Lego Creator Expert 10262 (James Bond Aston Martin DB5)

  • Hallo zusammen,


    wie versprochen folgt hier der Baubericht zu dem im Titel genannten LEGO-Modell, welches ich in der Jubiläums-Aktion gewonnen habe. :thumbsup: Leider hat sich die Lieferung etwas verzögert, was aber nicht an den Admins des Forums lag. Ist ja aber auch nicht schlimm, angekommen ist es ja - wenn auch ein kleiner Schaden oben im Karton ist (siehe 1. Bild), aber ich will mal nicht so sein :-P




    Zum Modell:

    Release: 2018

    Teile: 1.295

    LxBxH: 48 x 28 x 9 cm

    Gewicht: 1.514 g

    Preis: 149,99 UVP


    Zum Auto:

    Produktionszeitraum: 1963 - 1965

    Leistung: 4,0 Liter Hubraum, 286 PS

    Höchstgeschwindigkeit: 229 km/h

    Listenpreis: 78.000 Britische Pfund (= 87.500 €)


    Auftritte hatte er in folgenden Bond-Filmen: Goldfinger, Feuerball, GoldenEye, Der Morgen stirbt nie, Die Welt ist nicht genug, Casino Royale und Skyfall.


    Die Anleitung ist super detailliert und macht den Aufbau sehr einfach - an manchen Stellen muss man allerdings schon genauer hinschauen. Auf den ersten paar Seiten erhält man einige Infos zu dem Auto und zu den Auftritten in James Bond Filmen. Die Texte sind auf Englisch und Französisch abgedruckt, es gibt aber auch die Möglichkeit, diese auf Deutsch einzusehen. Nach ein paar Seiten erhält man dann die "license to build" (Lizenz zum Bauen) und es geht los.




    Das Set ist in vier Bauabschnitte unterteilt, außerdem gibt es insgesamt 17 Aufkleber. Ich habe an einem freien Tag morgens gegen halb 8 angefangen und war dann gegen 13 Uhr fertig, nebenher habe ich noch eine Serie geschaut... ich würde also eine ungefähre Bauzeit von 4 bis 5 Stunden netto zugrundelegen.




    Der erste Bauabschnitt gestaltet die Grundstruktur, welche auf einer soliden Technikbasis steht. Links sieht man eine art Hebel, das ist hinterher der Hebel für den Schleudersitz. Der Schalthebel lässt vermuten, dass der Wagen eine Schaltung kriegt; ist aber nicht so, dazu komme ich später! ;-)




    Sehr schön, wie mit den Bricks Modified die edle Lederausstattung nachgestellt wird. Das findet sich übrigens im ganzen Innenraum wieder.




    Witziges Detail, in der Fahrertür ist eine vorhanden, hinter der sich ein geheimes Telefon versteckt. Vor dem Schalthebel befindet sich ein Teil des Armaturenbretts, der sich drehen lässt - entweder harmlose Lüftungsschächte oder - wie hier - ein GPS-Tracker.




    Die Leitungen im Sechs-Zylinder-Motor werden mit kleinen Pistolen dargestellt, ob das so üblich ist, weiß ich nicht; da es sich jedoch um ein James Bond Auto handelt, fand ich das ganz witzig und habe mich sehr darüber gefreut. Euch wollte ich das nicht vorenthalten. :-)






    Auf den beiden oberen Bildern ist die Funktion des Schalthebels zu sehen. Schalthebel vorne, harmlose Leuchten in der Front - Schalthebel hinten, Maschinengewehre.



    Ende des dritten Bauabschnitts mit Blick in den Motor, der sehr gelungen scheint. Auch die Karosserie macht jetzt schon viel her, finde ich. Man sieht, dass das ein edles Auto wird.




    Ein Kugelschutz für die Heckscheibe, die sich durch Drehen am rechten Auspuff ausfahren und einklappen lässt. So wird Bond vor Verfolgern geschützt.






    Fertig! Bilder von vorne und hinten. Die Nummernschilder lassen sich übrigens in vier verschiedene Positionen drehen, sodass man den Wagen immer tarnen kann - so gut das bei einem solchen Schmuckstück geht, von denen übrigens nur wenige hundert weltweit gibt. Die Türen und der Kofferraum lassen sich öffnen, die Motorhaube nicht. Die Reifen und die Felgen sind super und lassen sich super in MOCs verwenden, wenn man mal selber einen solchen Boliden seiner Träume nachbauen will. Auch die vielen silbernen Teile werden dabei sicherlich nützlich sein. Achja, eine Lenkung hat der Wagen übrigens nicht - der ist auch relativ instabil, zum Spielen eignet der sich definitiv nicht - klar kann man die Funktionen nutzen, das läuft auch super, aber zum Rumfahren ist das nix. ;-)



    Blick in den Innenraum, es gibt fünf mal die bedruckte Tachoanzeige - ob da nicht etwas mehr Variation möglich gewesen wäre weiß ich nicht, aber man will sich ja nicht beschweren... :-)


    Fazit:

    Soweit ich weiß, ist das Modell relativ umstritten. Ich bin auch erst ganz frisch wieder in Lego eingestiegen, weswegen ich nicht aus verschiedenen Creator (Expert) Sets Referenzen ziehen kann. Ich kann nur aus meiner großen Star Wars Sammlung aus den 90ern und frühen 2000ern Erfahrung schöpfen. Aber ich finde das Modell sehr gelungen und es hält viele Überraschungen bereit. Ich habe auch lange nicht alle Details aufgeführt, die das Auto aufweist. Der Aufbau macht auf jeden Fall Spaß, weswegen ich das auch am Stück aufgebaut habe und auch gar nicht aufhören wollte. Vielmehr war ich traurig, als es dann geschafft war. ;-)


    Der Teilepreis von 12 Cent kann sich sehen lassen, das ist zum Beispiel im Vergleich zum Alten Angelladen (7 Cent pro Teil) schon recht viel. Ich weiß allerdings nicht, ob es da zwischen den Creator Expert Sets und den Ideas Sets Unterschiede gibt. Nach meiner Meinung sollte man das Set mal kaufen, wenn es günstiger geworden ist oder mal in Angebot ist - den ein schönes Modell erhält man hier allemal.


    Ich hoffe, ich konnte mit euch meine Freude über den Gewinn etwas teilen. Nachdem ich dieses Set aufgebaut habe, bin ich auf jeden Fall voll im Lego-Fieber drin. Nachdem ich mir letzten Monat im Angebot das Technic Extrem Geländefahrzeug besorgt habe, war meine Freude etwas gedämpft - vielleicht bin ich doch eher der System-Fan, als der Technic-Fan....das wird sich bestimmt noch zeigen ;-) Ich habe ja Zeit...


    Noch eins: Das ist mein aller erster Baubericht, konstruktive Kritik ist willkommen. Denn ich will, dass dies nicht mein letzter Baubericht ist. Durch so einen wird man nochmal richtig auf die kleinen Details aufmerksam und kann sich noch viel mehr darüber freuen :-)


    *danke*


    Gruß

    BrickNik (Niklas)

  • Moin,

    Schöner Bericht! Herzlichen Glückwunsch noch einmal zu dem schönen Fahrzeug.

    Bei dem Einfügen der Bilder ist aber leider was schief gelaufen.

    Vermutlich hast Du einmal eine zu lange Pause beim Beitrag gemacht und die Funktion "Beitrag wieder herstellen" aktiviert. Da sind die Bilder dann noch nicht bei Steinchenfans gespeichert und sind somit nicht sichtbar. Füge sie bitte einfach noch mal ein.

    Gruß Guido

  • Danke für den schönen Baubericht!

    Ich finde eigentlich überhaupt nicht, dass dieses Modell umstritten ist. Klar, Kritikpunkte hier und da gibt es bei fast allen Sets.


    Mir ist es im Moment nur leider noch etwas zu teuer. Wenn ich es irgendwo einmal für einen Hunni sehe, werde ich aber zuschlagen.

  • Ich mag ja eigentlich nichts so richtig gerne, was den Minifig-Scale über- oder unterschreitet. Aber die Serie im Maßstab des Bulli, Käfers, Mini Coopers oder auch diesem Modell finde ich trotzdem voll schön fürs Regal oder die Vitrine. Gerade die Features, auch wenn man sich nur beim Bauen, beim Ausprobieren ein- oder zweimal und dann wieder beim Präsentieren vor Gästen erlebt, finde ich ganz großartig. Den Preis, den LEGO dafür aber in den einen Shops verlangt, finde ich enorm zu hoch, Lizenz hin oder her. Aber ich freue mich für jeden, der sich das tolle Teil ins traute Heim holen kann.

  • Auch von mir danke für den Bericht. Ich habe mich bisher noch an keines der Creator Expert Fahrzeug gemacht, dementsprechend ist der Aston Martin auch etwas an mir vorbei gegangen. Cool finde ich die vielen Gimmicks, die bondmäßig eingebaut wurden. Man kann ihn jetzt mögen oder nicht, aber an sich ist es ein gutes Modell...

  • :d6:Funfact::d6:


    Der Stein mit aberundeter Ecke direkt hinter dem Scheinwerfer wurde zwar extra für dieses Set neu entwickelt, auf dem Produktfoto auf der Verpackung ist dieser jedoch nicht zu sehen! Zu dem Zeitpunkt, als das Foto für die Schachtel aufgenommen wurde, war die Form für den neu entwickelten Stein noch garnicht im Einsatz! Das bedeutet, dass direkt bei LEGO selbst aber der bereits vorhandene 2x3 Stein mit abgerundeter Ecke hergenommen und einfach mit der Bandsäge abgeschnitten wurde.


    Es handelt bei diesem Set also um eines, bei dem offiziell ein Modell mit zerschnittenen LEGO-Steinen auf der Produktverpackung abgedruckt Ist!


    Hier habt ihr es zuerst erfahren! :d12:

  • Vielen Dank für die Info :-)

  • Vielen Dank für die Info :-)


    Müsste jetzt das entsprechende Video wieder suchen, aber diese Aussage kam tatsächlich vom offiziellen LEGO Designer (!) des Modells, also sicher keine "Zeitungsente". :)