Was denkt Ihr gerade?

  • In einem neuem Video präsentiert der "Held der Steine" einen Avengers-Tower, der sich natürlich nicht Avengers-Tower nennen darf von einem anderem Klemmbaustein-Hersteller. 280 € für ein echtes Träumchen aus Plastik wo man den Leuten vielleicht noch halbwegs erklären kann, warum das knapp 300 € wert sein soll.

    Dann wird das 90 € Set von LEGO daneben gestellt.... das tut dann schon etwas weh, ja.

    Hätte den LEGO so rausgebracht, dann wären wir bei 700-800 € und mehr. Deswegen wird sowas nicht kommen.

    Schade.

  • Ich frage mich immer wieder, wie sich solche Sets auf dem Markt halten können. Insbesondere die Inhaber der richtig großen Lizenzen (à la Star Wars, Marvel, usw.) müssten doch genug Geld, Anwälte und Beharrungsvermögen haben, um das zu verhindern. Eine offizielle Lizenz werden die Hersteller solcher Sets ja kaum haben, oder?


    Selbst, wenn denen möglicherweise in Asien die Hände gebunden sein mögen, dann müssten solche nicht-lizensierten Produkte (und Raubkopien, usw.) doch spätestens einkassiert werden, wenn Sie in die EU oder die USA eingeführt werden.


    Ich habe mich sogar schon gefragt (Achtung: Verschwörungstheorie ^^!), ob hinter solchen Produkten vielleicht sogar Lego steckt!


    Man kennt das aus der Lebensmittelbranche. Viele teure Premium-Hersteller verkaufen exakt ein- und dasselbe (eigentlich teure) Produkt auch zu einem Bruchteil des Preises beim Discounter - aber unter anderem Namen und/oder anderer Verpackung, damit der "Markenwert" der Originalmarke nicht unter dem Verramschen leidet.


    Bin ich einer großen Verschwörung auf der Spur 8|? Ist Lepin in Wahrheit Lego, und möchte denjenigen, die sich das teure Original nicht leisten können, eine billige Alternative bieten? Wie freundlich, auch wenn sie es nie zugeben würden, um die Marke "Lego" zu schützen [wichtiges Merkmal einer Verschwörungstheorie: Ein Leugnen bestätigt diese nur :d8:!].

  • Eine Lizenz braucht man ja nur, wenn man wirklich geschützte Namen, Bezeichnungen, 3D-Modelle etc. verwendet. Baut man einfach ein Objekt aus einem Film (wie z.B. das Raumschiff vom Mandalorianer) oder auch ein Automodell nach ohne dabei geschützte Firmenlogos und Namen zu verwenden, ist das ja rechtlich vollkommen okay. Die Lizenz von Disney, Porsche oder Marvel braucht man ja nur, wenn man die geschützten Logos etc. verwendet.


    Bitte verwende nicht den Begriff "Raubkopie".

  • In manchen Bereichen (Möbel, Fahrzeuge, Kleidung) gibt es ja schon massive Klagen, wenn einzelne Design-Elemente (angeblich) kopiert wurden (zum Beispiel irgendwelche drei Streifen an Schuhen). Bei Sets der oben angesprochenen Art werden Designs ja zu 100 % abgekupfert und als Spielzeug umgesetzt - seien es Fahrzeuge, Figuren/Kostüme oder anderes.

    Wenn es um "Gattungsbegriffe" geht, wird ja immer argumentiert: [Etwas vereinfacht] Wenn Du 100 Leuten einen No-Name-Noppenstein oder eine No-Name-Spielfigur unter die Nase hältst und fragst "Was ist das?" - und 98 dann antworten "Lego" - dann ist "Lego" zum allgemeinen Gattungsbegriff geworden (vgl. "Tempo", "Bobby Car", "Flex", usw.).


    Und bei den nicht-lizensierten Sets werden ja zweifelsohne Elemente aus bestimmten Filmen nachgeahmt.

    Bitte verwende nicht den Begriff "Raubkopie".

    Raubkopie, Raubkopie, Raubkopie - warum denn nicht?

    Damit meine ich (im Lego-Zusammenhang) 1:1-Kopien von Original-Sets.

  • In manchen Bereichen (Möbel, Fahrzeuge, Kleidung) gibt es ja schon massive Klagen, wenn einzelne Design-Elemente (angeblich) kopiert wurden (zum Beispiel irgendwelche drei Streifen an Schuhen). Bei Sets der oben angesprochenen Art werden Designs ja zu 100 % abgekupfert und als Spielzeug umgesetzt - seien es Fahrzeuge, Figuren/Kostüme oder anderes.

    Wenn es um "Gattungsbegriffe" geht, wird ja immer argumentiert: [Etwas vereinfacht] Wenn Du 100 Leuten einen No-Name-Noppenstein oder eine No-Name-Spielfigur unter die Nase hältst und fragst "Was ist das?" - und 98 dann antworten "Lego" - dann ist "Lego" zum allgemeinen Gattungsbegriff geworden (vgl. "Tempo", "Bobby Car", "Flex", usw.).


    Und bei den nicht-lizensierten Sets werden ja zweifelsohne Elemente aus bestimmten Filmen nachgeahmt.

    Solange diese Elemente aber nicht explizit geschützt sind, kann sie jeder nachbauen, wie er möchte. Ich darf es nur nicht genau so nennen (falls der Name geschützt ist). Daher gibt es ja auch schon immer Spielzeugautos die 1:1 aussehen wie ein Porsche 911 oder ein MB Trac 1800 Intercooler, aber ohne Lizenz verkauft werden, weil nirgendwo ein Porsche-Logo oder Mercedesstern aufgedruckt ist und auch weder Marken- noch Modellbezeichnungen verwendet werden.

    Raubkopie, Raubkopie, Raubkopie - warum denn nicht?

    Damit meine ich (im Lego-Zusammenhang) 1:1-Kopien von Original-Sets.

    Der Begriff suggeriert aber, daß körperliche Gewalt angewendet wurde um die Kopie zu erstellen. Begriffe wie "Urheberrechtsverletzung" oder "Lizenzverstoß" passen besser, waren aber der Musikindustrie, die die (legale) Privatkopie unterbinden wollte, nicht reißerisch genug.

  • Dann wird das 90 € Set von LEGO daneben gestellt.... das tut dann schon etwas weh, ja.

    Was vom "Helden" nie gesagt wird ist, Produkte von Lego kosten auch in der Entwicklung und Herstellung deutlich mehr als dies bei zb. BB der Fall ist. Nimm doch nur die Lohnkosten von 3 Fabriken in Europa und vergleiche diese mit den Kosten in Asien. Nimm doch nur die Auflagen die Firmen in Europa haben gegenüber denen in Asien. Das muss auch alles bezahlt werden. Es wird nicht dazu gesagt weil solche Vergleiche nur ein Ziel haben, nämlich Lego wieder in ein gewisses Licht zu rücken. Ich will die Preise bei Lego nicht verteidigen, aber diese ständig falschen- und teils unqualifizierten Äußerungen vom "Helden" und seiner Gefolgschaft nerven nur noch.

    Liebe Grüsse Gert!

  • Das Video habe ich mir angesehen. Das ist aber wieder typisch XXXX der Steine, 2 Dinge zu vergleichen, die nicht zu vergleichen sind. . . Was richtig ist, das der große Turm bei TLC mehr als 280 Euro gekostet hätte. Eine berechtigte Frage ist, ob es immer mit Lizenzen sein muß, ist das wichtig? Muß es mit Lizenz sein? Den Turm hätten sie so nicht bauen können weil sie eine Partnerschaft mit dem marvelbesitzer eingegangen sind. Ich würde mir wünschen, das Star Wars zurückgegeben wird, es wiederholt sich alles. DC dürfte gerne auch abgegeben werden. Und dafür ein lizenzfreies Thema, etwas erwachsener als Ninjago.

  • Soweit bekannt ja. Es ging mir auch nicht darum den HdS für sein neuestes Video (welches mir zufällig von YT angeboten wurde) zu bejubeln, noch darauf hinzuweisen das eine Amazon- oder BB-Bestellung für das Ding raus ist (was nicht der Fall ist).


    Eher das Gefühl wenn Dir unvorbereitet etwas vor den Latz geknallt wird, welches genau Deinen Vorlieben entspricht und von dem Du weißt, das es so nie von der Firma kommen wird die nach wie vor 100% Deiner Klemmbausteine und Setkäufe ausmacht.

    Iron-Man ist halt mein Sammel-Thema Nr. 1 und das Ding ist schon ziemlich schick.

  • ... Eine berechtigte Frage ist, ob es immer mit Lizenzen sein muß, ist das wichtig?

    Ich fürchte, die Antwort ist "Ja". Die Leute definieren sich heute sehr über Marken. Wer Fan von "Star Wars" ist, der will nicht irgendein No-Name-Lego-Raumschiff, der will den Rasenden Falken aus Star Wars. Und der will die Star-Wars-Charaktere als Minifiguren.


    Wer Indiana-Jones-Fan ist, der will nicht irgendwelche Pharao's-Quest-Abenteurer-Sets.

    Wer Fluch-der-Karibik-Fan ist, der will nicht irgendwelche Piraten-Sets.

    Und so weiter.


    Und solange die Leute bereit sind, dafür entsprechend mehr Geld auszugeben (und das sind sie - wenngleich zum Teil zähneknirschend), lohnt sich das für Lego. Auch wenn in der AFOL-Szene gerne gemutmaßt wird, dass im Lego-Management nur grenzdebile Realitätsverweigerer sitzen, sind die dort ganz sicher nicht blöd (wie u. a. die aktuellen Rekordzahlen zeigen). Lizenzen sind erst mal teuer, aber sie lohnen sich! Sonst hätte Lego nicht so viele im Sortiment (und sonst könnte ich nicht alles von Bettwäsche über Cluedo/Risiko/Monopoly und Coladosen bis zur Zahnpasta mit [Harry-Potter-/Star-Wars-/Jurassic-World-/Marvel-/.../...]Aufdruck kaufen!).


    Das soll nicht heißen, dass es nicht auch ein Käufer-Potenzial für lizenzfreie Ritter- oder Piratensets geben würde. Aber ich bin sicher, dass sich die Ritterburg mit Herr-der-Ringe-Lizenz um ein vielfaches besser verkauft!

    ... Ich würde mir wünschen, das Star Wars zurückgegeben wird, es wiederholt sich alles. DC dürfte gerne auch abgegeben werden. Und dafür ein lizenzfreies Thema, etwas erwachsener als Ninjago.

    Als Lego-Star-Wars-Fan bin ich verständlicherweise anderer Meinung. Das mit den Wiederholungen ist zwar richtig. Aber zum einen sind immer wieder neue Sachen (und vor allem Figuren) dabei, die es noch nicht gab - und zahlreiche bevorstehende neue Filme und Serien bieten da auf Jahre ein unerschöpfliches Potenzial.

    Und zum anderen bin ich zwar selber vom x-ten Snowspeeder, Falken oder TIE-Fighter genervt, betrachte diese aber als "Grundsortiment". So wie Brot und Butter im Supermarkt. Gibt es immer. So lange es zusätzlich auch andere interessante Dinge gibt (im Supermarkt die Aktionsware), kann ich damit leben.

    • Offizieller Beitrag

    Als Lego-Star-Wars-Fan bin ich verständlicherweise anderer Meinung. Das mit den Wiederholungen ist zwar richtig. Aber zum einen sind immer wieder neue Sachen (und vor allem Figuren) dabei, die es noch nicht gab - und zahlreiche bevorstehende neue Filme und Serien bieten da auf Jahre ein unerschöpfliches Potenzial.

    Und zum anderen bin ich zwar selber vom x-ten Snowspeeder, Falken oder TIE-Fighter genervt, betrachte diese aber als "Grundsortiment". So wie Brot und Butter im Supermarkt. Gibt es immer. So lange es zusätzlich auch andere interessante Dinge gibt (im Supermarkt die Aktionsware), kann ich damit leben.

    Und zu guter Letzt kommen immer neue Star Wars Fans hinzu. Oft Klein und auf Mama Teilzeit Girokonto angewiesen. Zumindest nicht die Kaufkraft im Rücken die ein 2001 produziertes SW Set gerade kostet. Von daher sind diese Wiederholungen auch aus anderen Gründen sehr lobenswert. Finde ich.

  • Denke gerade, das es hier im Forum auch Mitglieder gibt, die es mit der Ehrlichkeit nicht so genau nehmen. Traurig.

    Beste Grüße an alle,

    Rolf

    • Offizieller Beitrag

    Oh mann, das Video über den Avengers-Tower haut natürlich rein. Was für ein Set für 280,- €. schwitz.gif Überirdisch. love.gif

    Ich war an der Stelle raus wo er das "alternativ verwendbare 'A'" zeigte. Ich kenne mich mit Lizensverletzung etc nicht aus. Aber für eine dunkle Grauzone reicht es garantiert schon.