Oberleitung

  • Hey,


    ich hab jetzt einfach mal ne Frage an die Schienenvirtuosen unter euch. Da ich früher mal Modellbau betrieben habe, frage ich mich aktuell warum bei 99 Prozent der Lego Eisenbahnanlagen die Oberleitung fehlt. Warum wird da nichts gemoct?


    Lg Tahispa

    Liebe Grüße

    Tahispa


    Folgt mir gerne auf Facebook, Instagram und YouTube

  • Denke auch recht schwierig in der Umsetzung. Ein kleiner Hänger im Band oder so und die Lok zerlegt die Anlage. So statisch habe ich das schon mal gesehen.

  • Die Modelleisenbahner, zumindest die Hardcore-Puristen, sind ja mit dem Problem auch ständig konfrontiert, weil die Oberleitungsdrähte natürlich meistens im Maßstab viel zu dick sind...

    Das große Problem bei Lego, wie schon von Guido angemerkt: kleines Problem - riesen Auswirkung. Dazu müssten die Stromabnehmer gefedert sein, um Unebenheiten auszugleichen... Bei statischen Anlagen, die einmal aufgebaut werden und dann stehen bleiben, eher vernachlässigbar, aber bei Wanderanlagen, die von Ausstellung zu Ausstellung fahren, eher ein weiteres Problemfeld.


    Und Dampf ist sowieso schöner.

    Ich kriege euch. Und eure kleinen Hunde auch.

  • Vielen Dank erstmal für eure antworten, dass Dampf viel schöner ist stimme ich dir definitiv zu. Ja ich hätte halt so gedacht, das man die Pantographen nicht anlegt, wie es im Miwula in Hamburg z.B. auch ist. Denke aber am Material scheitert es eher weniger. Traversenelemente sind dafür denke ich gut nutzbar.

    Liebe Grüße

    Tahispa


    Folgt mir gerne auf Facebook, Instagram und YouTube

  • Hi Tahispa


    Musste jetzt beim Thema oberleitungen direkt hieran denken.

    Hier

    Ist zwar nicht für die Eisenbahn gedacht, lässt sich aber vielleicht auch darauf Ummoccen.


    Gruß Leon

  • Also bei so marginalen teilen wie schnüren finde ich kann man mMn auch auf eine hundsgewöhnliche Baumarkt 2€ Schnur in der gewünschten Farbe zugreifen.

    Da muss es nicht die Origniale die nur in 2 Sets aus 1985 vorkam sein, von der es bei Bricklink 3 Stück gibt für jeweils 12€ das Stück.

  • Also bei so marginalen teilen wie schnüren finde ich kann man mMn auch auf eine hundsgewöhnliche Baumarkt 2€ Schnur in der gewünschten Farbe zugreifen.

    Da muss es nicht die Origniale die nur in 2 Sets aus 1985 vorkam sein, von der es bei Bricklink 3 Stück gibt für jeweils 12€ das Stück.

    :haha:

    Ich kriege euch. Und eure kleinen Hunde auch.

  • Also bei so marginalen teilen wie schnüren finde ich kann man mMn auch auf eine hundsgewöhnliche Baumarkt 2€ Schnur in der gewünschten Farbe zugreifen.

    Auch das ist für einen Puristen keine Alternative.

    Grüße aus dem Bergischen Land

    Keine ungeöffneten Kartons sammeln, sondern bauen!

  • Auch das ist für einen Puristen keine Alternative.

    Ich glaube wohl kaum das Lego selbst Schnüre herstellt.

    Die kaufen die auch von irgendeinem hersteller. Bei Steinen verstehe ich das, aber bei Schnüren? Ich baue zwar auch nur mit originalteilen, aber wenn ich sowas jemals vorhätte dann würde ich mir doch nicht auf Bricklink die Schnur kaufen die man für 10% des Preises, möglicherweise sogar vom selben hersteller, beim Baumarkt als 20/50/...meter rolle findet.


    Gruß Leon

  • Die kaufen die auch von irgendeinem hersteller. Bei Steinen verstehe ich das, aber bei Schnüren? Ich baue zwar auch nur mit originalteilen, aber wenn ich sowas jemals vorhätte dann würde ich mir doch nicht auf Bricklink die Schnur kaufen die man für 10% des Preises, möglicherweise sogar vom selben hersteller, beim Baumarkt als 20/50/...meter rolle findet.

    Stimmt. Dann lässt man sie weg.

    Aber Spaß beiseite. Es stellt sich ernsthaft die Frage ob man für Alles die Original-Lego braucht.

    Ich für meinen Teil verwende nur Steine von Lego. Das gilt auch für Aufköeber und sonstioges Zubehör wie Segel o.Ä.. Auch nachträglich bedruckte Steine kommen für mich nicht in Frage.

    Bei den schwarzen Schnüren für die Segelschiffe habe ich aber Meterware gefunden die 100% dem Original gleicht. Leider wird diese aber nicht mehr so hergestellt. Die neuen Schnüre unterscheiden sich deutlich von den Alten.

    Grüße aus dem Bergischen Land

    Keine ungeöffneten Kartons sammeln, sondern bauen!