LEGO Star Wars Thread

  • Titanic mit über 600€ und nun das......800€ für Plaste Spielzeug ......würde mich interessieren ob die zu DM Zeiten für 1200 und 1600 Mark auch verkauft worden wären??????

    Sorry aber ich kann nur den Kopf schütteln weil solche Summen für mich nicht zu verstehen sind.

    Wünsche den Käufern trotzdem viel Spaß daran......Ich "überfalle" nächstes Jahr lieber die Fabrik im Legoland und kaufe ein bis der Arzt kommt :haha2:

    LG

    Hans

    Das ist schon heftig, ja. Aber kommt sicherlich durchdacht jetzt direkt vorm Weihnachtsgeld😅 und ich denke es wird funktionieren

  • Warum? Optisch finde ich es gewaltig. Nur des Preises wegen oder der Umsetzung?

    Der große AT-AT hat nichts, was die kleinen im Spielmaßstab nicht auch haben. Es ist nichts spannendes daran. Für mich sind es einfach nur viele graue Plates auf 4 Beinen. Und das viel gelobte Interieur ist einfach nur Luft mit ein paar Sitzen. Der Preis...da brauch man nicht drüber sprechen 8o

    Aber gut, ich bin eh nicht der typische Star Wars Fan. Ich habe wirklich nur wenig Interesse an Raumschiffen und Walkern und den ganzen Schlachten. Mich interessiert vor allem die Galaxie mit all ihren unterschiedlichen Bewohnern, Planeten und Organisationen (Verbrechersydikate, Schmugler, Schrottsammler, Minenbetreiber, Cantinas, etc... okay, vieles davon ist nicht mehr im Kanon, aber das ist mir egal.)


    Habe letztens die Star Wars Droids (Trickfilm) Folge "The Lost Prince" von 1985 bei Youtube gesehen, in der R2-D2 und C-3PO auf einem Wüstenplaneten in einer Cantina arbeiten müssen. Geht natürlich schief :D Da gibt es den Wüstenplaneten Tyne's Horky, eine Cantina, einen Unterweltbösewicht, Minen mit ihren seltenen Mineralien, etc. Klar ist die Serie für Kinder, aber ich finde das interessanter als eine Schlacht .


    Zurück zur Titanic...die macht einfach als Modell mehr her als der AT-AT.

  • Also ich bin Star-Wars-Fan. Trotzdem flasht mich nicht pauschal jedes SW-Lego-Set. Aber den neuen UCS-At-AT finde ich richtig stark! Ähnlich wie den großen UCS-Millennium-Falcon - während mich der Sternzerstörer und viele andere relativ kalt ließen.


    Was mich bei vielen SW-Sets stört, ist die fehlende Maßstabstreue. Kleine Fahrzeuge (zum Beispiel Speeder) sind meistens völlig überdimensioniert. Große Fahrzeuge/Raumschiffe meistens viel zu klein (was ich da noch verstehen kann, weil die Größe ja sowohl handhabbar, als auch bezahlbar bleiben muss).


    Selbst die UCS-Sets haben völlig unterschiedliche Maßstäbe und passen sowohl untereinander, als häufig auch mit den Minifigs nicht richtig zusammen. Aber das neue AT AT hat die perfekte Minifig-Größe (auch wenn man über den "richtigen" Minifig-Maßstab ausführlich philosophieren kann - vielleicht starte ich hierzu bei Gelegenheit mal einen eigenen Thread).


    Bleibt aber am Ende der knallharte Preis... Ganz schöne Ansage! Das einzige UCS-Set, das ich bisher besitze ist der große Falke. UVP ist ebenfalls 800,- EUR. Den konnte ich mal für ca. 570,- EUR ergattern. Das war aber ein Herzenswunsch, da kommt der AT AT trotz allem nicht dran. Ob ich selbst für diesen Preis hier zugreifen würde, weiß ich nicht... Aber billiger wird man ihn kaum bekommen. Schwer zu sagen, aber ich vermute eher, dass er am Ende nicht bei mir landen wird...

  • Wenn da nicht spezielle neue Teile drinnen sind wäre es ja auch möglich die BA von Lego im Download zu bekommen und das Modell nachzubauen.

    Wenn ich für jedes Teil mal 6 Cent ansetzen wären es um die 400€

    Ok für den eingefleischten Sammler is das nix weil keine OVP und keine gedruckte BA vorhanden.

    LG

    Hans

  • Wenn ich das Set so günstig rebricken könnte, wären die OVP und die Originalanleitung für mich verzichtbar.


    Ich glaube aber kaum, dass man im Schnitt mit 6 Ct/Teil hinkommt (zumal sogar ganz neue Teile dabei sind, die erst mal exklusiv und teuer sein werden).


    Wenn die Anleitung, bzw. Teileliste raus ist, schaue ich mir die mal an. Aber deutlich unter UVP wird man da meiner Meinung nach wahrscheinlich nicht wegkommen.

  • Supermarkt, Tankstelle, bald ist kein Geld mehr übrig für Lego schon garnicht bei solchen Preisen.

    Dann baue ich vielleicht endlich mal mit dem was ich habe und nicht immer nur neue Set's 😳

    Hab ich das jetzt geschrieben? 🤣

  • Ich frage mich manchmal ob das 501. Set/Battlepack, wie auch immer man es nennen möchte, einen Einfluss auf die Preise zukünftiger Battlepacks hat. Die Leute haben Lego so lange auf Social Media genervt bis die das 501. Set rausgebracht haben. Aber dann für 30 Euro! Es wurde trotzdem gekauft und ich kann mir vorstellen, dass da irgendwie ein weiterer Damm gebrochen ist... und jetzt kostet ein normales Battlepack eben 20 Euro.

    Den ganzen Kleinkram mal nicht beachtet, es geht ja um die Figuren. Inflation? Tja :D

    Und beim Dark-Trooper Set, wo alle nur die Trooper wollen, hauen sie Luke mit rein und ein paar Steine für die Szene und schwupp...

    Aber egal, bin eh kein Army Builder und hätte mit die Sets eh nicht gekauft.

    Es kommen ja noch die Accessoire Packs oder wie die heißen mit 4 Figuren für 15€.


    Wann kommen denn immer so die Bilder für die März-Sets? Müssen wir da bis nächstes Jahr warten?

    Ich will endlich Bobas Palast sehen. Ich will, ich will :D

  • Dauert nicht mehr lange😊

  • Um Tankstelle kann man ja auch keinen Bogen machen als Auto-Besitzer aber ich kann mich verweigern etwas was mir zu teuer ist bei Lego zu kaufen.

    Aber was dem einen Lego ist, ist dem anderen sein Auto. Ich werde mein Pferdchen auch noch fahren wenn der Sprit 5€ kostet per Liter.....zwar nicht mehr jede Fahrt aber die Freiheit meinen 5,0 liter V8 brüllen zu lassen lasse ich mir nicht nehmen....getreu nach dem Motto von Markus....Ich will Spaß ich geb Gas :haha2:

    LG

    Hans

  • Meinen Vorrat an Lego habe ich in letzter Zeit auch ordentlich aufgestockt und will langsam aber sicher mal kürzer Treten und endlich wieder MOC's bauen anstelle von Setbauten.

    Aber auf keinen Fall vor Jannuar, wir müssen da vorher nochmal in einen gewissen Laden, Guido. ;)