LEGO Star Wars 7153 Jango Fett's Slave I

  • Hallo zusammen :-) Von mir hört man auch mal wieder was! Nachdem ich Hobo mehrfach auf der Arbeit traf und ich immer wieder versprochen habe, mal wieder was zu posten. Leider wurde ich durch ein anderes sehr zeit- und geldintensives Hobby (Warhammer) im LEGO-Business stark ausgebremst. Ich hatte in einem Beitrag vom 02.12.2018 (Lego Ideas 21313 Schiff in der Flasche) mal eine Star Wars Rarität angekündigt, hier ist sie!


    Die Jango Fett's Slave I (7153)! Habe ich als Kind geschenkt bekommen und aus meinen Kisten und einer kleinen Bricklink-Bestellung wiederhergestellt.


    Veröffentlicht: 2002

    Teile: 352

    Figuren: 2



    Hier das Set im fachmännischen Gefrierbeutel mit Anleitung. Die Anleitung ist klar verständlich und für Kinder gemacht, sehr kleinschrittig. Für 352 Teile eine riesige Anleitung.



    Die beiden Minifiguren, Boba Fett (links) als Kind und Jango Fett (rechts) - die Figur ist im guten Zustand ca. ein Monatsgehalt wert.


    Dann beginnt der Bau, der wenig spektakulär ist, allerdings ist der Spielwert echt riesig... ein schönes Set.



    Hier sieht man ein paar Bomben, dargestellt durch trans orange Köpfe. Die können dann durch Aufklappen einer unteren Klappe "abgeworfen" und einer oberen Klappe wieder aufgefüllt werden. Viele coole Teile in sandgrün und dunkelblau.



    Ende der ersten beiden Bauabschnitte. Der obere und untere Teil werden zusammengefügt.




    Hier das Cockpit. Das kann man hoch und runter klappen. Die Slave I fliegt nämlich "aufrecht", weshalb sich das Cockpit später mit den Flügeln bei Neigung bewegt. Cool gemacht! Der sichtbare Magnet dient später dem Transport eines Frachtcontainers... Spielwert! Die beiden im unteren Teil sichtbaren Raketenmagazine lassen sich einklappen und durch Klappen verbergen. SPIELWERT!



    Eines der zwei Seitenteile wird eingefügt... sehr befriedigend, weil's einfach super passt. :-)



    Hier der erwähnte Frachtcontainer, der von beiden Seiten zu öffnen ist.



    Einer der Flügel. Wird an einem X-Connector im Rumpf befestigt, welcher mit dem Cockpit verbunden ist und dann beides neigt.



    Fast fertig! Fehlt nur noch der untere Teil. Leider fehlt mir eines dieser tan-farbenen "Röhrenteile" wie am rechten Flügel... daher ist der Connector am linken Flügel "nackt". Werde ich beizeiten nachbessern.



    Der untere Teil, mit weiteren Raketen, einer seismischen Bombe (das lange trans-blue Teil im oberen Bereich), Aufbewahrungskisten und den Laserkanonen.



    Uuuuund fertig. Aufgrund der tollen Konstruktion steht das Ding wie ne Eins aufrecht. Nimmt wenig Platz weg und ist dekorativ.


    Liebe Grüße

    BrickNik :-)


    P.S. ich bleibe sporadisch aktiv, aber leider zieht mir Warhammer sämtliche Freizeit aus dem Leib... :-D