Was denkt Ihr gerade?

  • Das Finanzamt soll mich doch einfach in Ruhe lassen:cursing:. Ich will und brauch von denen nix, anders rum sollte es auch so sein.

    Nachher opfere ich wichtige Lebenszeit um den eben ausgefüllten Bescheid (Abgabeschluss 31.07, also gestern) zu denen zu bringen. Das ist eine Stunde Fahrzeit, die ich sinnvoller nutzen könnte.

  • Gestern den Kontoauszug gezogen und erst über einen Hinweis erschrocken: ab dem 09.08.21 soll man wohl Nachweise erbringen bei Bareinzahlungen über 10.000 € woher das Geld kommt/stammt.

    War aber so verklausuliert im Satz das ich dachte ich müßte mich dafür rechtfertigen wenn ich über 10.000 € auf dem Konto haben und sie das dann gleich mal zur Bafin schicken.

    Ironischerweise ja wirklich ein "Problem" geworden über die letzten Jahre.

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Am Freitag habe ich über meinen Arbeitgeber Schultüten gepackt. War mal ne nette Abwechslung. Am Samstag sollten die dann verteilt werden. Das Verhalten einiger Leute dabei war gelinde gesagt zum <X

    War aber vorauszusehen, was erwartet man heutzutage auch schon noch großartig von seinen Mitmenschen.

  • Das ich Flohmärkte liebe 💘💘💘💘💘💘💘

    Habe heute eine Telefonanlage von Siemens mit 3 Geräten und AB in Top Zustand für 8,00€ geschnappt.

    Funktioniert tadellos :oben:

    LG

    Hans

  • Gestern den Kontoauszug gezogen und erst über einen Hinweis erschrocken: ab dem 09.08.21 soll man wohl Nachweise erbringen bei Bareinzahlungen über 10.000 € woher das Geld kommt/stammt.

    War aber so verklausuliert im Satz das ich dachte ich müßte mich dafür rechtfertigen wenn ich über 10.000 € auf dem Konto haben und sie das dann gleich mal zur Bafin schicken.

    Man muss es ja nicht einzahlen. Einfach nichts abheben und eine Zeit lang alles in Bar bezahlen bzw. dann eben Monat für Monat 9999.99 Euro einzahlen. Ich hatte aber noch nie über 10.000 in Bar irgendwo her bekommen.

  • Was? Du kriegst nicht nachts in dreckigekligen Hinterhöfen oder an Notausgängen der Discos dieser Welt Geldkoffer überreicht? Was hast du nur falsch gemacht ......

    Edith I vergaß: *grins*

    Edith II : Ich will den Eurojackpot gewinnen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Matze2903 ()

  • Man muss es ja nicht einzahlen. Einfach nichts abheben und eine Zeit lang alles in Bar bezahlen bzw. dann eben Monat für Monat 9999.99 Euro einzahlen. Ich hatte aber noch nie über 10.000 in Bar irgendwo her bekommen.

    Ich auch nicht.

    Ich habe nur über die letzten Jahre etwas angespart und als ich das mal vom Giro aus Sparbuch packen wollte machten die schon dicke Augen.

    Aber das ich erstmal 10.000 € Bar habe und dann einzahlen will kommt (leider) nicht vor, keine Sorge.

    Hat ja auch idR niemand zu Hause rumliegen solche Summen, zumindest Otto-Normal nicht.

    Theoretisch könntest Du aber 2 Jahre lang jeden Monat was abheben und unter die Matratze legen. Und wenn Du das dann auf einen Schlag einzahlen willst, dann würden sie Fragen woher das Geld kommt, obwohl es immer schon Deins war.


    Wie gesagt, im ersten Moment dachte ich beim Lesen sie würden generell bei größeren Summen nachhaken. Aber das ich mal solche Mengen auf einen Schlag einzahle wird vermutlich niemals vorkommen, nein.

  • weit über 3000 Überseecontainer gingen im vergangenen Jahr über Bord. Und knapp 50 Containerschiffe sind im vergangenen Jahr gesunken. Ich wüsste jetzt nicht einen einzigen Nachrichtenbeitrag dazu. Quelle Seenotretter.

    Und wir machen uns Gedanken um Plastik Strohhalme.

  • Kann mir gut denken, das in den 3000 Container radioaktiver Abfälle war. :/

    Ungeachtet dessen, wer weiß schon, was so alles im Meer entsorgt wird.

  • Kann mir gut denken, das in den 3000 Container radioaktiver Abfälle war. :/

    Ungeachtet dessen, wer weiß schon, was so alles im Meer entsorgt wird.

    Zumindest ansatzweise könnte das was dran sein. Zitat: Die meisten Schiffe gehen durch Feuer an Bord verloren. Dieses entsteht meist in Containern die falsch gelagert werden. Dieses geschieht aus falschen oder fehlenden Angaben zu den Inhalten.

  • Mich wundert eher, das es nur 3000 sind. Wenn man sich die Containerschiffe ansieht, wie hoch die aufgestapelt werden, da bin ich immer wieder überrascht, was die Physik noch zulässt, weil der normale Menschenverstand bei dem Anblick sagt: da muss kentern! Macht es dann zwar nicht, dafür räumt dann starker Wellengang meist die schlecht gesicherten Container vom Board.

  • Mich wundert eher, das es nur 3000 sind. Wenn man sich die Containerschiffe ansieht, wie hoch die aufgestapelt werden, da bin ich immer wieder überrascht, was die Physik noch zulässt, weil der normale Menschenverstand bei dem Anblick sagt: da muss kentern! Macht es dann zwar nicht, dafür räumt dann starker Wellengang meist die schlecht gesicherten Container vom Board.

    Immer wieder toll anzusehen im Hamburger Hafen. Wobei die ganz großen Pötte ja nur teilbefüllt hier rein kommen.

  • Bei mir brettern 150m Luftlinie auch die Lastwagen vorbei mit Waren aus Osteuropa oder auf dem Weg dorthin zurück vom Hafen auf meiner Seite der Förde.

    Auf der anderen (aber nicht nur dort) haben wir dann ja noch die Kreuzfahrer die Kiel ansteuern, dann die Werft die Pötte baut (auch U-Boote) und noch ein wenig Marine.

    Bei letzterer war ich ja auch vor nun mehr 22 Jahren. War auf einem Zerstörer unterwegs und habe mir mit immerhin knapp 20.000 Seemeilen ein wenig die Welt angesehen (Karibik, USA, Madeira). 3x hatten wir Sturm und ja, da lernt man Respekt vor dem Meer und Wetter zu bekommen.

    Und wenn ich weiß wie ein Zerstörer da abgeht, da frage ich mich auch immer wie die das mit den übervollen Containerschiffen hinbekommen.

  • Bei mir brettern 150m Luftlinie auch die Lastwagen vorbei mit Waren aus Osteuropa oder auf dem Weg dorthin zurück vom Hafen auf meiner Seite der Förde.

    Auf der anderen (aber nicht nur dort) haben wir dann ja noch die Kreuzfahrer die Kiel ansteuern, dann die Werft die Pötte baut (auch U-Boote) und noch ein wenig Marine.

    Bei letzterer war ich ja auch vor nun mehr 22 Jahren. War auf einem Zerstörer unterwegs und habe mir mit immerhin knapp 20.000 Seemeilen ein wenig die Welt angesehen (Karibik, USA, Madeira). 3x hatten wir Sturm und ja, da lernt man Respekt vor dem Meer und Wetter zu bekommen.

    Und wenn ich weiß wie ein Zerstörer da abgeht, da frage ich mich auch immer wie die das mit den übervollen Containerschiffen hinbekommen.

    Gibt ja auch da mittlerweile einige Youtube Videos zu. Da wird mir beim Film schauen schon seekrank🤣

    Wegen Tiefgang?

    Da wird ja gerade die Fahrinne tiefer gelegt. Gab jahrelang Proteste. Wohl ist vielen Menschen nicht dabei. 4 x wurde die Elbe alleine seit der Flutkatastrophe in Hamburg vertieft. Von ca 11 m auf bis zu 19m. Da könnte bei ähnlichen Wetterverhältnissen wie 1962 eine ganze Menge mehr Wasser rein drücken. Da nutzen dann auch die modernsten Deiche und Schutzmauern nichts.

  • 1x um Skagerrak, 2x in der Biscaya. Ob "drüben" in der Karibik auch noch "etwas mehr Wind" war kann ich mich nicht mehr dran erinnern.

    Und Sturm ist nicht wenn ich das sage, sondern der Kapitän/Kommandant.

    Aber einer gewissen Seitenneigung klappen die Antennen und ähnliche Aufbauten ab, um ein Umkippen des Schiffs zu verhindern. Der Tripp sollte 3 Monate gehen und schon nach wenigen Tagen hatten wir das so, das wir nur noch wenige Grad davon entfernt waren.

    Es macht auch Fun im Ausguck zu stehen, sich festzuhalten und dann mehrere Meter hoch und runterzufahren, wenn das Schiff in ein Wellental kommt. Oder man steht am Steuerrad.

    Das sind Erinnerungen die halten.

  • Fiebere ungeduldig den morgigen Feierabend entgegen. Die Grundplatten Bestellung kommt Morgen und bekommen einige OSB Platten für die Vergrößerung meines Dioramas. Die Schafe sind unterwegs und das Beste, ich hab dann 2 Wochen Urlaub. Dann gibt's wieder mal ein größeres Update und einige Bauberichte kommen auch noch.