Vinland - die Entdeckung Amerikas durch Leif Erikson

  • Ursprünglich für die Ausstellung im Rahmen des Mittelalterfestes 2018 in Eggenburg gebaut, konnte ich mein Vinland-MOC im Rahmen der Legronicon 2019 erneut ausstellen.


    Mehr Fotos in meiner Galerie!

    Ich kriege euch. Und eure kleinen Hunde auch.

  • Aber gerne... drei 48er Grundplatten, reichlich bedeckt mit Platten und Plättchen... ich zähl die Teile leider nicht mit beim Bauen ;-)


    Grundlage ist das Vikings-Set 7018, ich war nur immer unzufrieden, wie unauthentisch Lego das Wikinger-Thema anging. Also aus zwei-drei Schiffsrümpfen einen gemacht, einen richtigen Mast draufgesetzt und auch getakelt.

    Für mich eines der wichtigsten Ereignisse der Wikinger-Geschichte, die Entdeckungsfahrten von Leif Eriksson, waren dann die Grundlage für das MOC... natürlich durften auch Indianer nicht fehlen... sollte ich das Ding nicht jetzt bald zerlegen, schaff ich mir auch ein paar bessere Indianer-Minifigs an, die aus der Western-Serie sind halt Prärie-Indianer des neunzehnten Jahrhunderts und nicht die Küstenbewohner Neufundlands des neunten. ;-)

    Aber keine Kompromisse konnte ich bei den Helmen der Nordmänner eingehen. Hörner gehen ja gar nicht...

    Wer genau schaut, sieht auch den Baum aus dem Buch "Bau dir deine Lego Ritterwelt"...

    Ich kriege euch. Und eure kleinen Hunde auch.

  • Super! Wieder was dazu gelernt! Wenn Hörner gar nicht gehen, vermute ich mal, es ist geschichtlich nicht korrekt? Ich bin da in meiner Kindheit wohl zu sehr von Hey Hey Wicky geprägt. :D

  • :super:


    Dann hoffe ich mal, dass die Serie Vikings um Ragnar Lodbrok halbwegs nah an der Realität ist. ;)

    Hmmm... muss ich mal schauen. The last kingdom war schon mal ganz gut.

    Ich kriege euch. Und eure kleinen Hunde auch.

  • Dann hoffe ich mal, dass die Serie Vikings um Ragnar Lodbrok halbwegs nah an der Realität ist.

    Zwar geschichtlich nicht immer im richtigen Jahr spielend, aber mehr als sehenswert.



    Super! Wieder was dazu gelernt! Wenn Hörner gar nicht gehen, vermute ich mal, es ist geschichtlich nicht korrekt? Ich bin da in meiner Kindheit wohl zu sehr von Hey Hey Wicky geprägt.

    Die Hornhelme haben wir Richard Wagner zu verdanken. Bei frühen Inszenierungen wurden die nordischen Helden und Wallküren mit Hornhelmen ausgestattet