist.

  • Niemand mag Sets die von Firmen wie Lepin einfach gestohlen wurden. Doch ich möchte von euch wissen wie ihr andere Legale klemmbaustein Firmen findet. Zurzeit wird das Thema ja immer populärer


    Meiner Meinung nach sind die meisten Sets, die von anderen Herstellern kommen grundsätlich günstiger. Das Problem ist für mich dabei das manche Sets nicht so Detail reich sind, die Modelle aufgrund der Bautechniken instabil sind oder das die Steine qualität nicht gut ist.

    Ich befolge da nur eine von mir gesetzte Regel. Ich lasse die Finger davon. Klar gibt es interessante Bausätze, die mich vom Stil oder Thema her reizen würden. Aber mir ist das Original einfach wichtig und heilig😁

  • Also ich bin da tatsächlich etwas zwiegespalten. Ich würde mir niemals solche dreisten Setkopien kaufen, das find ich einfach ned richtig, die noch zu unterstützen. Auch der Vorlagenklau bei genialen Baumeistern im Netz zur kommerziellen Ausnutzung ohne Zustimmung oder Beteiligung des Entwicklers geht garned. Bei Einzelsteinen oder neu designten Sets, die ich mir so von Lego wünsche, in Form und Farbe, sehe ich das etwas anders

    Man kann es nicht jedem Menschen recht machen... am besten, man spart sich die Mühe

  • Mir gefallen die Sets von Blue Brixx sehr, weil sie versuchen die Lücken von Lego auf zu fülllen und den Leute das geben was sie gerne als Set wollen.Wie z.B. Züge mit einzelnen Wagons.



    Hier einmal zwei beispiele um zu zeigen was ich meine :

    Lokomotive E 44



    Schienendrehkran mit Rungenwagen

  • Ich muss zugeben, dass es das eine oder andere Set gibt was ansprechend ist und nicht von Lego ist.

    Ich habe aus der Anfangszeit von Enlighten die Piratenschiffe geschenkt bekommen. Selber gekauft hätte ich sie mir nicht.

    Ich bleibe dem Original treu.

  • Ich finde es vollkommen in Ordnung wenn jemand eine bestimmte Sache sammelt, dass er sich so breit wie möglich aufstellt. Mein Freund sammelt alles um bei Feuerwehr. Da ist die Firma ja wurscht. Genauso ist es bei Eisenbahn. Ich sammel halt Legosteine, in welcher Form und Farbe ist mir dabei auch nicht entscheident, aber halt das Logo. Und so hat jeder seins.😁

  • Ich liebe Lego gar keine Frage aber die Sets werden immer Teurer es kommt nicht wirklich was neues und hervorragendes . Viele der neuen Sets sind nicht so gut umgesetzt wie man es hätte umsetzen können. Deshalb bin ich vielen anderen Herstellern gegenüber aufgeschlossen und habe vieles getestet wie , Panlos, Xinbao, Sembo und CaDa. Die steine Qualität war überall sehr Gut und ich finde die Bautechniken echt Inspirierend . Veile der Bauumkehrsteine würde ich mir von Lego wünschen, aber da ist man etwas fest gefahren bei Lego. Absolute Spitze sind die Modularen Gebäude von Xingbao die komplett mit Beleuchtung geliefert werden und dasum einiges günstiger z.B. Lego Amerikanisches Diner 2480 Teile 149,99€ Xinbao Maritimes Museum 5052 Teile für 179,99€. Bleibt aufgeschlossen und viel Spaß beim bauen .LG


    P.S. Den Terror den Lego gegenüber anderen Herstellern treibt ist so übertrieben und gar nicht nötig , wenn sie bessere Sets raus bringen und die Preise etwas sinken würden.

  • Kurze Antwort auf die Frage: Nichts. ;)


    Ich bin kein "Klemmbausteinfan", ich bin LEGO Fan, mit Allem, was rund um den Stein, das Unternehmen und die Marke dazu gehört. Ich bin Purist, außer original LEGO kommt mir nichts ins Haus. Dies hat sowohl ideologische Gründe, vor Allem aber auch praktische (Platz ist bei mir nicht unendlich, da beschränke ich mich gerne selbst).


    Für mich ist ein Klemmbaustein ein Klemmbaustein und ein LEGO Stein ein LEGO Stein.


    Ich möchte damit nicht sagen, dass andere Firmen keine schönen Sets anbieten. Auch ich schaue gerne einmal über den Tellerrand und sehe mir das ein oder andere Video an. Es gäbe durchaus ein paar Sets, an denen ich Gefallen finden würde. Einige Sets von Xinbao würden mir sehr gut gefallen. Besonders angetan hat es mir beispielsweise auch der Sembo Night Club. Diese verruchte Atmosphäre, die so garnicht in die "Es ist alles super"-Klötzchenwelt passen will, finde ich irrsinnig reizend.


    Und dennoch belasse ich es beim Ansehen von Videos.


    Meine Sammlung bleibt LEGO-rein, komme, was wolle.




    Und dann gibt es noch einen weiteren Grund, warum ich von Fremdherstellern wenig halte, wobei die Hersteller an sich dafür weniger können.

    Gerade seit Beginn 2019 sorgen gewisse Youtuber im deutschsprachigen Raum für einen regelrechten Hype für Fremdbausteine. Dies lockt auch viele Neulinge an, für die Klemmbaustein gleich Klemmbaustein ist und denen der Unterschied zwischen LEGO und dem Rest gar nicht bewusst ist. Nach einiger Zeit, vielleicht auch erst in ein paar Jahren, landen diese tausenden Steinchen dann wieder in Form von Konvoluten und Kiloware am Markt. Beworben als "LEGO Steine".


    Und ich habe keine Lust, dann in Zukunft kiloweise Dreck auszusortieren, weil der Verkäufer jeden Baustein als "LEGO Stein" betrachtet. Besonders hart wird diese Problematik natürlich kommerzielle Einzelstein Händler betreffen.


    Also ich überlege mir zukünftig jedenfalls zehnmal, wo und was ich wie gebraucht kaufe. Besonders aus dem deutschsprachigen Raum.


    P.S. Den Terror den Lego gegenüber anderen Herstellern treibt ist so übertrieben und gar nicht nötig , wenn sie bessere Sets raus bringen und die Preise etwas sinken würden.


    Du darfst dabei aber auch nicht außer Acht lassen, dass so ziemlich jeder asiatische Hersteller in seiner Vergangenheit jahrelang versucht hat, LEGO mit aller Gewalt an's Bein zu pissen. TLG hat Jahrzehntelang versucht, Konflikte friedlich zu lösen, meiner Meinung nach viel zu lange zugesehen. Erfolglos. Nun wird zum ebenfalls etwas schmutzigeren Rundumschlag ausgeholt.


    Es ist wie mit dem ruhigen Kind in der Klasse, welches über lange Zeit gemobbt und geärgert wurde. Irgendwann explodiert die Bombe.

  • Findest du aber nicht auch, das der größte Teil derLego sets nicht mehr so gut wie damals ist ??


    Es gibt aber auch Firmen wie Blue Brixx, die noch eine weiße Weste haben und den Leuten das geben, was im Lego Sortiment fehlt oder vernachlässigt.

    Hier bei kann jeder selbst entscheiden, ob er seine Stadt erweitern will oder ob einem die Lego Produte ausreichen.

  • Ganz einfache Sache: Wenn Lego mir irgendetwas nicht gibt, dann kaufe ich Steine und baue es selbst.


    Lego ist für mich ein Kreativitätsspielzeug. Hin und wieder mal ein Set nach Anleitung zusammenbauen, ist ja ganz nett, macht mich aber auf Dauer nicht glücklich.


    So kann ich gut auf das Sortiment anderer Hersteller verzichten. ;)

  • Ganz einfache Sache: Wenn Lego mir irgendetwas nicht gibt, dann kaufe ich Steine und baue es selbst.


    Lego ist für mich ein Kreativitätsspielzeug. Hin und wieder mal ein Set nach Anleitung zusammenbauen, ist ja ganz nett, macht mich aber auf Dauer nicht glücklich.


    So kann ich gut auf das Sortiment anderer Hersteller verzichten. ;)

    Das stimmt Kirasha, aber beispielsweise bei den Zügen sind manche Teile einfach zu teuer

  • Findest du aber nicht auch, das der größte Teil derLego sets nicht mehr so gut wie damals ist ??



    Das ist eine subjektive Empfindung.

    Meiner Meinung nach hat sich das LEGO Sortiment verändert, ja, keine Frage. Doch ist es wirklich "schlechter" als damals?


    Derart detailierte Sets, wie ein VW Bullie, Ford Mustang oder diverse Creative Expert Häuser wären vor 10, 20 Jahren noch unvorstellbar gewesen. Die Komplexität, Vielfalt und der Rahmen des Möglichen bei modernen TECHNIC Sets ist unerreicht. Vergleiche einmal ein TECHNIC Modell von heute mit einem aus den 90ern.


    Ja, auch ich vermisse Ritter, Western und vor Allem schöne Eisenbahnen. Wenn man allerdings immer in der "früher war alles besser"-Blase festhängt, übersieht man gerne einmal die positiven Aspekte der Evolution.


    Und ja, LEGO ist kein günstiges Hobby, so wie viele andere auch. Man kann sich auch eine Honda Shadow mit 125ccm kaufen und so tun, als wäre man ein Harley Fahrer. Würde mich so etwas erfüllen? - Wohl eher nicht.


  • Danke, dass du meine Gedanken in Worte gefasst hast. 😉 Das trifft es auf den Punkt.

    Eigentlich bin ich auch ein bisschen froh, dass es diese tollen Modularhäuser damals nicht gegeben hat. Angesichts des Preises hätten sie wohl nie unter den Weihnachtsbaum gelegen. 🙈 Aber heute kann ich mich einfach selbst dafür entscheiden, sie zu kaufen.

    Manchmal hat Erwachsensein auch echt Vorteile. 😂

  • Ja, auch ich vermisse Ritter, Western und vor Allem schöne Eisenbahnen. Wenn man allerdings immer in der "früher war alles besser"-Blase festhängt, übersieht man gerne einmal die positiven Aspekte der Evolution.

    Ich danke für diesen Satz.


    Ich finde heutige Sets auch ziemlich cool. So etwas wie den tollen 3-in1 Surfbus mit der Innenausstattung hätte es in meiner Kindheit von Lego nicht gegeben. Damalige Sets waren für mich auch super, heutige Sets sind es aber auch.


    Kirasha Stimmt, zum Glück sind wir heute groß und müssen nicht auf Geburtstage, Weihnachten oder Taschengeld warten :)

  • Ich finde die ganze Vergangenheitsverklärung etwas seltsam. Jede Epoche hatte ihre guten Sets und ihre schlechten. Einige Ritterburgen waren schlicht unbespielbar, manche Züge potthässlich und über die World City - Grausamkeiten mag ich gar nicht nachdenken. Scala, Galidor, Time Cruisers... wtf? Ich bin auch nicht mit allem glücklich, was grade am markt ist, aber ich will mir auch gar nicht vorstellen, was ich tun würde, wenn jedes Jahr 150 tolle Must-Haves rauskämen....

  • Danke das du mich vom Gegenteil überzeugt hast :):)

  • Danke das du mich vom Gegenteil überzeugt hast :):)


    lego-jesus.jpg


    :haha:






    Und überhaupt empfinde ich diesen neuen Kunstbegriff AFOB ("Adult Fans of Bricks") eher lächerlich. Für mich sind das nichts anderes als erwachsene Leute, die sich Plastikspielzeug kaufen. Und jaaaa, in wie fern sich davon AFOLs unterscheiden, ist eine Streitfrage. Fakt ist allerdings, dass hinter LEGO eine riesen große Szene steht steht, bestehend aus Sammlern, Baukünstlern, Events, Ausstellungen und vieles mehr. Auch das macht viel am Reiz und der Begeisterung für die Marke LEGO aus.


    Trotz dem aktuellen Trend wage ich es massiv zu bezweifeln, dass wir jemals eine Xinbao Ausstellung oder Ähnliches sehen werden. Auch der Wiederverkaufswert von Fremdbausteinen beträgt quasi Null. Auf dem Gerümpel bleibst du auf ewig sitzen, sofern du nicht einen Dummen findest, dem du das Klump fälschlicherweise als LEGO verkaufen kannst.


    Weiters ist mittlerweile ziemlich genau bestätigt, dass gerade hinter Xinbao ehemalige, leitende Köpfe von Lepin stecken. In wie fern man diese Leute immer noch unterstützen möchte, muss auch jeder für sich entscheiden.


    Ich habe über dieses Thema lange recherchiert und bin dabei zu dem Entschluss gekommen, dass so ziemlich jeder chinesische Hersteller Dreck am Stecken hat, manche mehr, manche weniger.

  • So, jetzt habe ich aber genug meine Position verteidigt. Daher möchte ich auch noch ein paar faire Worte zum Abschluss formulieren:


    Aber ich verstehe, dass und warum viele von Fremdherstellern verführt werden. Manche Fremdmarken bedienen genau die Märkte, die LEGO aktuell (nicht mehr) bedient und genau das anbieten, nach dem sich viele eingefleischte LEGO Fans heute sehnen. Die detaillierten Eisenbahnmodelle von Bluebrixx zum Beispiel. Oder Nischenmärkte, wie COBI mit Militärmodellen.

    Ich verurteile niemanden. Kann aber gleichzeitig jemanden, der sich solche Produkte in die Sammlung stellt, nicht mehr als AFOL bezeichnen.


    Doch nur, weil TLG aktuell so manche Sehnsüchte von uns AFOLs nicht erfüllt, diese damit "abzustrafen" indem wir uns stattdessen kiloweise Ramsch kaufen, halte ich für den falschen Weg. Damit drehen wir uns im Kreis. Das ist so ähnlich wie mit politischen Wahlen.


    Ich gebe es zu, ich habe hier das erste Set gefunden, bei dem ich wirklich schwach werden könnte. Die Betonung liegt aber hier auf könnte. Als Purist werde ich dennoch niemals so etwas anfassen.


    ACHTUNG!


    giphyvpjp3.gif




    So, ich denke, dass ich damit aber nun wirklich meinen Standpunkt zum Thema meeehr als ausführlich beschrieben habe. :haha3:

  • Für mich sind das einfach zwei Paar Schuhe. Ich sammel Lego. Punkt.

    Aber ich kann mir durchaus vorstellen mal ein anderes Set in die Hand zu nehmen. Ich habe ja neben Tupperschüsseln auch Krams aus Porzellan. Auch gut, passt auch ineinander. Bleibt aber beides was es ist.

    Bisher langen mir meine Set's die ich im Lego Store kaufen kann. Wenn meine City Stadt mal stehen wird, kann es sein, dass auch mal ein anderes Haus oder ein cooler Fremd Zug da seine Runden ziehen wird. Das wäre dann der Punkt, wo ich sagen würde, leider geil. Darum fährt der hier. Aber Lego wird bei mir immer an erster Stelle stehen.

    Ich wünschte, jeder würde einfach akzeptieren, dass jeder individuell ist und auch jeder seine eigenen Ideale hat. Sammle jeder was und wie er es mag, ich finde es cool, das wir diese Vielfalt haben. Mir würde es nie in den Sinn kommen, deshalb jemanden verbal anzugreifen.

    Gruß Guido