"Der Tag, an dem die Bude voll ist"

  • Liebe Steinchenfans!


    Ich habe Angst. Denn irgendwann wird genau dieser Tag bei mir eintreffen. Ich gehöre zu den Leuten, die für ihre Kreationen, sei es ein schönes MOC oder auch einfach nur ein fertiges Set, einen fixen Platz in der Wohnung suchen, sie dort hinstellen und sich am Anblick dieser tagtäglich erfreuen. Ein Zerlegen oder im Keller bunkern kommt bei mir eigentlich überhaupt nicht in Frage. Und auch könnte ich mir mein Hobby garnicht anders vorstellen, als mir jeden Tag meine aufgestellten, fertigen Modelle immer an ihrem fixen Platz anzusehen.


    Doch irgendwann wird einmal der Tag kommen, an dem die vorhandene Fläche für Modelle in der Wohnung einfach voll sein wird. Ab diesem Zeitpunkt weiß ich wirklich nicht mehr, wie es bei mir mit dem Hobby LEGO weiterghen soll. Genau vor diesem Tag habe ich Angst.


    Ich möchte mit dieser Frage weniger die Bauer ansprechen, etwas aufbauen, sich kurz erfreuen und vielleicht fotografieren und danach die Steine ohnehin wieder für das nächste Projekt auseinandernehmen, sondern die, die vielleicht so ticken, wie ich.


    Wie geht ihr mit dieser Situation um?

  • Das Zauberwort heißt Wechselausstellung. Das hat den großen Vorteil, dass ein Set nicht nur einmal aufgebaut wird. Bei mir schlummern 90% meiner Steine in Kartons.

  • Ohja, diesen Moment hatte ich erreicht, als ich die Sammlung meiner beiden Teenies übernommen hatte. Das bedeutete nämlich, dass alle ihre Kisten plötzlich in unserem Wohnzimmer standen. Da wo ich vorher noch gebautes stehen lassen konnte mussten nun Lagerboxen hin. Nun wird halt hier das Lego nachdem Aufbau wieder zerlegt und eingetuppert.

  • Ich mache es wie Hobo. Ein Teil steht im Bastellzimmer / Büro ...die Highlights wie Hogwarts etc stehen im Wohnzimmer, weniger ist mehr. DIe Weihnachtssets sind zum Teil schon wieder eingepackt. Die Modulhäuser bleiben erstmal verstreut ... Nun räume ich gerade die Vitrinen zum Teil aus, dort kommen jetzt alte Schätze rein wie 375 Space Classic. Zudem sind die Sets dann nicht Jahrenlang dem Licht ausgesetzt und vergilben nicht so schnell. Trocken und dunkel ist am besten. Ich kann ja nicht eine Wohnung nach der anderen kaufen nur für mein Hobby :-) ..... Also im wechseln, so endeckt man alte Schätze wieder auf ein neues und erfreut sich wieder. Bei Mocs ist das natürlich anders. Hier habe ich vieles wieder zerlegen müssen :-( habe aber noch die Bilder.

    (kann ich die Bilder drehen? :-)