Lego BOOST "Build Code Play"

  • Moin, heute möchte ich euch mal Lego BOOST vorstellen.

    Erschrocken habe ich mich erstmal beim öffnen des ziemlich großen Kartons. Zum ersten liegt keine Bauanleitung bei und zum zweiten ist die Schachtel gerade mal zu einem Drittel mit Lego gefüllt. Dafür liegt ein großer Spielplan bei . Dafür also die große Verpackung.

    12 nummerierte Tüten kommen zum Vorschein. Aber hier ist nun erstmal Pause. Weiter geht's nur mit der App.

    Also ab in den Store und die App runterladen. In der Zwischenzeit Batterien in den Motor einsetzen.



    Der elektronische Teil besteht aus drei Teilen. Der Große Batteriekasten ist auch das Gehirn des Ganzen. Hat auch einen Motor mit drin. Ein weiterer Motor und ein Sensor gehört noch dazu.



    Die App ist einfach aufgebaut.


    Nach dem Startbildschirm landet man hier. Hier kann man sich das Modell aussuchen welches man bauen möchte. Vieles ist noch versiegelt. Hier hilft nur bauen und entdecken um alle Bausätze frei zu schalten.



    Hinter dem Rolo ist ein blauer Strudel. Hier geklickt landet man bei den DLCs



    Hier finden sich die Bauanleitung die Boost kompatibel sind. Zum Beispiel die Expert Achterbahn. Das zweite von rechts ist ein Tor welches aufspringt wenn sich etwas nähert. Batmobil, Eisenbahn oder was auch immer



    Hinter den Karten verbergen sich die Anleitungen. Jeder praktischer Bau Teil endet mit einem Programmier Teil.

    Man wird langsam herangeführt.



    Hier mal ein kleiner Einblick.

    Start, Begrüßung, ein Schritt vor, nochmal. 90 Grad rechts und wieder eins vor. Alle Zahlen lassen sich verändern. Texte sind welche hinterlegt. Können aber auch selber eingesprochen werden.


    Noch ein Bild aus dem Baumodus.

    Man kann frei in dem Anleitungsteil hin und her blättern.



    Eine Bauanleitung für ein City Arktis


    Und für ein Ninjago Modell finden sich hier auch. Wenn man die gebaut hat schalten sich Geschenk Kisten frei mit weiteren Extra Funktionen.



    Der Roboter kann den Kopf bewegen, sich fortbewegen und quatschen. Er gibt dir die Hand und noch vieles mehr.



    Der aufgeklappte Spielplan und der Roboter.



    Das Set ist ja bis 12 Jahre empfohlen, aber es macht auch mir riesig Spaß.

    Es sind noch so viele Möglichkeiten zu entdecken. Ein wenig Sorgen macht mir der Spielplan. Hinten ist die Teileliste drauf. Also wo lasse ich das Ding. Ist ca. DinA3 hoch. Passt in keinen meiner Sammler. Aber da findet sich eine Lösung.

    Fazit. Ich finde es richtig cool.

    Gruß Guido

  • Lässt sich der Boost eigentlich nur per App bedienen? Ist ja an sich eine schöne Idee mal den Rohstoff für Papier zu schonen aber nicht jeder hat ein Handy. Liegen irgendwelche Informationen mit bei das man die Bauanleitungen auch woanders her bekommen kann? Würde sich natürlich erübrigen wenn man ihn tatsächlich nur per App steuern kann.

  • Lässt sich der Boost eigentlich nur per App bedienen? Ist ja an sich eine schöne Idee mal den Rohstoff für Papier zu schonen aber nicht jeder hat ein Handy. Liegen irgendwelche Informationen mit bei das man die Bauanleitungen auch woanders her bekommen kann? Würde sich natürlich erübrigen wenn man ihn tatsächlich nur per App steuern kann.

    Ist alles nur in der App verfügbar. Zumindest die fünf Varianten im BOOST Set. Der Umbau für die Achterbahn zB steht aber auch in der Anleitung der Bahn. Wie das mit den anderen Set's ist weiß ich noch nicht. Habe weder das unterstützte Ninjago Set noch das Polar Set.


    Gruß Guido

  • Ja, die App ist sehr umfangreich! Ich suche halt noch immer eine Art Legende mit Kurzinfos für die ganzen Ikons. Das sind so viele Funktionen. Und wenn man das eine Zeit nicht mehr in der Hand hatte ist das wie eine neue Fremdsprache 😂.

  • Ja, die App ist sehr umfangreich! Ich suche halt noch immer eine Art Legende mit Kurzinfos für die ganzen Ikons. Das sind so viele Funktionen. Und wenn man das eine Zeit nicht mehr in der Hand hatte ist das wie eine neue Fremdsprache 😂.

    Kann halt Kinder auch mal gerne überfordern und frustrieren... Unser Boost stand jetzt fast ein Jahr in der Ecke rum... 😒

  • unser Boost ist quasi im Dauergebrauch. Kinder und Erwachsene entwicklen immer wieder neue Modelle.

    Einige davon haben wir inklusive Bau- und Programmieranleitung bei Rebrickable hochgeladen: https://rebrickable.com/users/Bundy/mocs/

    Das ist natürlich eine coole Sache. Der kann ja schon echt ne Menge. Aber wenn man nicht selbst voll und ständig dabei ist , vergisst man einfach die Bedeutung der Ikons. Ich bräuchte da einen Übersichtsplan mit einer Beschreibung. Im Moment bin ich da ganz raus. Die Sensoren sind noch in der Achterbahn verbaut.