Kaserne Anfang des 19. Jahrhunderts.

  • Habe heute frei und verpacke gerade diese Reste eines alten MOC's. Musste ich leider teilweise plündern und wollte die entnommenen Teile nachordern. Wer viel Zeit hat kommt dann schon mal auf ganz schlechte Ideen.

    Werde zu den Figuren einen Kasernenkomplex bauen. Habe die Anfangsgröße kurz überschlagen. Es werden acht 48x48 Bodenplatten.

    Hier zunächst einige Bilder des alten MOC. Es sind 198 Minifiguren, 42 Pferde und 3 Kutschen.


    Hier der Anfang des Hauptgebäudes. Die Größe sind zwei 48x48er Bodenplatten. Links und recht wird es noch Anbauten auf jeweils einer 48x48 Platte geben.


    Jetzt steht schon fest, dass ich mit 22.000 Steinen bei Weitem nicht auskommen werde. Ein mal groß gebaut macht süchtig!!!!!

  • Ach du liebes bisschen 8| Sooo viele Figuren 8|

    Aus welcher Zeit bzw Serie sind die?

    Da hast du dir ja wieder ein schönes Projekt vor genommen. Bin gespannt und freue mich, dass du uns wieder von Anfang an teilhaben lässt! :oben:

  • Ja cool!

    Was für ein Zeitsprung. Von mehreren 100PS starken Zugmaschinen zurück zu 1 PS. Ich bin sehr gespannt und freue mich auf die nächsten Monate!


    Gruß Guido

  • Jetzt steht schon fest, dass ich mit 22.000 Steinen bei Weitem nicht auskommen werde. Ein mal groß gebaut macht süchtig!!!!!

    Du machst mir Angst 🤣 Vielleicht sollte ich lieber nie was großes bauen. 🙈

    Ich bleibe hier auf jeden Fall mal auf Empfang und werde das weiter verfolgen.

  • Die schwarzen Figuren sind alte Feuerwehrmännern aus den 80er. Die grünen und roten Figuren, die Epuletten und die Kopfbedeckungen sind aus der guten alten Lego-Piratenzeit.

    Danke!

    Du hast eine echt beeindruckende Sammlung! So viel Platz hätte ich gern

  • Erstes Update. Die vordere Fassade der ersten Etage ist geplant.

    Wie ich sehe, bastel ich gerade mit derselben Tür rum. Ist es richtig, dass zwischen Tür und Treppenfliese immer ein kleiner Luftspalt bleibt?


    Bei dir scheint es gerade zu laufen. Ich könnte mir gerade eher die Haare raufen.🤣

  • Wie ich sehe, bastel ich gerade mit derselben Tür rum. Ist es richtig, dass zwischen Tür und Treppenfliese immer ein kleiner Luftspalt bleibt?


    Bei dir scheint es gerade zu laufen. Ich könnte mir gerade eher die Haare raufen.🤣

    Wenn du unter die Halterung für die Tore eine 1x1 Platte setzt und dann fliest schließt es bündig ab.

  • Wenn du unter die Halterung für die Tore eine 1x1 Platte setzt und dann fliest schließt es bündig ab.

    Also ich habe von unten nach oben


    1x1 Platte

    1x1 Brick

    1x1 Brick

    Shutter Holder

    1x1 Brick

    1x1 Brick

    Bogen


    Dann ist unter der Tür gefliest, aber sie hängt leicht in der Luft.

    Jetzt habe ich mal rumprobiert. Ich habe es bündig hinbekommen, aber dann ist mir das eigentliche Problem wieder aufgefallen. :d8:Wenns bündig ist, kann ich nicht nahtlos hinter der Tür weiter fließen. Da der Innenraum definitiv gefliest werden soll, muss ich wohl mit dem kleinen Luftspalt leben.

  • Habe heute ein wenig mit verfügbaren Türelementen "herumgespielt". Fand die Tore zu klein. Habe mich jetzt für diese Varianten entschieden.

    Wenn eine Pferdekolonne in Zweierreihen dadurch galoppieren soll, sicherlich die bessere Wahl. 👍Sonst gibt es Stau und Unfälle 🙈

  • Wenn eine Pferdekolonne in Zweierreihen dadurch galoppieren soll, sicherlich die bessere Wahl. 👍Sonst gibt es Stau und Unfälle 🙈

    Stimmt, damals fuhren Kutschen.

    Da muss man ganz schön umdenken.


    Habe heute ein wenig mit verfügbaren Türelementen "herumgespielt". Fand die Tore zu klein. Habe mich jetzt für diese Varianten entschieden.

    Hast Du irgendwelche Aufzeichnungen? Oder alles frei Nase?

  • Wenn eine Pferdekolonne in Zweierreihen dadurch galoppieren soll, sicherlich die bessere Wahl. 👍Sonst gibt es Stau und Unfälle 🙈

    Die Tore sind der Zugang zum Innenteil, jeweils ein großes Treppenhaus.



    Hast Du irgendwelche Aufzeichnungen? Oder alles frei Nase?

    Baue ohne konkretes Vorbild. Habe mir Bilder von diversen Häusern, Verwaltungsgebäuden etc um 1820 angeschaut. Auffällig war, dass es zu der Zeit wenig verzierte Fassaden gab. War alles zweckmäßig. Lediglich die sehr hohen Räume sind auffällig.

  • Die endgültige Version der Frontseite der ersten Etage steht, Ebenso die Aufteilung der Räume und das Treppenhaus mit Übergang zu beiden Gebäudeteilen. Links und rechts wird mit weiteren Modulen das Gebäude verlängert.

  • Sieht sehr interessant aus!

    Ich bin sehr auf den Stallungskomplex gespannt. Pferde sind ja recht wichtig gewesen.

  • Sieht sehr interessant aus!

    Ich bin sehr auf den Stallungskomplex gespannt. Pferde sind ja recht wichtig gewesen.

    Das wird erst im dritten Bauabschnitt geplant. Nach Hauptgebäude und den beiden Verlängerungsanbauten kommt erst mal der Vorplatz mit Parade der Minifiguren.

    Erst danach wird es die Manschaftsunterkünfte und Stallungen geben. Das wird in diesem Jahr nichts mehr.

  • Das wird erst im dritten Bauabschnitt geplant. Nach Hauptgebäude und den beiden Verlängerungsanbauten kommt erst mal der Vorplatz mit Parade der Minifiguren.

    Erst danach wird es die Manschaftsunterkünfte und Stallungen geben. Das wird in diesem Jahr nichts mehr.

    Klingt ja erst mal schlimm " nicht mehr dieses Jahr"

    Aber ist ja schon bald wieder Halbzeit.😁